fbpx
/ Allgemein / DAVID GARRETT ALIVE – My Soundtrack – neue CD

DAVID GARRETT ALIVE – My Soundtrack – neue CD

David Garrett
Pressefotos: © Christoph Köstlin
FS an 7. Oktober 2020 - 17:00 in Allgemein, David Garrett, Klassik, Pop, Promi

DAVID GARRETT - Der Superstar der Klassik, Rock- & Popmusik nimmt uns mit auf seine persönliche Reise durch den Film-Soundtrack seines Lebens.

Jeder von uns hat sie und verbindet besondere Momente und prägende Erlebnisse mit ihnen: Lieblingslieder aus ganz verschiedenen Genres, die sofort Bilder und Emotionen in Erinnerung rufen, ein Lächeln in die Gesichter zaubern, über Liebeskummer hinwegtrösten oder auch anspornen, alles zu geben. Mit „Alive – My Soundtrack“ veröffentlicht Star-Geiger David Garrett am 09. Oktober sein neuestes Crossover-Projekt und damit vielleicht das persönlichste seiner bisherigen Musikkarriere, gerade weil es um Songs und Stücke geht, die eine ganz besondere Bedeutung in Garretts Leben haben: „Mein Herz schlägt für alle Songs auf diesem Album, weil mich mit jedem einzelnen etwas Intensives verbindet. Vielleicht umschreibt es am besten, dass ich sie alle auch ein stückweit in meinem Herzen trage.“

„Alive – My Soundtrack“ ist prallgefüllt mit Klassikern und modernen Songs und Stücken, die David Garrett in neuem Soundgewand präsentiert. „Es sind 23 Songs auf dem Album und es war irre schwer, die finale Auswahl zu treffen. Wir haben fast doppelt so viele Stücke aufgenommen – auch, weil ich immer wieder neue Songideen hatte und die sofort im Studio ausprobieren konnte“, erklärt David Garrett und fügt hinzu: „Einer der letzten Songs war z.B. „Happy“ von Pharrell Williams. Zu dem Zeitpunkt hatten wir eigentlich schon alles vom Album eingespielt, das Orchester, die Drums usw., so dass ich die Idee hatte: Nein, dafür holen wir jetzt nicht nochmal alle ins Studio, das spiele ich jetzt alles selbst an meinem Instrument ein. Und ich bin sehr froh darüber.“ Das Ergebnis ist einzigartig und „Happy“ wurde auf die Weise wohl niemals zuvor aufgenommen!

Die Album-Aufnahmen fielen genau auf den Covid-19 bedingten Lockdown. David Garrett beschloss kurzfristig, nicht wie sonst üblich in vielen zeitlich limitierten Sessions in verschiedenen Studios aufzunehmen, sondern sich mit seinem langjährigen Produzenten und Gitarristen Franck van der Heijden in dessen Home Studio in die kreative Arbeit zu stürzen: „Das ganze Album ist unter für mich völlig neuen Bedingungen entstanden. Ich hatte Zeit, konnte in Ruhe die Arrangements entwickeln, spontan neue Songs ausprobieren, die Uhren gingen einfach langsamer. Da ich nicht touren konnte, hatten wir einfach mehr Zeit für jeden Song und das war eine wirklich außergewöhnliche Situation für mich“, erzählt der preisgekrönte Musiker. „Die Idee und das Konzept eines Soundtrack-Albums hatte ich schon etwas länger. Nachdem ich mit ‚Unlimited‘ im vergangenen Jahr meine Best-Of Album veröffentlicht und damit eine Dekade abgeschlossen habe, wollte ich jetzt ein ganz neues Kapitel eröffnen.“

Das neue Album beginnt mit einem BeeGees-Klassiker: „Stayin‘ Alive“ war der allererste Song, den David Garrett für das Album ausgewählt und aufgenommen hat. „Der Song war die Initialzündung für das ganze Soundtrack-Album, das ich aber von Anfang an variabel und nicht nur streng mit Filmmusik gestalten wollte.“ Die Mischung und die Balance von Klassik-Stücken wie u.a. von Beethoven und modernen Songs wie Metallica („Enter Sandman“) oder Michael Jackson („Thriller“) kreiert David Garrett ganz nach Bauchgefühl. Im zweiten Schritt ist es ihm wichtig, den passenden „Erzählstrang“ für das Hörerlebnis zu finden. „Bei all meinen Crossover-Alben lege ich großen Wert darauf, dass die Reihenfolge des Songs ein perfektes Ganzes ergibt – mit stimmungsvollen Hochs, aber auch ruhigeren Stücken.“ Die Faszination, mit seinem Instrument immer wieder neue Interpretationen von Songs zu erschaffen, ist auch nach so vielen musikalischen Karriere-Highlights ungebrochen: „Vielleicht ist es gerade der Reiz, weil dieses Instrument schon so viel erschaffen hat, einen neuen Weg zu finden, es erklingen zu lassen.“

Auf dem Album präsentiert David Garrett seine persönlichen Favoriten und verbindet mit ihnen ganz unterschiedliche Erinnerungen und Momente: „Dance Of The Knights“ erinnert ihn an seine Kindheit: „Ich war sehr klein, 4 oder 5 Jahre alt. Noch bevor ich mit dem Geigenspiel angefangen habe, waren die Plattensammlung meiner Mutter und dieses Ballettstück absolut faszinierend für mich.“ Wenn es um Energie geht und dieser freien Lauf zu lassen, ist „Confutatis“ von Mozart ein Stück, dass ihn direkt packt. Berührt und emotional wird er bei Louis Armstrongs „What A Wonderful World“, weil es „in einer schwierigen Situation geschrieben wurde und doch so zeitlos und hoffnungsvoll ist.“ Einen modernen Klassiker hat David Garrett mit „Shallow“ aus dem Film „A Star Is Born“ interpretiert: „Der Film hat mich sehr bewegt.“ In Momenten, in denen David Garrett sportliche Motivation braucht, sind es Metallica und das brachiale „Enter Sandman“, das seinen Adrenalinspiegel hochschnellen lassen. Sobald es wieder möglich sein wird, freut er sich auf die Live-Performances von dem nicht leicht zu spielenden „Hoedown“, aber auch von „Come Together“, das nur mit der E-Geige gespielt wird. Auf die Frage, mit welchem der Songs auf dem Album er den Tag beginnen möchte, ist die Antwort eindeutig: „Beauty and The Beast‘! (Die Schöne und das Biest) Ich bin ein riesen Disney-Fan und lebe nach dem Motto: Beginne den Tag mit einem Lächeln – und auch bitte nicht zu hektisch, sondern eher entspannt. Und dieser Song schafft da das direkt bei mir.“ Mit „Let It Go“ aus „Die Eiskönigin“ ist außerdem ein weiterer Disney-Song auf dem Album. David Garrett legt großen Wert auf die Balance der Stimmungen, die jeder Song in ihm und den Hörern auslöst. „Nach Regen kommt immer Sonnenschein, so ist das Leben und so empfinde ich auch, was die Musik angeht“, erklärt David Garrett die Vielfalt auf seinem neuen Album.

Für die kommenden Monate – natürlich vorausgesetzt das Weltgeschehen lässt dies zu – hat der Stargeiger bereits einige TV-Auftritte geplant und wird 2021 und 2022 auch live in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen sein. Nun freut er sich aber zunächst auf die Reaktion der Hörer auf sein neues Album Alive: „Es ist immer noch sehr aufregend und spannend, egal wie viele Alben man schon veröffentlicht hat, zu sehen, ob die Songs genau das bei den Menschen auslösen, was ich selbst empfinde und teilen möchte.“
„Alive – My Soundtrack“ ist ein prallgefülltes musikalisches Feuerwerk und ein absolutes Crossover-Highlight im Musikjahr 2020. Der mehrfache Echo-Gewinner und Bambi-Preisträger nimmt die Hörer mit auf eine Reise, bilderstark, emotional, berührend und vor allem 100% David Garrett.

CD-Cover / Pressefoto

Kommentare sind deaktiviert
Diesen Artikel bewerten
X