/ Kategorie / X-Factor

Die nervigen Castingshows von RTL und Vox

nach Tillack Fritz

 – ausgenommen “The Voice of Germany”

Liebe Promigefluester Freunde,

In den vergangenen Wochen hatte ich genügend Zeit, mich einmal durch die nervigen Castingshows zu zappen und ich musste leider fest stellen, dass zwei dieser Shows einen einfach nur noch auf die Nerven gehen. Ich meine natürlich Das Supertalent (RTL) und X-Factor bei VOX.
In beiden Sendungen gibt es viele Selbstdarsteller(innen) die aber der Meinung sind, dass sie die größten seien. Hier kann man getrost zu einem anderen Programm umschalten auch wenn hier nur noch tote Hose herrscht. Denn auffallend ist bei allen Programmen die wir empfangen können, dass wir nur noch schmale Kost von den verantwortlichen Machern serviert bekommen, ausgenommen davon ist Willkommen bei Carmen Nebel. Bei ihr trafen sich wenigstens in der letzten Sendung wieder viele interessante Gäste, auch wenn, aber das ist heute so üblich, einige wieder ihre neue CD vorgestellt haben. Doch diese Werbung geht einen ja nicht auf die Nerven und es kommt ja auch bald wieder, man soll es kaum glauben, Weihnachten.


Aber es gibt auch noch eine Show, die mir sehr gut gefällt – ich bin ein großer Fan von ihr geworden – ich meine natürlich The Voice of Germany. Hier treten keine Leute auf, die glauben, dass sie singen können und sich dabei nur blamieren, nein ganz im Gegenteil, diese kleinen Künstler(innen) zeigen uns was sie können und ich habe bisher keine(n) gehört wo ich hätte sagen müssen, der Gesang ist für meine Ohren Körperverletzung. Vor allen Dingen verdienen auch die Coaches der liebenswerten Teilnehmer(innen) großes Lob. Nena (ich kenne sie noch als sie ein super BRAVO Teenie Star war) Sascha Vollmer, Alec Völkel, Rea Garvey und Xaver Naido wissen genau wie man junge Künstler, fördern muss. Nur die besten kamen in die Live Shows, die morgen bei Pro 7 beginnen werden. Wer am Ende auf der Siegertreppe stehen wird, wird sich zeigen. Gespannt werden die vielen treuen Fans von dem ehemaligen Teenie und BRAVO Star Gil Ofarim sein. Wie weit er kommen wird, das werden in Zukunft die TV Zuschauer entscheiden. Ich persönlich wünsche es natürlich allen, die nun live auf der Bühne stehen (immer Freitags ab 20.15 Uhr bei SAT1), dass sich ihre Mühe gelohnt hat. Bei Das Supertalent und X-Factor ist es mir eigentlich egal wer gewinnt, nur ganz wenige haben von ihnen Erfolg gehabt.

Herbstzeit, Castingzeit, Das Supertalent, X Factor.

nach Tillack Fritz

Liebe Promigefluester Freunde,

Nun kommen wieder die langen Abende, so man es sich vor seinen heimischen Kino so richtig gemütlich machen, denn die Biergartenzeit ist vorbei. Das wissen natürlich auch die TV Sender und versuchen nun wieder das gut zu machen, was sie in den Sommermonaten versäumt haben, denn da wurden uns Wochenlang nur Wiederholungen gezeigt, für die wir schon längst unsere Gebühren bezahlt hatten.

Das Supertalent RTL Samstags 20.15 Uhr

Bei dieser Sendung scheitern sich die Geister, denn hier ist vor allem Geschmacklosigkeit gefragt, was da für Damen (oder Herren) Herren (oder Damen) auf der Bühne stehen ist schon sehr verwunderlich, wenn sie dann alle noch das singen anfangen, dann kann es einen nur schlecht werden. Natürlich zugeben es gibt auch wenige, die uns mit ihrer Stimme Freude bereiten,allerdings, Kinder haben da nun wirklich nichts verloren,für diese netten Zwergerln sollte es endlich eine eigene Show geben,dann sind sie unter sich und können es so richtig krachen lassen. Daher verstehe ich auch die Eltern nicht, die ihren Kind so etwas überhaupt antun, klar ist, bei der Live Show sind sie dann sehr schnell draußen, denn sie dürfen ja nach 22.00 Uhr nicht mehr auf der Bühne stehen und das ist auch gut so. Was allerdings bei dieser Casting Show nervt, ist das Publikum in der Halle, dieses zeigt machmal ein Benehmen, dass einen die Haare zu berge stehen. Muss es denn sein, wenn sich wieder einmal so ein Möchtegern Künstler so richtig blamiert, dass man dann weil es angeblich so lustig ist seine Kehrseite in die Kamera hält und mit den Finger auf diese zeigt, das ist einfach nur Geschmacklos.

Und wie gehabt, der Pop Titan Dieter Bohlen hat das sagen, da wirken die Damen Motsi Mabusi und Sylvie van der Vaart wie bestellt und nicht abgeholt. Ja und dann haben wir wieder einmal Marco Schreyl und Daniel Hartwich(seine eigene Show H wie Hartwich dümpelt so vor sich hin) als Moderatoren,sie stehen gelangweilt im Backstage Bereich rum und geben dann ganz einfach ihren Senf dazu, nur lachen darüber kann niemand mehr. Das Problem, auch in den nächsten Wochen geht dieser Kölner Musikantenstadl weiter,einfach weg schalten, geht nicht,wir wollen doch am Samstag etwas zu lachen haben. Und die nächste Show dieser Art ist bereits wieder in Vorbereitung, denn natürlich gibt es auch wieder wie könnte es auch anders sein ab Januar 2012 DSDS und sicher ist auch, es gibt wieder viele Närrinnen und Narren zu bewundern,kein Wunder in Köln ist ja Karneval.

X Factor Dienstags 20.15 Uhr bei VOX

Ich gebe es gerne zu, ich bin einer großer Fan von dieser Sendung, denn im Gegensatz zu RTL werden hier die Teilnehmer nicht vorgeführt, sondern sie lernen von Anfang an um was es geht. Dafür sorgen auch in der zweiten Staffel wieder Sarah Connor,Till Brönner und Das Bo. Klar natürlich ist, jeder von ihnen möchte dass einer seiner Teilnehmer das Rennen macht. Aber klar ist auch und das wissen auch alle,dass auf sie noch eine Menge zu kommen wird. Schon bei den Vorrunden hat man gemerkt, da sind einige gute Talente dabei, so mancher hatte zwar dann weiche Knie bekommen, auch die Stimme versagte des öfteren, aber es ist noch kein Star so einfach vom Himmel gefallen.
In der letzten Folge des Juryhauses wurde es dann richtig ernst, denn da kamen noch drei Stars dazu, die genau wissen, ohne Erfolg geht nichts und gaben ihre Tipps den aufgeregten Teilnerinnen(ern), denn nur vier von jedem kamen in die Live Shows, die am 18.10 beginnen.
Mel C ( Ex Spice Girl) unterstütze Das Bo, die süße Tochter von Stefan Waggershausen
Mimi durfte bei Till Brönner auch etwas sagen(auch wenn man sie nicht verstand)und Sarah Connor entschied sich R’n B Sänger Jason Derelo
. Man kann also sehr gespannt sein, wer nun wirklich den X-Facotor 2011 hat, denn meinen eigenen Favoriten habe ich noch nicht.Diese Entscheidung trifft wie immer der TV Zuschauer wer von den 12 besten nun das Rennen machen wird. Erfreulicherweise ich auch der sympathische Moderator Jochen Schropp wieder dabei,in den vergangenen Wochen stand er ja immer etwas im Schatten der Teilnehmer und kümmerte sich mit viel Herz um die, die nicht weiter kamen.
Freuen wir uns also auch einen musikalischen TV Abend bei VOX.

Herzlichen Glückwunsch! Edita Abdieski ist die Siegerin von X Factor 2010 & der Hammerstarke Auftritt von BIG SOUL!

nach Tillack Fritz

Liebe Promigefluester Freunde,

20.000 Kadidaten(innen) hatten sich für die neue Casting Show “X-Factor”beworben und wir TV Zuschauer stellten uns die Frage was soll das ganze, wir haben doch nun schon wirklich genügend Möchtegernstars bei DSDS, Das Supertalent (einfach zum Teil nur noch peinlich) und Popstars Forever (auch hier braucht man starke Nerven bei dieser Jury). Aber welch ein Wunder, RTL und VOX enttäuschten uns nicht, denn X Factor kam mit seinen Format bei den TV Zuschauern sehr  gut an. Das mag aber auch daran gelegen haben, dass die Jury Mitglieder Sarah Connor, Till Brönner und George Glueck ihre Kandidaten(-innen), Duos und Gruppen von Anfang an sehr ernst nahmen. Es gab nicht wie bei Pop Titan Dieter Bohlen Beleidigungen, die unter die Gürtellinie gingen, sondern hier bekamen alle sehr gute Tipps und Ratschläge wie man es bis ins große Finale am 09.11.2010 schaffen kann. Und siehe da, alle Teilnehmer (-innen) gaben ihr Bestes und kaum Grund zur Klage. Auch der Moderator war ein neues Gesicht im ganzen Casting Rummel der vergangenen Jahre. Jochen Schropp zeigte allen, dass es auch anders geht und von gähnende Langeweile wie bei DSDS Marco Schreyl. Man braucht schon gute Nerven, wenn man ihn einen Abend lang ertragen will. Eine Ausnahme allerdings ist für mich Daniel Hartwich, bei ihm kann man wenigstens noch lachen.

Das waren die besten der besten (laut RTL und VOX) MERAL AL-MER, ANHONY THET, LA FAMILLE, PINO SERVERINO, MARLON BERTZBACH, URBAN CANDY, MATI GAVRIEL.


Wir gratulieren Edita Abdieski und Till Brönner ganz herzlich zum großen Sieg beim Finale von X Factor 2010. Till hat immer an seine bezaubernde Künstlerin geglaubt und er hatte recht. Edita begeisterte in allen Live Sendungen mit ihrer tollen Stimme ihre treuen Fans im VOX Studio in Köln und die TV Zuschauer daheim. Edita hatte es im Leben nicht immer ganz leicht, aber nun hat sie es endlich geschafft und kann ein neues aufregendes Leben beginnen. Dass sie sich auf den roten Teppich wohl fühlt hat sie in verschiedenen Klatsch Sendungen immer wieder bewiesen. Bei ihr könnte man auch sagen “Von Nichts kommt Nichts” da muss man auch einmal über seine Kräfte hinaus wachsen. Bei X Factor konnte sie aber auch sehr viele bekannte Popstars kennen lernen, Seal, Usher, Enrique Iglesias, Hurts, Kelly Rowland, Culcha Candela, Sarah C0nnor (sie stellte Live ihr neues Album vor) und dann beim großen X Factor Finale Weltstar “SHAKIRA” und Xaver Naidoo.

Diese Titel führten zum großen X Factor Sieg 2010: “Wo Willst Du Hin” von Xavier Naidoo gemeinsam mit Edita “Run” von Leona Lewis, Siegertitel:I’ve Come To Life” Ja und damit noch einmal alle 9 Live Show Kandidaten(innen) auf der X Factor Bühne in Köln sich verabschieden konnten durften sie alle gemeinsam “Back For Good” von der Take That singen. (Endlich kommen sie 2011 wieder mit Robbie Williams auf Tournee, sehr zur Freude ihrer alten Fans. Ich bedanke ganz besonders bei Dieter Ticker & Kai von www.castingshow-news.de

Big Soul und ihr Hammerstarker Auftritt mit Weltstar “Shakira”

Nadine (28)Martina(31)Michelle (35) & Alexandra (32) haben beim X Factor Finale gezeigt, dass man zu einen Talent geboren sein muss.Schon in den vergangenen Live Shows beigeisterten sie ihre treuen Fans wie man auch bei Facebook fest stellen kann. Um es einmal klar zusagen,viele Frauen leiden darunter, dass sie an sagen wir einmal Übergewicht leiden und der Meinung sind, eigentlich sollten wir nur zu Hause bleiben.Meine lieben Damen, falsch denn Big Soul haben es Ihnen doch vorgemacht, wie erfolgreich man sein kann, auch wenn man einige Pfunde mehr auf die Waage bringt.

Aber beim großen X Factor Finale gaben sie noch einmal alles und ihr gemeinsamer Auftritt mit Weltstar Shakira und ihren Welthit “Underneath Your Clothes”war für mich das beste was ich in einer Casting Show gesehen haben. Auch ihre beiden anderen Titel “What Friends  Are For” im Original gesungen von Dionne Warwick und insbesondere dem Siegertitel “I`ve Come To Life” waren einfach super stark. Warum auch immer, sie nun nicht gewonnen haben,( diese Frage möchte ich an dieser Stelle heute einmal noch offen lassen)für mich und ihre treuen Fans sind sie die waren Sieger. Aber sie haben ja in ihren Mentoren George Glueck einen echten Freund gefunden, dieser kann wenn er will doch noch einiges für sie tun. Ich wünsche es ihnen von ganzen Herzen. Meine vier Damen in Hamburg, Ihr seid meiner Frau und mir sehr an Herz gewachsen und das meine ich ernst.Daher werde ich auch in Zukunft über Euch in meinen Promigefluester Blog berichten, egal ob Ihr nun gewonnen habt oder nicht. Für Eure Zukunft wünsche ich Euch alles Gute und bitte,verliert Eure gute Laune nicht, danke dass Ihr uns in den vergangenen Wochen so viel Freude bereitet habt. Herzliche Grüße aus München Euer BRAVO Fritze

Da fällt mir ein:Man könnte doch, denn es wird höchste Zeit eine neue X Factor Boygroup gründen, die hübschen Jungs sind doch da: Maron Bertzbach,Anthony  Thet,Mati Gavriel und Pino Severino. Wenn man für diese vier einen richten Hit schreiben würde, müsste es doch einfach klappen und die heutige BRAVO Zahnspangen Generation sucht doch schon lange nach neuen Vorbildern die sie anhimmeln können.

Sarah Connor – Tränen bei “X Factor” eine Show mit viel Herz!

nach Tillack Fritz

Liebe Freunde von Prommigefluester,

Als “X Factor” vor einigen Wochen gestartet wurde, fragten wir uns alle, brauchen wir denn überhaupt noch eine neue Casting Show, denn man sollte eigentlich meinen, dass der Markt nichts mehr hergibt. Aber siehe da, es gibt doch noch einige Talente, die es wert sind, dass man sich diese Sendung bis zum Finale ansehen sollte. Ich bin ein großer Fan dieser Sendung geworden und freue mich jede Woche auf den Dienstag Abend.

Vor allen Dingen, lebt diese TV Show von der Jury, die im Gegensatz zu Dieter Bohlen bei DSDS die Kadidaten auf der Bühne ernst nehmen und so stellen sie sich als Mentor ihrer kleinen Stars an deren Seite und nehmen ihre Aufgabe sehr ernst, denn natürlich möchte jeder der drei – Sarah Connor, George Glueck und Till Brönner das Finale gewinnen. Unter diesen drei herrscht ein Umgangston, der niemals unter die Gürtellinie geht, natürlich darf da schon auch etwas gelästert werden, das ist auch gut so, sonst würde es ja langweilig werden. Ja und erfreulich ist auch der Moderator und Schauspieler (Ein Engel für Amor) Jochen Schropp, endlich einmal ein neuer Mann mit guten Umgangsformen, der aber trotzdem nie langweilig wirkt, man hört ihn gerne zu und die Kandidateninnen(en) haben ihn ins Herz geschlossen, ja und wie man erfahren konnte möchte er auch gerne die Moderation für die seichte TV Sendung “Ich bin ein Star-holt mich hier raus” übernehmen, warum eigentlich nicht? Auch hier würde ein frischer Wind in dieser tristen Sendung nicht schaden. Und bitte, welche Stars sind das denn,die sich das antun? Genau, solche die es nötig haben, Roberto Blanco, das wäre doch auch etwas für sie, oder nicht?




Nun hat sich ja in den vergangenen Wochen einiges getan, nur noch die angeblich besten, der besten stehen nun jeden Dienstag Live für den TV Sender VOX in Köln auf der Bühne: Sarah Connor kümmerte sich mit sehr viel liebe und einen großen Herzen um die 16-24 jährigen, viel sind davon nicht mehr übrig geblieben, so waren in der vergangenen Sendung nur noch Marlon Bertzbach und Mati Gavriel dabei. Till Brönner ( er durfte endlich auch einmal zeigen, was er kann und stellte  einen Titel aus seiner aktuellen CD “ At The End of The Day” vor).Er hat noch immer zwei heiße Eisen im Feuer und sieht sich schon als Gewinner, lieber Till abwarten. Seine beiden sind über 25 Jahre alt und können sich sehen und hören lassen.Edita Abdieski (Sie hat eine affengeile Stimme und sieht vor allen Dingen sehr gut aus) und dann ist da noch der smarte BRAVO Typ Anthony Thet. Und er ist der Senior dieser Jury George Glueck leider musste er sich von seinen Gruppen bis auf eine, verabschieden. George ist ein Mann, den kann keiner was vormachen, denn er kennt die Popszene wie kein anderer. Ja und für mich ist klar, er wird das Rennen machen (hoffentlich), denn seine vier Damen kann man einfach nicht übersehen, sie kleiden sich wie es ihnen gefällt und haben das Herz am rechten Fleck, die Rede ist natürlich von, ganz klar,Big Soul. Nicht anfreunden kann ich mich mit Mati Gavriel bei ihn werde ich das Gefühl nicht los, dass er schon leicht dazu neigt auf Wolke 7 zu schweben, denn auch die TV Zuschauer entschieden sich genauso wie bei Marlon Betzbach, dass diese beiden auf wackligen Beinen stehen. Und siehe da, es wurde noch einmal sehr spannend,denn Sarah Connor ( wie wird in der nächsten Sendung ihren neuen Titel aus ihren neuen CD Album vorstellen, ein bisserl Werbung in eigener Sache muss schon sein) konnte die bitteren Tränen nicht mehr zurück halten, denn sie musste, so sind die Spielregeln, sich für Mati oder Marlon entscheiden, den sie das nächste Mal nicht mehr dabei haben möchte,es kam wie es kommen musste, sie entschied sich wie auch George Glück und Till Brönner für Marlon Betzbach, dieser trug diese Entscheidung zwar vor laufenden TV Kameras mit Fassung, aber er dürfte doch sehr von seinen Star Sarah Connor enttäuscht sein. Till Brönner kann leicht lachen, denn seine beiden Stars sind eine Runde weiter, ich muss auch sagen, dass sie das verdient haben, denn ihre Auftritte wurden von Woche zu Woche besser.Sie haben sich nähmlich die guten Ratschläge der Jury zu Herzen genommen, denn sie wissen ganz genau, es geht um alles oder nichts und ihren Mentor Till Brönner wollen sie auf keinen Fall enttäuschen. Edita und Anthony, recht habt ihr und bitte lasst die Paparazzis schreiben was sie wollen,Ihr beide seid Erwachsen und könnt selbst entscheiden was geschieht, wenn die Lichter im Studio ausgegangen sind. Meine Favoriten sind, das ist ganz klar, allerdings die vier Damen BIG SOUL, diesen und George Glueck drücken meine Frau und ich fest unsere vier Daumen, dass sie es schaffen und wie es aussieht sind wir nicht die einzigen, die ihnen das wünschen.

Nächste Woche: Schlager, Hits & Evergreens habe mir einmal einige TV Sendungen mit viel Musik angesehen. Gute Laune TV und andere.

Eine schöne herbstliche Woche!

“X Factor” mit einer liebenswerten Jury bei VOX.

nach Tillack Fritz

Liebe Freunde von Promigefluester,

In eigener Sache:

Ich möchte mich bei Euch allen einmal ganz herzlich bedanken, dass Ihr unsere Seiten besucht, natürlich wird bei uns auf keinen Fall geflüstert, ganz im Gegenteil, wir berichten auch über Leute, die nicht ganz oben auf der VIP Promi Liste der Gesellschaftsreporter stehen, denn wir sind der Meinung,dass  auch über andere Leute berichtet werden sollten, die es uns wert sind, dass sie in unseren Videos zu Wort kommen.Ich selbst berichte ja gerne über diese in unserem BLOG. Selbstverständlich freue ich mich auch, wenn Ihr auch einmal einen persönlichen Kommentar dazu schreibt, denn man kann eigentlich nur immer noch dazu lernen. Vielen Dank.

” X Factor” die erfolgreiche TV Show aus England bei VOX:

Natürlich kann man sich die Frage stellen brauchen wir eigentlich noch eine neue Casting Show, ist doch schon längst bei DSDS die Luft raus, denn wir wissen alle, deren Möchtegern Superstars sind längst wieder vergessen.(Eine Ausnahme ist da allerdings “Mark Medlock”)

Ich gebe es zu, ich war sehr skeptisch als ich mir die erste Castingshow von “X-Factor”angesehen hatte,denn da waren dann doch wieder einige dabei, die besser gleich daheim geblieben wären, denn dann hätte die Jury und auch der TV Zuschauer kein Ohrensausen bekommen, aber nun bin ich nach den letzten Casting Abend der festen Überzeugung, dass das Konzept von RTL/VOX aufgehen wird. Leider tauchte da gestern Abend auch noch der “Kleine”Bruder” von unseren großen DSDS Medienstar Menowin Fröhlich auf,Marion Fröhlich,aber nicht nur das, sein Möchtegern Manager wollte uns ihn als großartigen Sänger verkaufen und er glaubte auch schon daran, dass BRAVO ganz groß über demnächst ihn berichten würde, doch der Schuss ging voll in die Hose, denn was er da gesanglich vor der Jury hinlegte, war einfach nur reinste Körperverletzung,mit recht bekam er dann auch die Quittung, 3 mal ein klares Nein! Mehr muss man darüber nicht mehr berichten. Doch halt, da war doch noch etwas, ja sie war für mich der Star des Abends “Cilli Hagedorn(85)diese bezaubernde Dame zeigten es den jungen Möchtegern Künstlern/Gruppen wie man es macht, mit ihrem alten Klassiker Titel aus der guten alten Zeiten “Ham se nicht einen Mann für mich” begeisterte sie das Studio Publikum und die Jury,dass sie natürlich nicht weiterkam, störte sie überhaupt nicht, denn das wusste sie ja gleich.Was wir aber daraus lernen konnten ist, dass auch alte Menschen noch ein Recht auf unseren Respekt haben und den hatten wir alle, bei diesen bezaubernden Auftritt von Cilli Hagedorn, mit ihren 85 Jahren.

Die Jury von” X Factor”:

Sarah Connor (geboren am 13.Juni 1980 in Delmenhorst) ist einfach eine bezaubernde junge Dame, die sich in der Popszene bestens auskennt.Wenn man sie so betrachtet, wie sie auf die Kandidaten(innen) eingeht, dann merkt man, dass sie ein großes Herz für diese hat, denn auch sie hat einmal klein angefangen und das hat sie bis heute nicht vergessen.Und wem stört es da schon, dass sie auch einmal ihren Gefühlen freien lauf läßt und dann kullern ihr halt auch einmal einige Tränen über ihr hübsches Gesicht. Ich mag sie ganz einfach, weil sie so ein liebenswerter und wertvoller Mensch ist. Ja und ihr Wunsch hat sich erfüllt, sie wird sich als Coach/Mentor um die 16 – 24 jährigen kümmern,es wird für sie bestimmt nicht leicht werden, die 3 richtigen Kandidatinnen(en) für die Live Shows den 21.September 2010 zu finden,aber sie wusste ja auf was sie sich da einlassen würde und..es sind auch einige dabei, die es schaffen könnten, wenn sie hart an sich arbeiten.

George Glueck (geboren am 28 Juni 1950 in Siebenbürgen)ist einer der ganz großen in der Musik Szene,zu seinen erfolgreichen Künstlern gehören:Sarah Connor,Ich+Ich,Prinzen,Rainbirds und viele, viele andere. Er kann sofort hören und sehen, ob einer/e wirklich was kann oder nicht,auf sein Urteil kann man sich verlassen. Insbesondere auffallend ist in dieser Staffel aber auch, dass keiner der Bewerber nicht beleidigt worden sind,da sind wir ja ganz andere Dinge bei einigen anderen Sendungen gewohnt. Natürlich, kann man nichts schön reden, wenn es das Gegenteil ist.Nun hat auch er eine große Aufgabe,nämlich dass er aus den ganzen wilden Haufen, die 3 richtigen Gruppen oder Duette findet. Eins dürfte klar sein, es wird für alle eine harte Zeit im Bootcamp werden und jeder sollte sich darüber im klaren sein Zicken Alarm ist nicht erwünscht, sondern 150% Leistung,sonst gehen die Show Lichter sehr schnell wieder aus.
Till Brönner (Geboren am 6.Mai 1971 in Viersen)
Er ist der dritte in dieser Runde, ich muss leider zu geben, dass ich seinen Namen bisher nicht kannte, das mag aber auch daran liegen, dass ich mich in der Jazz – Musik die ja nun wirklich viele Fans hat, nicht auskenne.Aber, das kann sich ja noch ändern, man lernt ja nie aus. Wenn aber ein sehr erfolgreicher Jazz Trompeter 3 mal einen Echo bekommt, dann kann er nur der beste von allen sein. Auch er hat mich mit seiner Art davon überzeugt, dass er die angehendenden Künstler/innen) bei “X – Factor” sehr ernst nimmt und was sehr wichtig ist, er geht mit allen sehr vorsichtig um, was einem schon einmal manchmal sehr schwer fallen kann, wenn da vor einen Leute stehen, die da einfach nicht hingehört hätten.Wie Sarah,George und er mit der 85 jährigen Dame umgegangen ist, war einfach nur spitze,sie wird, diesen Auftritt ganz bestimmt nicht vergessen, denn es war noch einmal ein ganz großer Höhepunkt in ihren langen und nicht immer leichten Leben. Danke Ihr drei, das war einfach nur lieb  von Euch. Till wird sich nun um die über 25 jährigen kümmern, damit auch er 3 seiner besten ins Rennen schicken kann und ich bin mir ganz sicher, er wird sie finden,nur es dürfen keine Träumer sein, die glauben, es geht auch ohne Fleiß.Nur die besten werden in den Live Shows dabei sein.
Der Moderator:
Jochen Schropp (geboren am 22.November 1978 in Gießen) endlich einmal kein langweiliger Typ, er liebt ja schon immer die Unterhaltungsschiene im TV dazu kommt das er natürlich wie könnte es auch anders sein,Popmusik liebt und wir konnten ihn ja auch schon in der erfolgreichen Krimi Serie “Polizeinotruf 110″ sehen. Mit ihm hat RTL endlich einmal einen Moderatoren gefunden, bei dem die TV Zuschauer nicht nach 15 Minuten einschlafen werden, vor allen Dingen, die nervösen Stars von übermorgen können auf ihn zählen, dass er für sie da ist, wenn es nötig sein sollte.
Die nächsten Show jeden Dienstag um 20.15 Uhr bei VOX:
Dienstag: 07.09 2010 Bootcamp
Dienstag:14.09 2010 Juryhaus
Dienstag:21.09.2010 Live-Show
(diese Angaben ohne Gewähr)
Fazit:
“X Factor” ist auf den besten Weg eine sehr erfolgreiche Castingshow zu werden, denn ich bin der Meinung, hier sind einige gute Talente dabei, die es wert sind, dass man sich um sie kümmert,allerdings sollte keiner glauben, dass er machen kann, was er will, so wird es ganz bestimmt nicht laufen und es wird auch einmal passieren, dass es was auf die Ohren gibt, wenn man sich nicht an die Spielregeln hält, denn alle 3 Jury Mitglieder kämpfen nun für sich und klar ist doch auch, jeder möchte der beste sein. Ich werde auch weiter über diese Show “Exklusiv” in diesen BLOG berichten, wenn es so richtig spannend werden wird.
Nächste Woche:
Meine Zeit mit den beliebtesten Boy Bands: (im übrigen,dies hat auch einen bestimmten Grund, aber das soll für
die Fans dieses Künstlers eine Überraschung werden, denn ich weiß, dass er viele, viele noch immer hat.)
Ich wünsche Euch eine schöne Woche: