fbpx
/ Allgemein / Endlich wieder JUZI Openair – so wars

Endlich wieder JUZI Openair – so wars

JUZI
Pressefotos: ©PR-Agentur WEISS PR & MEDIA e.U.
FS an 16. August 2021 - 21:02 in Allgemein, Junge Zillertaler, Promi, Volksmusik

Das war das 21. JUZI Openair Sommer, Sonne und strahlende Gesichter

Die jungen Zillertaler luden am Wochenende nach Strass im Zillertal zu ihrem traditionellen JUZI Openair. Bei herrlichem Sommerwetter strahlten die 1.500 BesucherInnen mit den JUZIs und der Sonne um die Wette.

Ein August ohne JUZIopenair? Für viele Volksmusik- und Schlagerfans fast denkunmöglich, schließlich ist der Besuch im Zillertal um diese Jahreszeit seit zwei Jahrzehnten liebgewonnene Party-Tradition. So auch für die Musiker und Gastgeber Markus Unterladstätter, Daniel Prantl und Michael Ringler. Die JUZIs luden unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen, 3-G-Regel und behördlicher Genehmigung pandemiebedingt heuer zu einer etwas kleineren Auflage ihres „Open-Air-Heimspiels“. Dafür quasi mitten im Dorf, wo mit viel Aufwand ein eigenes Event-Gelände aufgebaut wurde.

Mit den Live-Acts Fantasy, Matty Valentino, Atlantis, Zellberg Buam und die Lumpen Mander gaben sich schon im Vorprogramm namhafte Bands der Schlager- und Volksmusikszene in Strass ein musikalisches Stelldichein und sorgten schon am Nachmittag für beste Stimmung.

Nach dem Sonnenuntergang und einem kurzen, kräftigen Regenschauer gehörte den Gastgebern die Bühne. Die jungen Zillertaler genossen es sichtlich, endlich wieder vor einem größerem Publikum spielen zu können. Knapp drei Stunden begeisterten sie ihre Fans mit neuen Hits und echten JUZI-Klassikern wie „So a schöner Tag“, „Der kleine Haifisch“, „Tannenzapfenzupfen“ oder „Auf der Bruck trara“ ehe der Konzertabend mit einem fulminanten Klangfeuerwerk zu Ende ging.

„Es war auch heuer wieder ein schönes Musikfest mit Gänsehaut-Feeling für uns, unter den aktuellen Voraussetzungen ganz besonders. Die Durchführung stand so lange auf der Kippe, wir sind extrem glücklich, dass es zustande kam. Möglich wurde das nur durch die Unterstützung wahnsinnig vieler Menschen. Wir danken allen Partnern, freiwilligen Helfern, Freunden, der Gemeinde, den involvierten Behörden und Blaulichtorganisationen, die rund um das Konzert zum Erfolg beigetragen haben“, so Band-Leader Markus Unterladstätter.

Pandemiebedingt wurde das gesamte Rahmenprogramm heuer um einen Tag gekürzt. Bereits am Donnerstag luden die JUZIs zum Begrüßungsabend der Fangruppen. Am Freitag fand im Rahmen der Warm-up-Party erstmals eine JUZI-Olympiade statt. Da durften sich die Gäste beim wohl verrücktesten Vergleichswettkampf mit ihren Stars messen – in Gaudi-Disziplinen wie „Gummistiefel-Weitwurf“, „Zipfelmützen-Flip“ oder „Tannenzapfen-Zielwurf“.

Pressefotos

Kommentare sind deaktiviert
Diesen Artikel bewerten
X