/ Kategorie / Oktoberfest

Oktoberfest 2013

Oktoberfest2012

Oktoberfest 2013 – 1, 2, 3  – O´zapft is!

OF_2013_Plakat1Jetzt am Wochenende geht es in München wieder rund. 16 Tage lang können sich vom 21. September bis zum 6. Oktober 2013 Oktoberfest-Fans und solche, die es werden wollen, auf dem grössten Volksfest der Welt amüsieren. Das Oktoberfest beginnt wie in jedem Jahr mit dem berühmten Ausruf “O’zapft is!” des Münchner Oberbürgermeister Christian Ude beim traditionellen Fassanstich am Samstag, 21. September, 12 Uhr, in der Schottenhamel-Festhalle.

Zur Geschichte des Festes

Seinen Ursprung fand das Oktoberfest anno 1810 in den Hochzeitsfeierlichkeiten des Kronprinzen Ludwig, des späteren König Ludwig I. von Bayern, und der Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen. Nach ihr ist auch das Festgelände mitten in der Stadt benannt: die Theresienwiese, von den Einheimischen liebevoll zur „Wiesn“ verkürzt. 24 Oktoberfeste mussten bisher ausfallen – in den Kriegs- und Nachkriegsjahren, wegen Cholera-Epidemien in den Jahren 1854 und 1873. In diesem Jahr wird zum 180. Mal unterhalb der Bavaria wieder Lebenslust und Lebensfreude zu spüren sein, wenn es heisst, „Auf geht’s zur Wiesn!“.

Das Team von Promigeflüster ist natürlich beim Wies´n-Auftakt auch mit dabei und wir hoffen für Euch tolle Bilder ein zu fangen. Traditionsgemäir sind wir auch beim großen Trachtenumzug mit dabei und haben wieder prominente Gäste mit dabei – lasst Euch überraschen. – Auf a friedliche Wies´n!

Waren Sie schon auf dem Oktoberfest 2012?

nach Tillack Fritz
Gastgeber Franz Lutsch mit Angelika Zwerenz, Andreas Hastreiter

Oktoberfest 2012

 

Endlich ist es wieder soweit, in München hat am vergangenen Samstag wieder die Wies´n, das Oktoberfest 2012 begonnen und alle wollten beim Anstich Punkt 12.00 Uhr dabei sein. Auch mein Freund und Kollege Frank Stiller drängte sich zu den ganz wichtigen im Schottenhamel Festzelt hin und genehmigte sich – man soll es ja eigentlich nicht glauben – eine Maß ohne mich! Ja, ja die Schwaben, sie sparen gerne und lassen es krachen, wenn es nichts kostet.

Pech hatten die Besucher allerdings die am ersten Wiesntag keinen Platz im gewünschten Bierzelt mehr bekommen hatten, denn Petrus war der Meinung: Abkühlung von oben kann nicht schaden. Viele kamen ja schon in den frühen Morgenstunden, damit sie ja einen Platz im Festzelt bekommen, dabei hatten sie allerdings vergessen, dass ab diesem Jahr keine Flaschen mehr mit gebracht werden dürften. Aber da hatten sie natürlich wie immer die Rechnung ohne die Münchner Behörden gemacht und mussten diese ganz schnell in Container legen. Schade für das Getränk, hätte man sich eigentlich sparen können, dieses Mal blieb es noch bei einer Verwarnung.

Die Promis sind natürlich für alle Wirte sehr wichtig, denn nur dann können sie täglich in den Münchner Tageszeitungen ihren Namen lesen. Über die normalen Gäste braucht man nichts zu schreiben, warum auch, lohnt sich ja nicht, denn sie halten sich nur an ihren Maßkrügen fest. Immerhin wurden die ersten 2 Tage eine Million Maß Bier (wenn es wirklich ein Liter im Krug war) getrunken, so mancher schläft dann seinen Vollrausch am Hügel unter der Bavaria aus und wundert sich dann, wenn er einige Dinge nicht mehr hat, aber auch das gehört einfach dazu.

Ja und dann gibt es da noch ein ganz anderes Problem, was oben rein geht, muss irgendwann wieder raus und dann stehen sie dann in einer Schlange an und warten, dass es endlich weiter geht. Wenn aber dann noch welche auf dem stillen Örtchen der Damen ihre Freundin übers Handy anrufen, “Du ich habe einen Affengeilen Kerl kennengelernt” dann ist Schluss mit lustig.

Bis zum 07. Oktober 2012 (03. Oktober auch noch ein Bundesweiter Feiertag) geht nun diese Party. Wo und da gibt es keinen Zweifel, die Promis und solche die sich dafür halten, den Ton angeben, soll ein normaler Gast einmal versuchen in die VIP Bereiche zu gelangen, dann hält der grimmige Securitymitarbeiter ihn ganz bestimmt auf, man möchte ja schließlich unter sich sein.

Aber es gibt auch noch ein anderes großes Fest, wo alle gleich sind, hier gibt es den Rummel um die ganz großen nicht, am kommenden Freitag ist es wieder soweit, dann wird in Stuttgart das 167. Cannstatter Volksfest eröffnet. (Live wird das ganze natürlich auch ab 20.15 Uhr beim SWR Fernsehen übetragen). Auch nach Stuttgart werden wieder viele Gäste fahren und es sich bis zum 14. Oktober 2012 gut gehen lassen. Dann aber ohne den Promi Wahn, wie bei uns in München. Trotzdem ist es in Stuttgart sehr zünftig mit toller Musik und hübschen Damen aus nah und fern – auch mir gefällt dieses Volkfest besser.

Chris Roberts – ein Schlagerstar zum anfassen

nach Tillack Fritz
Chris Roberts BRAVO

Chris Roberts – Schlagerstar der 70er

  

Chris Roberts wurde im März 1946 in München als Christian Klusacek geboren. Ich kann mir vorstellen, wie er bereits in Babyalter für seine Eltern irgendwelche Liedchen vor sich hingesungen hat, obwohl damals seine Eltern nur wenig verstanden haben. München war ja gerade in den 60er Jahren eine Stadt, wo es in vielen Bars und Szenelokalen noch LIVE-Musik mit tollen Bands gab. Ich erinnere mich da sehr gerne an die Goethestraße. Da gab es eine Kneipe nach der anderen und überall spielten Rock’n Roll Musiker, die gängigen Hits rauf und runter. Ich war damals Stammgast in der Rumba Bar da spielte Paul Würgers mit seiner Band. Er hat diese Zeit überlebt und auch heute kann man ihn längst über 70 Jahre in Bierzelten hören, seine Fans von damals kommen immer noch um ihn zu hören. Kein Wunder also, dass Chris Roberts als Schlagzeuger bei einer Rock’n Roll Band nämlich Blue Rockets die Mädchen begeisterte. Und es muss doch schon ein großer Zufall gewesen sein, dass auch sein Entdecker und Förderer Hans Bertram war, der ja auch, wie wir alle wissen Roy Black in Augsburg bei einem Bandwettbewerb im Moritz Keller entdeckt hatte. Ich war zu dieser Zeit in der Chris Roberts seine ersten Erfolge (Wenn du mal einsam bist, Die Maschen der Mädchen usw.) hatte, DJ in einer kleinen Münchner Diskothek. Natürlich durften diese Lieder in meinem Programm nicht fehlen. Kein Wunder ist es daher, dass der smarte Chris in den 70er Jahren Dauergast in der ZDF HITPARADE mit Dieter Thomas Heck war. Und natürlich war er auch in der DISCO mit Ilja Richter zu sehen. Ich habe Chris Roberts 1974 kennen gelernt als ich bei BRAVO zu arbeiten begann. Seine damalige Managerin Gaby Glashauser kümmerte sich rührend um ihren Schützling, dazu gehörte auch noch Jürgen Marcus und Martin Mann (mit dem Gaby dann auch verheiratet war). Zur damaligen Zeit, besuchten die Schlagerstars natürlich auch immer, wenn sie in München auf Promotour bei den Radiosendern waren, die BRAVO Redaktion in der Augustenstraße 10. Denn ganz in der Nähe, befanden sich die Fotostudios wo unsere Starfotografen Didi Zill und Bubi Heilemann hunderte von Aufnahmen machten und nur die schönsten Bilder erschienen dann im Heft oder auch auf der Titelseite. Das gilt natürlich auch insbesondere für Chris Roberts. Natürlich war das BRAVO Team auch immer bei der ZDF Hitparade in Berlin, denn unsere Leserinnen und Leser wollten natürlich alles über ihre Schlagerlieblinge wissen. Nach der Sendung wurde dann immer kräftig mit allen Stars gefeiert und zwar in einer kleinen aber feinen Bar im Hotel Schweitzerhof, in der Szene nannte man sie nur noch Todeszelle. Warum? ganz einfach, so mancher machte da die Nacht zum Tage (ich war auch dabei) und wenn man noch Zeit hatte, nahm man noch einen kleinen Schluck an der Tagesbar. Im übrigen viele Stars die bei der Hitparade aufgetreten sind, wurden natürlich auch von unseren BRAVO Redakteuren Peter Raschner und Gerald Büchelmaier zu hause besucht, denn sehr beliebt waren natürlich auch die Serien Homestory. Nur wir durften damals Exklusiv darüber berichten, wie die Stars und Sternchen Privat lebten.


Ravensburger.de

 

Erinnert Ihr Euch noch an den BRAVO Starschnitt, glücklich kann der sein, der heute noch einen aus dieser Zeit hat.122 mal wurde dieser veröffentlicht, so gab es natürlich auch von Chris Roberts ab der BRAVO Ausgabe 03/71 bis 12/71 einen. In 11 Ausgaben mussten die Fans zur Schere und Klebstoff greifen, bis sie ihn endlich in Lebensgröße zusammen gebastelt hatten. Wenn natürlich ein Teil fehlte, weil man das Heft vergessen hatte zu kaufen, hatte man da dann leider nur die Möglichkeit, das Heft nach zu bestellen. Aber nicht nur das, Chris Roberts war auch in der Zeit von 1970 bis 1973 11 mal auf der BRAVO Titelseite. Damals war das bei den Fans sehr wichtig, wer sie am Kiosk von ihrem Lieblingsheft anlächelte. Wer auf dem Titel war, konnte sich wirklich freuen. Und natürlich bekam Chris auch bei der größten Starwahl Europas 1971 einen Goldenen BRAVO Otto. Das gleiche für Anfang 1972. Ende 72 gab es für ihn noch einmal Silber. Besser konnte es für ihn in dieser Zeit nicht laufen, denn es waren ja noch viele andere beliebte Sängerinnen, Sänger, TV/Film und Bands da, die hofften, dass sie einen dieser beliebten Ottos in Gold, Silber oder Bronze bekommen würde. Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch gerne einmal noch einen sehr wichtigen Namen nennen, denn alles was in den vergangenen 55 Jahren bei BRAVO geschehen ist, wurde mit sehr viel Sorgfalt zusammen gestellt. Ich kenne keine Homepage Seite über BRAVO die so super ist wie diese, schaut einfach einmal bei Christan Müller und www.bravo-archiv.de vorbei. Hier könnt Ihr Stundenlang alles über die großen und kleinen BRAVO Stars und vieles andere lesen. Danke lieber Christian für diese wertvollen Seiten, denn ohne diese, würde BRAVO und auch ich alt aussehen. Und wenn Ihr schon auf dieser Seite seid, dann lest doch unter dem Link: 50 Jahre BRAVO auch ganz einfach einmal meine BRAVO STORY. Aber nicht nur das hier findet Ihr, auch noch den Original Starschnitt von Chris Roberts, geht einfach auf den Link: BRAVO Starschnitte.

Chris Roberts war aber nicht nur Sänger sondern auch ein sehr beliebter Filmschauspieler. Natürlich gibt es da dann auch immer wieder welche, die der Meinung sind, das muss aber ein Schmarrn gewesen sein, den er da mit vielen beliebten Kollegen gedreht hat. Das finde ich nicht, denn gerade diese Schlagerfilme wie zum Beispiel: Wenn die tollen Tanten, Musik Musik, Da wackelt die Penne oder Unsere Pauker gehen in die Luft, werden auch heute immer wieder bei der ARD, ZDF oder BRF sowie im Heimat Kanal bei Sky (nur als ABO) wiederholt. Insgesamt drehte Chris 11 Schlagerfilme, da stand er seinem Freund Roy Black in nichts nach.

Vor kurzen konnten die TV Zuschauer von VOX (X Factor) Chris Roberts wieder einmal bei der schrägen Sendung Cover my Song sehen,wer mich kennt und das sind viele, wissen, was ich von solchen Sendungen halte, nämlich nichts. Denn da wurden zwei Typen losgelassen, die besser in ihren Hinterhof Studios in Berlin geblieben wären, denn hier wurden die deutschen Schlagerstars wie Michael Holm, Chris Roberts, Ireen Sheer und Katja Ebstein einfach – ich drücke mich mal ganz vorsichtig aus – auf den Arm genommen. Nur gut dass mein Lieblingslied von Chris “Dein Teddybär” nicht unter den Rapphammer kam.

Natürlich ist Chris Roberts noch lange nicht in den Ruhestand gegangen, ganz im Gegenteil, er ist für seine treuen Fans noch immer fleißig auf Tour, denn der Deutsche Schlager lebt und da können einige auch immer wieder behaupten, das ist doch nur etwas für uns Rentner. Nein meine lieben Kritiker, so ist das nicht, auch die Kids von heute möchten neben ihrer eigenen Popmusik die Schlager von damals mitsingen und Du kannst nicht immer 17 sein passt doch auch in die heutige Zeit. Wir erleben zur Zeit sehr viele Kriesen, da tut es gut, wenn man einmal 2 bis 3 Stunden davon einfach nichts hört. Vor zwei Wochen wurde Chris Roberts vom Künstler Magazin als Künstler des Jahres 2011 ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch dazu lieber Chris. Deine Fans wünschen sich aber auch noch, dass Du endlich einmal wieder in einer großen TV Show zu sehen bist.

Gerade hat mich noch eine Mail von einem Deiner treuen Fans erreicht: Gerne gebe ich diesen Text an Dich weiter.

“Danke dass Du so lieb an Chris erinnerst (das mache ich gerne) Chris ist vor kurzem in meinem Heimatort aufgetreten. Er ist auch hinter den Kulissen-Backstage ein total sympathischer und freundlicher Mensch.” Dem muss ich nichts mehr hinzu fügen.

Natürlich könnte ich über Chris noch mehr schreiben, ich weiß auch, so mancher fragt sich nun, warum schreibt er eigentlich nicht das was andere Zeitungen schreiben, darauf gibt es eine klare Antwort: das private Leben geht niemanden etwas an. Und einen Freund wie Chris Roberts enttäusche ich nicht.

Gina-Lisa Lohfink in der Käfer-Schänke

nach Tillack Fritz
IMG_6215

Busenwunder Gina-Lisa Lohfink in der Käfer-Schänke.

Eine Frage, waren Sie schon auf dem Oktoberfest 2011? Nein, na dann haben Sie auch nicht viel versäumt, denn der echte Münchner der nicht zu der feinen Wiesn Gesellschaft gehört, bleibt lieber gleich daheim, denn wenn man täglich die Münchner Klatschspalten der Tageszeitungen AZ/TZ/Bild liest, könnte man meinen, in unserer schönen Stadt gibt es überhaupt nichts mehr anderes, als die ganz wichtigen VIP’S und solche, die der Meinung sind, dass sie dazu gehören und damit das auch glaubhaft wirkt, kaufen sie sich das nötige Wiesn Outfit und stürmen dann schon in den frühen Morgenstunden raus auf das Festgelände, denn klar ist, man möchte ja schon ganz nah bei den Promis sein und so tun,als sei man mit ihnen allen auf Du und Du.

Das Hippodrom hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Hochburg der wirklichen Promis gemausert, das liegt aber natürlich an dem Wirt Sepp Krätz (56) ist Wirt aus Leidenschaft kein Zweifel, denn sein Andechser am Dom und die Waldwirtschaft kennen das Wort Wirtschaftskrise nicht (aber auch das muss man sagen, hinter den Kulissen tut sich einiges, wenn man den Presseberichten glauben darf). Nun aber zurück zu seinem Hippodrom) hier geht die Post ab, da kann der normale Gast, wenn er einen der begehrten Plätze ergattert hat wirklich nur noch staunen, mehr aber auch nicht. Aber der quirlige Wirt behauptet in einem Interview der Bild behauptet er ja, jeder Gast ist ihm Willkommen und dann im gleichen Atemzug, aber am liebsten sind mir die netten und die, die Umsatz machen. Sepp wir haben Dich verstanden und besuchen unseren Freund Werner Glöckle (Glöckle Wirt)Dem ist es egal ob Promi oder nicht und für zwei hat er immer einen Platz, das nenne ich einfach Gemütlichkeit.

Ladies  Tag:

Regine Sixt lädt jedes Jahr die wichtigsten Damen zu einem ganz besonderen Fest ein, (Männer müssen daheim bleiben, na dann können sie sich ja auch einmal etwas ganz besonderes gönnen). So war es natürlich auch wieder in diesem Jahr, 1200 Damen folgten ihrer Einladung ( sie alle Spendeten großzügig für Regine Sixt Verein “Tränen trocknen) man kann sich vorstellen dass da eine schöne Summe zusammen gekommen ist, wenn Lilly Becker,Verona Pooth, Patricia Riekel (Chefredakteurin Bunte)Eva Habermann, man soll es nicht glauben die drei Jakob Sisters samt ihrer weißen Pudeln auf den Arm, eigentlich auf der Wiesn verboten). Schlagersängerin Vicky Leandros TV und Filmstar Glas, Fürstin Gloria und viele, viele andere hübsche Damen. Natürlich gaben sich noch viele weitere wichtige Promis im Hippodrom die Ehre und wurden von grimmigen Bodyguards an ihren VIP Tische gebracht, aber es gibt ja auch noch andere wichtige Zelte.

Ein bisschen Spass muss sein.

Der Schlager Goldstar TV (Sky)  feierte in Kuflers Weinzelt mit dabei waren auch Ralph Siegel,Antonia aus Tirol, Claudia Jung Ramona mit ihren Ballermann König Jürgen Drews. Aus Berlin war extra angereist Ex DSDS Ober Zicke Annemarie Eilfeld, versuchte es mal ganz kurz mit wenig Erfolg in der Popwelt nun möchte sie eine ganz große Schlagersängerin werden, ihr erstes CD Album “Großstadt Prinzessin” soll im Oktober erscheinen (Produziert von Kristina Bach, die beiden passen so gut zusammen, wie die Faust aufs Auge). Damit man Annemarie nicht ganz vergisst, sitzt sie jeden Sonntag hinterm Mikrophon von Radio Paloma und erzählt von 14.00 bis 16.00 Uhr so einiges über die Promis,dazu gibt es dann natürlich auch noch 100% Deutsche Schlager.

Schauen wir doch auch noch kurz in der Käfer – Wiesn Schänke vorbei, auch hier feiern viele, viele Promis bis 1.00 Uhr früh, was das Zeug hält, aufs Geld muss keiner der Gäste schauen hier ist auch der FCB zu Hause und im Augenblick können die Bayern Fans sich ja wirklich freuen, denn ihr Club steht an erster Stelle der Tabelle. Aber den Vogel schoss Gina – Lisa Lohfink (24) ab, sie liebt halt das Leben auf ihre ganz besondere Art und so benimmt sie sich dann auch. Sie sorgte bei den Münchnern Fotografen (die nehmen sich alle besonders wichtig) für einige Aufregung. Am Nebentisch saß Martin Krug mit Dauer Freundin Verena Kerth und hoffte dass das ganze Theater mit diesem “Silikon” Wunder endlich bald vorbei sei, aber diese hatte nur eins im Sinn, Feiern und Sex (mit wem bitte, Mann oder Frau ?) Dann war da auch noch ein ganz Wilder Kerl in der Käfer Schänke “Jimi Blue Ochsenknecht” mit Dauerbegleitung Topmodel Rebecca Mir ( 2.Germany’s Next Model).

Die Schattenseiten der Wiesn 2011:

Die Festwirte scheinen es mit der Einschenkmoral nicht so genau zu nehmen, denn, wie könnte es auch anders sein, hat sich eine Bild Redakteurin auf den Weg gemacht um einmal fest zustellen, wie gut den da eingeschenkt werden würde und siehe da es gab einige bittere Überraschungen. So wurden ausgerechnet in den Promi Zelten fest gestellt, dass man hier sehr sparsam mit dem teuren Gerstensaft umgeht, so ist Sepp Krätz vorletzter, bei ihm waren gerade mal 853 ml (richtig müssten es aber sein 1000ml) auch Michael Käfer (Käfer Schänke)ist nur auf Platz 13 bei ihm wurden 861 ml fest gestellt und hier nun der Sieger das “Augustiner Zelt mit gerade mal 852 ml und das bei einem Maß Preis von 8,95€ in den beiden anderen genannten Fällen kostet die Maß 9,10€. Man kann sich also vorstellen was die Bierbarone so an diesen kostbaren Nass in 17 Tagen verdienen werden, da kann man nur noch sagen “Ein Prost auf die Wiesn 2011.”

Heute 12.00 Uhr Hinrichtung:

Wenn meine Frau und ich auf die Wiesn gehen sollten, dann gibt es nur eins “Beim Schichtl” gibt es die schrägste Wiesn-Gaudi überhaupt. Manfred Schauer ist einfach nur ein Gaudi Bursche und hat das Herz am rechten Fleck oder doch nicht? Denn warum lässt er seine Besucher in seinem Theater Köpfen? Wie bitte? Ja Sie haben richtig gelesen hier steht noch eine Guillotine, hier darf jeder ob er nun ein Promi sein sollte oder nicht, sein letztes Gebet sprechen, dann kommt der Henker stülpt einen die schwarze Kapuze über den Kopf legt diesen dann schön unter das scharfe Fallbein das Publikum hält für Sekunden den Atem an und dann, ja dann ist der Kopf weg, so einfach ist das, ich kenne da einige Spezies die dieses Theater einmal besuchen sollten. Aber keine Sorge, Sie verlassen das Schichtel Theater nach 30 Minuten natürlich gesund und Munter.

Promigefluester auf der Wiesn und beim verregneten Trachtenumzug.

Mein Kollege Frank Stiller (www.promigefluester.de) ist wie mir scheint, ein echter Wiesn Fan und so machte er sich auch in diesem Jahr wieder von seinem Heimatort Reutlingen auf den Weg nach München und mischte sich unter das Volk, aber da traf er auch einige, die wir von “Sturm der Liebe”  sehr gut kennen, wen? na dann schauen sie einfach mal bei www.promigefluester.de vorbei

Die heile Welt der Volkmusik nur ein Schein?

Natürlich besuchen auch unsere beliebten Volksmusikstars wie Marianne und Michael, Hannelore und Heino und viele andere die Wiesn. Doch nun scheint es doch so zusein, dass da so manches etwas anders ist, als man es uns immer weiß machen möchte, die heile Welt hat einen harten Schlag einstecken müssen, denn nun wissen wir es ganz genau
Stefanie Hertl und Stefan Mross haben sich getrennt, sie galten ja bisher als das Traumpaar der Volksmusik. Auch bei anderen Volkstümlichen Stars soll es in ihrem privat Leben angeblich nicht zum besten stehen, doch auf das Oktoberfest kommen sie noch gemeinsam, man möchte ja den Schein waren, dass man sich noch immer ganz lieb hat. Warum ich die Namen nicht nenne? Ganz einfach, solange ich nicht genau weiß, was da los ist, glaube ich halt an die heile Welt der lustigen Musikanten und Moderatoren.

Ich verabschiede mich mal für gut eine Woche und fahre mit meiner Frau an den schönen Wörthersee und  werde da einen neuen Künstler treffen, der einiges zu bieten hat, mehr darüber in meinem Blog vom 30.09.2011.

 

Daniela Katzenberger, ist für mich die Wiesn Königin 2010!

nach Tillack Fritz

Liebe Promigefluester Freunde,

Seit Wochen geistert durch die Gazetten ein neuer Name, man stellt sich natürlich dann die Frage, ja was ist denn da wieder los, haben wir keine anderen Sorgen mehr,als Daniela Katzenberger . Vor gut einem Jahr kannte die blonde auffallende Seriene noch niemand. Aber bei VOX stellte sie die Woche gleich einmal fest, die sich nicht Hochgepoppt hat, wie so schlimme Zungen behaupten.(Und wenn es so wäre, bitte keinen Neid) Sie ist Kaffee Besitzerin auf Mallorca, seid neuestens träumt sie auch noch davon, dass sie ein großer Popstar wird, na so mancher blonde Busenstar hat das auch schon versucht, aber ist dann kläglich daran gescheitert und ihre Mutter glaubt daran schon gleich garnicht, ganz im Gegenteil.Sie besuchte ihre scharfe Tochter auf Malle aber was sie da in ihren Kühlschrank sah,einfach grauenvoll. Da muss sie aber auch nichts dazu gelernt haben, wo sie noch bei ihrer Mutter in Ludwigshafen in einem Kaffee mit den sinnlichen Namen “Im Bett”da muss ihr anscheinend dann auch der Gedanke gekommen sein, warum soll ich 8 Stunden hinterm Tresen stehen, wenn es in der Welt doch viele schöne Dinge gibt und wenn man so gut Aussieht wie ich dann muss da doch einiges zumachen sein und so dachte sie sich mal ganz schnell raus in die weite Welt und rein in den amerikanischen Playboy, von diesen muss sie wirklich ein großer Fan sein, denn sie sammelt so ziemlich alles was es als Andenken gibt,komisch von einen Freund redet sie nicht, sie macht ganz alleine auf den Weg nach Los Angeles und möchte natürlich gleich alt Playboy Chef “Hugh Hefner” kennen lernen und bewirbt sich bei einigen Foto Agenturen, diese hält sie dann auch ganz schön auf trab,leider geht das ganze auch nicht ohne den üblichen Zickenalarm und haut so kräftig auf den Putz und glaubt sie ist die größte, aber in Amerika und das hätte sie eigentlich wissen müssen gehen die Uhren etwas anders, und da kann nicht jeder daher watscheln und glaube “Hier bin ich holt mich rein,ich bin ein Star” da war die Entscheidung schon besser, sich bei einem Modellwettbewerb auf Mallorca zu bewerben,denn hier o welch ein Wunder klappte es auf Anhieb und ein neuer Blonder Stern ging am Himmel auf von den heute viele träumen ihn einfangen zu können und viele schöne Dinge zu erleben.Aber klar Daniela wird den Teufel tun und ihre neuen Berater sorgen dafür, dass die Kasse nicht mehr zum klingeln aufhören wird.So war es dann natürlich auch kein Wunder dass Daniela Katzenberger dann auch im feschen Dirndl mi sehr viel Holz vor der Hüttn im Hippodrom von Promi Wirt Sepp Krätz einmarschierte, wie eine Madonna, die Bierseeligen Gäste regten sich die Hälse, denn jeder wollte da mal ran, an das gute Stück, aber es bleib für alle nur ein unerfüllter Traum.Ja und eins ist auch ganz klar Daniela hat an diesen Sonntagabend allen anderen anwesenden Promidamen gezeigt, wie man es machen muss, auch wenn es sich für viele nicht mehr lohnen würde. Mal sehen ob beim Cannstatter Volksfest auch solche schrägen Damen auftauchen werden, aber wie ich die Stuttgarter kenne, genießen sie ihr Köstlichkeiten und das Festbier auch ohne großen Promi Auflauf, deswegen hat mich auch Frank Stiller zu keiner Mass eingeladen,ich habe ihn bei seiner Ankunft in München persönlich begrüßt, mit einen kleinen Schnapserl.,so sind wir Müncher immer lieb und nett.Gestern besuchte sogar Katarina Witt kurz das Opatija, eine wunderbare Dame.

In diesen Sinne eine schöne Zeit.

Wir gehören nicht zu den Promis, aber wir sind Gesund!

nach Tillack Fritz

Liebe Promigefluester Freunde,

In München herrscht nun wieder der Ausnahme Zustand, denn alle wollen sie natürlich auf das Münchner Oktoberfest, dass in diesen Jahr seinen 200. Geburtstag feiert. Natürlich besuchte auch Frank Stiller bereits die Münchner Wiesn, allerdings stämmte er keine Maßkrüge,(?) sondern arbeitete hart, damit er einen Exklusiv Bericht für www.promigefluester.de drehen konnte.

Aber kommen wir gleich einmal zu den vielen, vielen Promis, die sich am ersten Wiesn Wochenende die Maßkrüge in die Hand gegeben haben, allerdings muss auch erwähnt werden, dass die meisten weder eine Kreditkarte noch Bargeld benötigt haben, denn sie sind, wie könnte es auch anders sein, immer eingeladen. Im Super Promizelt Hippodrom von “Sepp Krätz ” geht es immer besonders hoch her, da kann es dann auch schon einmal passieren, dass ein sehr bekannter TV Star aus der erfolgreichen TV Serie (ARD)”Um Himmelswillen” die Nerven verliert nur weil ihn ein Fotograf der aus Berlin angereist war, am VIP Ein und Ausgang mit seiner neuen hübschen Flamme fotografieren wollte und sich dann mit diesen prügelte. Man sollte eigentlich meinen, diese Stars sollten ein Vorbild für alle anderen sein, aber so kann man sich täuschen.Seltsam aber ist auch, dass das Security Büro – dieses befindet sich direkt an diesen Ein und Ausgang und hier daher jeder kontrolliert wird, der da rein oder raus will, warum haben die diese Gaudi nicht verhindert? Zeugen dieser Prügelei waren unter anderem auch TV Produzent Otto W.Retzer seine Frau Shirley und Sohn Michael.

Weitere sehr wichtige Promis im Hippodrom von Sepp Krätz: TV Stars: Christine Neubauer, TV Star Miroslaw Nemec, Anja Kruse, Christian Wolf, Simone Thomalla, Hape Kerkeling, Helmut Zierl mit seiner Saskia Valencia. sowie Fürst Albert von Thurn und Taxis, Claus Dieter Grabner (Gong Verlag München) und viele, viele andere. Ja und dann war da auch noch Blondinen Kreisch -Alarm: Sie gab sich die Ehre Daniela Katzenberger um sie gab es ja schon im Vorfeld Wirbel, denn man befürchtete, dass sie für Firma 118000 Werbung im Hip Hop Zelt von Sepp Krätz machen würde, klar, als sie die Affengeile Party betrat, reckten alle die Hälse, jeder wollte sie einmal sehen, aber anfassen war nicht, denn hier schotteten die Bodyguards diese so ab, dass man glauben konnte Frau Bundeskanzlerin Merkl gab sich die Ehre. Natürlich lies Daniela so manche der anwesenden Promi Damen etwas alt aussehen Uschi Glas (60), ja sogar Alt TV Star Max Schautzer (Immer wieder sonntags) erhob sich von seinen Platz um einen tiefen Blick von seinen Platz von der Galerie ins Dekolletee zu riskieren. Ich werde natürlich an dieser Stelle weiter über die Promis auf der Wiesn berichten. Im übrigen Daniela Katzenberger ist für mich der Promi Wiesnstar 2010.

Mein TV Tipp: Es gibt ja viele, die leider aus welchen Grund auch immer die Jubiläumswiesn in München nicht besuchen können,aber sie würden natürlich gerne die Hits hören, die man so in den Bierzelten von den Bands & Kapellen hören kann, nun diesen Wunsch erfüllt, wie könnte es anders sein www.gutelaunetv.de, denn am 23.September 2010 ab 20.00 Uhr “Das Volkstümliche deutsche Schlagermagazin.”Moderation: Marion Feldmeier und Lukas Bach.Also ein oder zwei Bierchen kalt stellen und es sich einfach daheim gemütlich machen. Im übrigen werde ich in kürze Gute Laune TV einen Artikel widmen, denn dieser Sender wird bei seinen Fans immer beliebter.

Super Wiesn Stimmung natürlich auch in der Käfer Wiesn Schänke: Michael Käfer und der Gastgeber Philip Greffenius luden 900 Freunde zur Schunkelparty ein,glücklich konnte natürlich die sein, die auf der Gästelisste standen unter anderem:Verena Kerth und Martin Krug,Dr.Antje Kathrin Kühnemann mit ihren Mann Dr. Jörg Gühring,der smarte Sohn von Howard Carpendale Wayne Carpendale,Wolfgang Fiereck ohne seine Resi (die wartet immer noch auf dem Traktor), die hübsche super Modelle Barbara Meier und Sara Nuro mit ihren Freund Philiph Jolesch. Man könnte diese Liste beliebig vortsetzen, aber die meisten kennt man ja sowie so nicht, aber wie es scheint sind es die wichtigsten in der ganzen Stadt München,na dann bis zum nächsten Mal.

“Ozapft is”Ein Festival der Gaudi,oder doch nicht?

nach Tillack Fritz

Liebe Promigefluester Freunde,

Nun hat der Rummel also wieder begonnen, Münchens OB “Christian Ude”schwang mal wieder den hölzernen Schlegel in der Schottenhammel Festhalle und sprach  für alle durstigen Prominenten Gäste die erlösende Worte “O’zapft is” auf eine friedliche Wiesn 2010. Im Jahre 1810 begann diese Wiesn Gaudi mit einer Hochzeit, da heiratete der bayerische Kronprinz Ludwig seine Prinzessin Therese von Sachsen Hilburghausen,gefeiert wurde natürlich fünf Tage lang. Die bereits damals schon als “Volksfest”bezeichneten  Feierlichkeiten dauerten in Innenstadt zum 17 Oktober 1810 mit einen Pferderennen auf einer Wiese vor den Toren der Stadt Münchens. Zu ehren der Braut wurde die Festwiese “Theresens-Wiese getauft. Und so ist es bis heute geblieben. Allerdings beginnt das Oktoberfest bereits immer Mitte September und dauert normalerweise 16 Tage, doch wegen des 200 jährigen Jubiläums darf ein Tag länger gefeiert werden.Aber es gibt natürlich auch noch viele andere zusätzliche Überraschungen auf dem Festgelände, alle Informationen darüber gibt es unter www.oktoberfest.de

Nicht alles ist so, wie es eigentlich sein sollte:

Als ich 1962 das erste Mal die Wiesn besuchte kostete die Maß Bier 2.20 DM, aber dabei blieb es natürlich nicht, denn Jahr für Jahr haben die  Bierzelt Barone ihre Preise sehr zum Ärger der Gäste erhöht. Als dann leider im Jahre 2002 der Euro eingeführt wurde kostete die Maß zwischen 6.30-6.80 Euro rechnet man dies um dann waren das immerhin 12.30 – 13.60 DM. Da könnte man eigentlich meinen, dass einen der Durst vergeht, aber nein,ganz im Gegenteil die großen Bierzelte sind, wie immer auch 2010 wieder  ausgebucht und so mancher Münchner bleibt da ganz gerne zu hause, denn, auch wenn immer wieder behauptet wird, dass es in den Zelten gemütlich ist, muss man da schon große Bedenken als Einheimischer haben, ja und die Maß Wiesn Bier kostet in diesem Jahr schon den stolzen Preis von 8.30 – 8.90 € je nach Bierzelt, da wurde das Vorglühen für viele Wirte zu einem großen Problem, denn die Gäste, die noch einen freien Platz ergattern können, habe schon mal einiges vor dem Einlass ins Himmelreich zur Bierseligkeit getrunken und halten sich dann sehr zum Ärger der Bedienungen an einer Maß fest. Ja so kann es halt gehen, wenn man als Wiesn Wirt die Preise so gestaltet, dass einen das Hendl im Hals stecken bleibt, wenn man an die Rechnung denkt, die man dafür bezahlen muss.

Promis und solche, die glauben welche zu sein:

Was so manchen echten Münchner sauer Aufstößt ist nicht das Bier, sondern das ganze Promitheater was einige Wirte aufführen,sie möchten eigentlich nur noch die Oberen 10 000 in ihren Zelten haben. Dazu gehören vor allen Dingen dieKäfer Wiesn-Schänke,Hippodrom, Kuflers-Weinzelt und das Winzer Fähndl. Für einen normalen Gast ist es hier nun wirklich sehr schwer, dass er einen Platz in einer der heißbegehrten Boxen bekommen kann,man kann sagen, es ist fast Aussichtslos. Denn diese wurden bereits von vielen Prominenten und solche die glauben welche zu sein belegt. Viele Damen ließen sich einige Wochen vorher noch verschönern, da wird da und dort einiges ausgebessert, damit  sie dann im feschen teuren Dirndl ja nicht übersehen werden,diese treffen sich dann auch ganz gerne bei Sepp Krätz im Hippodrom, denn es könnte ja sein, dass sie da für den Film oder einer seichten TV Serie entdeckt werden. Hier gehört der erfolgreiche TV Produzent Otto W.Retzer und seine Lisafilm Produktions Gesellschaft zu den Stammgästen und natürlich auch noch viele andere auch Thomas Gottschalk läßt es sich da gerne mit seiner Ehefrau Thea gut gehen. Aber in diesen Jahr gibt es für viele dieser Promis ein großes Problem in den Zelten darf ohne Ausnahme nicht mehr geraucht werden,für die zuständigen Sicherheitsmitarbeiter bedeutet dies schwerst Arbeit mit dem Spruch “Leben und Leben lassen” kommen sie da in einzel Fällen bestimmt nicht weiter. Für den normalen Gast, der die Bierhochburgen am Wochenende besuchen möchte heißt es ganz einfach, sehr früh anstehen und wenn dann die, wie ich meine leider viel zu engen Eingänge geöffnet werden, dann stürmen sie in die Zelte, als würde es alles kostenlos geben,mit Münchner Gemütlichkeit hat das nun wirklich nichts mehr zu tun, auch wenn die Festleiterin und Tourismusdirektorin Dr.Gabriele Weißhäupl das gerne immer wieder vor laufenden TV Kameras behauptet, da sollte sie einfach mal nach Stuttgart fahren, da gibt es vom 24.September bis zum 7.Oktober das Cannstatter Volksfest auf den Cannstatter Wasen. Seid Jahren schaue ich mir hier immer gerne die Eröffnungsendung des SWR an,keine Promiauflauf sondern einfach nur liebenswerte Menschen sind da in den Zelten.Am 24.September 2010 wird es dann auch in diesem Jahr wieder die große Eröffnungshow mit Sonja Schrecklein und Hansi Vogt geben. Da lasse ich mir gerne eine Maß Wiesenbier zu hause schmecken, dazu noch ein leckeres Hendl und a Schnapserl und mache mir mit meiner Frau einen gemütlichen Abend ohne dass mich ein Boudyguard eines Promis auf die Seite stößt, weil er seinen Schützling an seinen Platz bringen muss.(Promigefluester wird natürlich von der Wiesn am ersten Wochenende in einer Extra Ausgabe berichten).Man könnte über die anwesenden Promis eine lange Liste schreiben, die in diesen 17 Tagen es so richtig krachen lassen.Aber viele von ihnen brauchen nichts zahlen, denn sie sind meistens eingeladen,denn für die Promiwirte wie Michael Käfer,Sepp Krätz,Roland Kufler und Peter Pongratz ist es schon sehr wichtig, dass die Reporter und TV Leute durch ihre Zelte rennen und über alle die glauben auch ein Promi zusein in Wort und Ton berichten.Dann taucht da natürlich auch noch ober Spassmacher Roberto Blanco mit einer blonden Schönheit im HIPPODROM auf, denn sein Motto war ja schon immer, wenn es nichts kostet “Ein bisschen Spass muß sein” Klar ist auch jedes Zelt sucht seinen eigenen Wiesnhit 2010, man darf einmal gespannt sein,welcher Titel das rennen machen wird ich nehme mal an “Ein Stern der seinen Namen trägt”Wer kann sollte das am zweiten Wochenende nicht auf die Wiesn gehen, denn da sind unsere Freunde aus Bella Italia da, diese reisen auch schon einige Tage vorher an und übernachten gerne auch in ihren eigenen Autos, Wohnwägen und auf dem Campingplatz in Thalkirchen-da herrschen dann auch Zustände wie in alten Rom, also mein Ding wäre das nicht.

Die gemütlichen kleinen Zelte auf der Wiesn:

Wenn man keine großen Bierzelte und den ganzen Rummel um die Oberen Zehntausend sich ersparen möchte, dann sollte man ganz einfach ins eine der kleineren aber sehr gemütlichen Zelte gehen,denn hier wird man auch sehr freundlich behandelt und die Wiesn Schmankerl wie zum Beispiel:Hendl (auch Biohendl)Gänse,Enten,Steckerlfisch,Schweinshaxe ,Ochs vom Spieß und viele andere tolle Gerichte schmecken gerade hier besonders gut und während der Mittagswiesn bekommt auch immer günstige Angebote und man kann es sich mit seiner Familie und Freunden gut gehen lassen.

Meine Tipps:

Fischer Vroni, Cafè Kaiserschmarn, Münchner Knödelei, Kalbs Kuchl, Ochsenbraterei und viele andere.

Nun werdet Ihr Euch natürlich die Frage stellen, ja geht den der Wiesn Grandler überhaupt nicht auf die Wiesn und wenn ja in welchen Zelt lässt er es sich dann schmecken? Doch meine Frau und ich besuchen das Oktoberfest einmal und dann gehen wir unsere kleines aber feines Zelt  “Gloeckle Wirt” ist leicht zu finden,liegt zwischen den Hacker und Schottenhammel. Ich kenne Familie Gloeckle seid über 20 Jahren, wir haben die Tochter Stephanie, den Sohn Michael groß werden sehen heute betreiben sie mit ihren  Vater “Werner Gloeckle” dieses Unternehmen mit 128 Sitzplätzen.Schmankerl:Wir Münchner sagen ja, die Weißwürste dürfen das 12.00 Uhr Läuten nicht erleben, sollten sie in diesem Fall auch nicht, denn bis zu dieser Zeit gibt es diese pro Stück für nur 99 Cent frisch aus dem Kessel, dazu eine Brezn und ein Weißbier (dürfen auch mehr sein) und schon erlebt man die Wiesn wie sie sein soll. (www.gloeckle-wirt.de) Tel: 089-50077343 Reservierung dringend empfohlen.

Die Fahrgeschäfte:

Diese zu beschreiben würde nun zu weit führen, denn natürlich werden diese auch jedes Jahr immer schneller und man sollte nach der 3.Maß auf keinen Fall mehr ein Risiko eingehen, denn sonst könnte es zu gesundheitlichen Schäden kommen.Wer gerne blaue Flecken bekommen möchte braucht ja nur das Teufelsrad besuchen, da gibt es immer eine  Gaudi und fesche Madln, die auch mal zeigen, was sie so drunter anhaben (auch mal nichts)na ja dann dürfte ja auch das Anbandl nicht so schwer sein,oder doch? Übrigens die Schausteller haben ihre Betriebe (Eröffnungstag von 12.00 bis 24.00 Uhr)Montag-Donnerstag von 10.00 – 23.30 Uhr Freitag /Samstag von 10.00 – 24.oo Uhr und am Sonntag von 10.00 – 23.30 Uhr geöffnet.

Für Kinder und Familien:

Natürlich wird auch für die Kids einiges getan, damit sie die Wiesn mit seinen ganzen Reiz auf ihre Art kennen lernernen können, dazu gehören vor allen Dingen die Familiennachmittage jeweils Dienstag: 21.09 und 28.09.2010 hier bieten die Fahrgeschäfte und viele andere Marktkaufleute alles zu einem vernünftigen Preis an. Unter der Woche kann man es sich dann natürlich auch in allen anderen nicht genannten Bierzelten bei der Mittagswiesn gut gehen lassen, denn da bekommt man mit seinen Kindern auch noch Platz entweder im Zelt oder wenn das Wetter schön ist auch im Biergarten, allerdings kann es hier wieder passieren, dass der Tischnachbar einen seinen Rauch voll in Gesicht bläst, das Wort Rücksicht ist leider für viele ein Fremdwort geworden diese sollte man dann ganz einfach zum enthaupten schicken und alle Probleme sind dann gelöst. Bekommt nun bitte keinen Schreck, so war das nicht gemeint, aber es gibt ein uriges Unternehmen, das man einfach Live erleben sollte: “Zum Schichtl” Besitzer Manfred Schauer bietet hier für seine Gäste eine Gaudi ja und es wird eben immer noch wie in alten Zeiten im inneren des Theaters Enthauptet. Wie das ganze geht,einfach vorbei schauen, denn da gibt es die Show vor der Show Live auf der Außenbühne, da werden alle Mitwirkenden mit starken Sprüchen vorgestellt: So zum Beispiel:”Man muss sich wundern, dass man überhaupt noch staunen kann”oder auch “Manfred Schauers Schichtl ist die Brutstätte bayerischer Vor -und für restdeutsche Denker” usw.Ganz ehrlich ich lasse mich dann auch gerne einmal von schaurigen Henker Enthaupten, sehr zum leidwesen meiner Frau.

Sicherheit und Ordnung:

In München wird bei Veranstaltungen nichts den Zufall überlassen, davon können viele Veranstalter ein Lied singen, aber das ist alles nichts als was die Besucher der Wiesn betrifft.400 Polizisten,1400 Sercurity-Männer,Feuerwehr,Sanitäter und Ärtzte sorgen dafür, dass es nach Möglichkeit zu keinen ersthaften Problemen auf dem gesammten 42 Hektar-Areal Festgelände kommen kann. Im vergangenen Jahr tauchte in der 2.Wiesnwoche ein Dohvideo im Internet auf, darauf wurde die Sicherheitsmaßnahmen umgehend erhöht, in diesem Jahr gibt es daher wieder einen dreistufigen Sicherheitsring um das Festgelände.Passieren können nur Anwohner und Lieferanten mit ihren Autos,die einen gültigen Sonderausweis haben. Außerdem sorgen zum ersten Mal seid bestehen des Oktoberfestes 50 Betonpoller an den Eingängen dafür das Terrosristen mit Lkws.auf das Festgelände rasen können und nicht genug damit stehen um die Wiesn 70 Blumentröge aus Beton, die den Schutz verstärken sollen. Die Stadt München muss alleine für die Maßnahmen 280 000 € zustätzlich bezahlen. Alle Besucher müssen sich auch auf Peronen und Taschenkontrollen einstellen.Gewarnt wird übrigens auch vor Taschendiebbanden die leider jedes Jahr extra anreisen.Nun frage ich Euch, ist das noch ein gemütliches großes Volksfest? Ich meine nein, aber leider geht es um diese hohen Sicherheitsvorkehrungen nicht mehr, das ist zwar sehr traurig aber war.

Die Öffnungzeiten der Wiesn:

Festzelte: am Eröffnungstag von 12.00 bis 22.30.Uhr-Wochentags: 10.00 -22.30 tägl.Musikschluss 22.30 Uhr Schlussstunde 23.30 Uhr, dann ist endgültig Feierabend und alle strömen zum Ausgang soweit sie diesen selber noch finden werden.

Ausnahmen: Käfers Wiesn Schänke & Kuflers Weinzelt: Ausschankschluss für beide um oo.30 Uhr Tägl.Schlussstunde 1.00 Uhr. In diesen beiden Zelten treffen sich wie könnte es auch anders sein,die Promis und solche die gerne gesehen werden möchten, da kann es auch passieren, auch wenn man seine Plätze reserviert hat, dass man ganz plötzlich wie ein Hering in der Dose zusammen rücken muss, weil ein paar ganz wichtige einmal in diesen beiden Zelten gewesen sein wollten und so mancher steht dann auch sehr lange an, wenn er auf die edlen Toiletten möchte,hier ist man endlich Mensch und darf es sein” da gibt es keine Ausnahme und so manche Dame erzählt dann übers Handy welchen angeblich reichen Mann sie denn aufgerissen habe und die Nacht noch lange nicht zu Ende sein wird. (alle weiteren Informationen über die Wiesn www.oktoberfest.de )

Die historische Wiesn:

Gestern wurde bereits die historische Wiesn zum 200 jährigen Jubiläum eröffnet. Im Südteil der Theresienwiese wird man an die gute alte Zeit erinnert, wie alles einmal angefangen hat,hier sollte man auf jeden Fall einmal vorbei schauen.Der Eintritt kostet in diesen Bereich vier Euro,Kinder unter 14 Jahren dürfen kostenlos dabei sein. Natürlich gibt es auch hier ein Festzelt,hier gibt es noch Münchner Spezialitäten “Rumfordsuppe,oder Böfflamot. Und nur in diesem Zelt gibt da extra gebraute Jubilämsbier der sechs Nünchner Brauereien. Die Mass kostet im Keferloher 8.10 Euro.Natürlich gibt es auch hier eine zünftige Unterhaltung, also einfach einmal vorbei schauen.Geöffnet ist dieser Teil von 10.00 – 20.00 Uhr.

Die Wiesn Party geht weiter:

Natürlich kann man sich auch nach dem Besuch auf dem Oktoberfest noch weiter auf die Piste machen, soweit es der Zustand überhaupt zu später Stunde noch erlauben sollte. die großen VIP Leute treffen sich natürlich, wie könnte es auch anders sein im P1. Alle anderen feiern dann weiter in der Kultfabrik,Schrannenhalle am Vitualienmarkt 15 Löwenbräukeller usw. Ja und dann gibt es auch noch Gäste, die einmal etwas ganz besonders erleben sollen, ihrer Frau am heimischen Herd haben sie von einer Diesntreise erzählt, die zwei Tage dauert. Sie machen sich dann schwer benebelt auf den Weg zu den Damen die mit dem Straßenverkehr nichts am Hut haben, allerdings ihre Preise lassen sich sehen und man hätte sich dafür auch mit seiner eigenen Angetrauten einen schönen Urlaub leisten können. Da war im vergangenen Jahr ein Preuse, der eilte mit dem Flieger nach München und verbrachte viele schöne Stunden auf dem Oktoberfest. Dann woltte er die Sau so richtig rauslassen und besuchte, wie hätte es auch anders sein können ein Haus der 7 Sünden, diesen Besuch dürfte er aber bis heute nicht vergessen haben, denn er musste dann ohne Kleidung, so wie ihn Gott geschaffen hatte mit dem Taxi zum Münchner Air- Port fahren, da nahm in dann die freundliche Polizei in Empfang und kümmerte sich um ihn.Bleibt die Frage offen, woher kam eigentlich der Taxifahrer und wer hat ihn bezahlt? Ganz klar, hier ist etwas gelaufen, was eigentlich nicht sein darf,aber wo kein Käger,da kein Richter, so einfach ist das in der Münchner Rotlichtszene, denn die zuständigen Damen und Herren, aber extra noch weitere Damen für ihre Betriebe nach München geholt.

Das war einmal so ein kleiner Einblick auf das größte Volkfest der Welt, weit über 6 Millionen Besucher werden auch in diesem Jahr zur Jubiläums Wiesn nach München kommen, viele von ihnen werden sich dann aber auch über die Hotelpreise wundern, denn viele dieser Konzerne und auch kleinere Hotels haben ihre Preise erhöht.da spricht man von über 300 % Preiserhöhungen, da kann dann auch ein Zimmer schon einmal 3500 Euro kosten, dies ist und da gibt es keinen Zweifel Wucher. Ich kann unseren Promifreunden aber ein sehr schönes Hotel am Viktualienmarkt empfehlen wo man noch für einen guten Preis übernachten kann, hier liegt der Zimmer Preis für ein Doppelzimmer bei 150€ inkls. reichhaltiges Frühstücks Buffet.Allerdings ist auch dieses Hotel in der ersten Woche restlos ausgebucht,dies teilte mir die Besitzerin Elke Gloeckle auf Anfrage mit. Aber zumindest sollte man es ganz einfach einmal versuchen: www.hotel-am-viktualienmarkt.de Tel: 089/2311090 wenn keine Messe ist, kostet ein DZ 110€ mit Frühstücksbuffet.

Wenn Ihr nach München zum Oktoberfest kommen solltet, dann wünsche ich Euch allen viel Spaß. Einen kenne ich schon der die weite Reise von Reutlingen nach München angetreten hat.Unser Frank Stiller, denn natürlich wirdwww.promigefluester.de in einem Extra über die Wiesn berichten. Frank Herzlich willkommen in München.

Die nächste neue Folge im Promigefluester BLOG gibt es wieder am 06.10.2010

Stars On Tour-viele Schlager und Volksmusik Lieblinge gehen wieder auf Tournee: