fbpx
/ Allgemein / WaPo Berlin – neue Serie in der ARD

WaPo Berlin – neue Serie in der ARD

WaPo Berlin
Pressefotos: ©ARD/Markus Nass/istock
FS an 17. Dezember 2019 - 12:00 in Allgemein, ARD, Fernsehen/TV, Medien, Schauspieler, WaPo Berlin

WaPo Berlin - Neue Serie - ACHT FOLGEN AB 28. JANUAR 2020 - DIENSTAGS UM 18:50 Uhr

Kriminalhauptkommissarin Jasmin Sayed (Sesede Terziyan) leitet das gerade erst von der Polizeipräsidentin Alexandra Falkenbach (Marion Kracht) ins Leben gerufene Pilot- projekt „Wasserkriminaldezernat Eins der Wasserschutzpolizei Berlin“, kurz WaPo Berlin. Seit 30 Jahren lebt Jasmin in Deutschland und weiß nur zu genau, dass Rechtssicherheit keine Selbstverständlichkeit ist. Das Gesetz zu verteidigen, treibt sie an. Um ihr Ziel zu erreichen, hat sie sich ihr ideales Team zusammengestellt, auf das sie sich verlassen kann. Allen voran Paula Sprenger (Sarina Radomski), eine echte „Berliner Pflanze“, mit der sie seit Kindheitstagen eine Freundschaft verbindet.

Eine Freundin als Chefin ... da läuft die Zusammenarbeit nicht immer konfliktfrei. Aber sie ergänzen sich perfekt, denn Jasmin denkt in großen Zusammenhängen, während Paula einen genauen Blick für die menschli- chen Details hat. So bemerkt sie auch sofort die besondere Verbindung zwischen Jasmin und dem Gerichtsmediziner Dr. Jan Conrad (Juri Padel). Gemeinsam sind Jasmin und Paula vermutlich die effektivste Waffe an Bord der WaPo Berlin. Und dann ist da Wolf Malletzke (Christoph Grunert), Kapitän der „Silbermöwe“, der ruhende Pol und Dienstälteste im Team. Wenig entgeht dem genauen Beobachter, weder an den Ufern noch auf dem Wasser – und schon gar nicht an Bord.

Fahri Celik (Hassan Akkouch) ist da eher das Gegenteil. Der Jungspund in der Truppe sprüht vor guter Laune und Energie. Manchmal schwer zu bändigen, trennt er Dienst und Freizeit nicht immer ganz genau. Mit Kommissaranwärterin Marlene Weber (Melina Borcherding) ist das Team komplett. Genau wie Fahri genießt sie ihr Leben, nur dass sie strukturierter vorgeht als er und Aufgaben meist schon erledigt hat, bevor sie darum gebeten wird. Marlene passt in keine Schablone und lässt sich schon gar nicht auf irgendetwas festlegen. Aber so bunt durcheinander gewürfelt das Team der WaPo Berlin auch sein mag: es hält zusammen, und das macht es unschlagbar. Immer mit an Bord der „Silbermöwe“ ist auch Stulle, ein treuer und struppiger Begleiter, von dem Wolf steif und fest behauptet, er sei ein Drogenspür- hund in Rente. Stulle hat seinen Platz in einem ausrangierten Rettungsring und er schließt als erster Freundschaft mit Jasmin.

Eine weitere Hauptrolle bei der „WaPo Berlin“ übernimmt die Hauptstadt Berlin. „Berlin ist Schauplatz vieler Filme und Serien: pulsierend, rau, eine Metropole mit vielen Gesichtern“, sagt Martina Zöllner (rbb), Executive Producer. „Die Hauptstadt aber vom Wasser aus in den Blick zu nehmen, bietet noch ganz andere Perspektiven und war für uns erzählerisch wie visuell ein großer Reiz. Nach Jahren wird es zum ersten Mal wieder eine Vorabendserie aus Berlin geben, das freut uns sehr.“

Produzent Sven Sund von der Saxonia Media unterstreicht: „Wir freuen uns, dass wir nicht nur die ‚WaPo Bodensee‘, sondern auch die Fälle der Wasserschutzpolizei in Berlin erzählen können. Berlin hat mehr als doppelt so viele Brücken wie Venedig, ist durchzogen von Wasserwegen – daraus ergeben sich spannen- de Geschichten mit einmaligen Bildern, die die Zuschauer so noch nicht gesehen haben.“

Nächste Woche werden die Darsteller vorgestellt.

Trailer / Pressefoto

Kommentare sind deaktiviert
Diesen Artikel bewerten
X