/ Kategorie / Volksmusik

Anita und Alexandra Hofmann – mit neuer CD

Anita_Alexandra_Hofmann

Anita und Alexandra Hofmann: KUSCHELMOMENTE (VÖ 28.11.2014)

Brandneu! Heißer Tee, Decke auf dem Sofa und das Album “Kuschelmomente” im CD-Spieler… der kalte graue Winter kann kommen.

88875051092Die beiden Schwestern, die bereits als „Geschwister Hofmann“ eine tolle Schlagerkarriere erlebten, begeistern weiterhin mit eingängigen Melodien und Texten, die direkt ans Herz gehen. Überzeugen Sie sich selbst! Im November ist es endlich wieder soweit, mit 12 wunderschönen Songs sowie einem Bonustitel melden sich die beiden sympathischen Künstlerinnen aus Meßkirch, auf dem Albummarkt zurück. Neben den typischen Kuschelsongs wie “Kuschelzeit” und einer einzigartigen Interpretation des bekannten “Hallelujah`s” von Leonard Cohen, sind noch einige weitere Highlights zu erwarten. Auch dieses Mal stammen Texte aus der Feder von Anita Hofmann, die mit ihrer kreativen und einfühlsamen Art, Songs wie “Tausendmal” eine besondere Note gibt. Gleich zu Beginn haben sich Anita & Alexandra einen Traum erfüllt. Mit den Rechten an dem Lionel Richie Klassiker “Angel” konnten sich die beiden Damen einen ihrer musikalischen Wünsche erfüllen.”Mein Engel”, so der Name des neuen Titels, ist das Resultat der Interpretation der beiden Schwestern Hofmann. Dieser Wintersong regt trotz seiner eingehenden Rhythmen zum Relaxen an und ist vor allem in den stürmischen und kalten Wintertagen ein echter Kuschelgarant.

Quelle: Promotest

Heino – Schwarz blüht der Enzian

November 20, 2014
Heino_Pressefoto6

“Der Kuschelkurs ist vorbei!”:
Heino meldet sich mit neuem Album zurück

Heino_CD-CoverBlackEnzianKurzer Rückblick in das Jahr 2013: Heino veröffentlicht sein bislang letztes Album „ Mit freundlichen Grüßen“. Viel diskutiert, noch mehr verkauft. Das Cover-Album bricht in kürzester Zeit Download-Rekorde, steigt auf Platz 1 der Charts ein und verkauft sich insgesamt weit über 250.000 Mal. Jetzt gibt es wieder Neuinterpretationen – aber diesmal heißt es Heino covert Heino. Der Musik-Veteran veröffentlicht auf seinem neuen Album “Schwarz blüht der Enzian“, das am 12. Dezember über Starwatch Entertainment erscheint, seine bekanntesten Hits in einem völlig neuen, rockigen Gewand.

Auf „Schwarz blüht der Enzian“ rockt Heino zu all seinen Klassikern – von „La Paloma“ über „Rosamunde“ bis hin zum Titel-Song über den „Enzian“, der in der neuen Version nicht mehr blau, sondern schwarz blüht. Insgesamt 13 neu eingespielte Lieder, die der Musiker in einem monatelangen Prozess gemeinsam mit mehreren hochkarätigen Produzententeams aufgenommen hat.

Ab 21. November, ist das Album auf allen gängigen Plattformen vorbestellbar. Der Titeltrack des Albums, „Schwarz blüht der Enzian“, erscheint am 5. Dezember als erste Single.

Heino_Pressefoto5Im kommenden Jahr feiert Heino sein 50-jähriges Bühnen-Jubiläum: In diesem halben Jahrhundert hat Deutschlands bekanntester Sänger und Neurocker über 50 Millionen Tonträger verkauft. Seine erste Nummer 1 feierte er vergangenes Jahr mit seinem kontroversen Album „Mit freundlichen Grüßen“. Natürlich muss eine solch einzigartige Bühnen-Karriere gebührend gefeiert werden, darum schicken Rodeostar und Starwatch Entertainment Heino ab Oktober 2015 auf große Tournee.„Schwarz blüht der Enzian: Verspottet, belächelt, beschimpft- KULT! 50 Jahre Heino“, so der Titel der Tour – Tickets gibt es bereits jetzt unter tickethall.de.  

„Ich werde im Dezember 76 Jahre alt, jetzt ist der Kuschelkurs vorbei – ich haue nochmal richtig auf die Pauke!“, so Heino.

Heino veröffentlicht am 12.12. sein neues Album “Schwarz blüht der Enzian” und am 05.12. die gleichnamige Single dazu. 

TOURNEE 2015:
03.10.2015   Oberhausen, Turbinenhalle
08.10.2015   München, Backstage Halle
09.10.2015   Mannheim, Alte Seilerei
10.10.2015   Würzburg, Posthalle
17.10.2015   Köln, Live Music Hall
22.10.2015   Hannover, Capitol
23.10.2015   Berlin, Huxleys
24.10.2015   Hamburg, Große Freiheit 36
29.10.2015   Nürnberg, Hirsch
30.10.2015   Erfurt, Stadtgarten
31.10.2015   Dresden, Alter Schlachthof
05.11.2015   Stuttgart, LKA-Longhornmeinen Wigwam

382 Kathrin und Peter

IMG_1484KuP

Kathrin und Peter feiern Hochzeitstag in Griechenland

Kathrin und Peter feierten am 27.07.2014 ihren 20. Hochzeitstag. Diesen Anlass feierten die beiden in Griechenland und segelten von Insel zu Insel. Wir haben darauf hin das Interview im Europa Park spontan in den griechischen Themenbereich verlegt und beiden erzählten mal wieder von ihren neuen Plänen.

voXXclub im Europa Park

voXXclub - Julian David und Pia Malo in der Achterbahn

voXXclub: Julian David mit Freundin Pia Malo im Europa Park

voXXclub - David - PiaGemeinsam mit Freundin Pia Malo verbrachte Julian von voXXclub am Samstag, 13. September einen erlebnisreichen Nachmittag im Europa-Park. Einen Tag vor seinem Auftritt bei der Final-Sendung der diesjährigen „Immer wieder sonntags“-Staffel erkundete Julian mit Pia die über 100 Attraktionen und Shows. Mutig bretterten die beiden mit der Holzachterbahn „WODAN – Timburcoaster“ durch die nordische Mythologie.

Zum letzten Mal in dieser Saison begrüßte Moderator und Entertainer Stefan Mross am Sonntag, 14. September 2014 seine Fans live vom Festivalgelände des Europa-Park. Zur 14. Sendung waren unter anderem Fantasy, Claudia Jung, Mary Roos, VoXXclub, Tom Astor und die Kastelruther Spatzen zu Gast. Für gute Laune sorgten außerdem Comedian Christoph Sonntag und Hansy Vogt alias Frau Wäber.

Die Nachwuchstalente Kevin und Manuel setzten sich vor ausverkauften Rängen mit dem Titel „Mitternacht auf Korsika“ als Sommerhitkönige durch. Für Stefan Mross war 2014 das Jahr der großen Jubiläen. Bereits im zehnten Jahr moderierte er „Immer wieder sonntags“ und steht seit insgesamt 25 Jahren auf der Bühne. Der Entertainer freut sich bereits auf die „Immer wieder sonntags“-Staffel 2015.

Auf die Fans und Zuschauer der beliebten ARD-Unterhaltungssendung warten trotz Saisonende zwei weitere Highlights. Am 5. Oktober um 10 Uhr strahlt die ARD die große Jubiläumsshow „Immer wieder Stefan“ aus. Zahlreiche Wegbegleiter und Freunde der letzten 25 Jahre feiern gemeinsam mit Stefan Mross sein 25-jähriges Bühnenjubiläum. Gäste sind unter anderem Anita & Alexandra Hofmann, Eberhard Hertel, Heino, Margot Hellwig, Marianne & Michael, Maxi Arland, Patrick Lindner, Ireen Sheer, Stefanie Hertel und die Schürzenjäger.

Am 19. Oktober wird dann das große „Best of“ der „Immer wieder sonntags“-Staffel im Ersten zu sehen sein. Zusammenschnitte der schönsten, bewegendsten und lustigsten Momente wecken schon im Herbst die Vorfreude auf die nächste „Immer wieder sonntags“-Saison live aus dem Europa-Park. Quelle: Europa Park

 

Amigos – Sommerträume

Amigos_Pressefoto_2_c_Kerstin_Joensson

Amigos Träumen von: Sommer, Sonne, Meer, Freiheit und die große (Urlaubs-) Liebe – das ist der Stoff aus dem Sommerträume gemacht sind.

Amigos - AlbumcoverDer Titel „Sommerträume“ gab dem neuen Amigos-Album den Namen. Die Song-Ideen entstanden sowohl an den seltenen freien Tagen, die die Brüder daheim in Mittelhessen verbrachten, als auch auf Urlaubsreisen nach Österreich und nach Teneriffa. Oasen der Ruhe und der Kreativität für die Amigos (und ihre Ehefrauen Doris und Heike), die seit nunmehr acht Jahren über 150 Auftritte pro Jahr spielen und gemeinsam hunderttausende von Kilometern mit dem Auto zurückgelegt haben, um ihre Fans von Norddeutschland bis ins ferne Kroatien zu besuchen. „So weit kann Liebe gehen“ bekommt da eine ganz neue Bedeutung.

Die Amigos bestimmen ihr Repertoire gern selbst und suchen sich auch ihre musikalischen Partner handverlesen aus. Mit ihrer Musik fassen die beiden so Alltägliches mit ungeschminkten Worten und Noten, dass es in den Fokus des Betrachters rückt und direkt unter die Haut geht. Fröhliche, hoffnungsvolle Lieder, die unterhalten, indem sie zum Träumen einladen, aber auch Erinnerungen wecken oder Anstöße geben, aus denen man neue Kraft schöpfen kann. Vieles ist Teil ihres Lebens, in bewegenden Begegnungen mit Fans erlebt und auch erzählt. Die Brüder scheuen nicht die Nähe, sie suchen sie. Auch wenn es nicht darum geht, dass große Glück zu teilen, sondern um schmerzvolle Einblicke, um nackte Wahrheiten, um Leben und Tod, wenn jede Hoffnung bereits verloren ist – wie im Titel „Engel“ ergreifend beschrieben. Für Glätte und Oberflächlichkeit war in ihrem Leben nie Platz, das hat ihre Lebensgeschichte auch gar nicht hergegeben.

Wunschträume, Urlaubsträume, Alpträume, Liebesträume, Träume sind Schall und Rauch oder auch Schäume – bei den Amigos vor allem eins – Lieder mit Herz und Verstand. Unausgesprochen das Gefühl teilen, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, das kann man sehr gut mit den Amigos und mit ihrer Musik. Amigos-Musik ist in erster Linie Unterhaltung, aber auch Motivationsmusik, die Mut macht neue Weg zu gehen, ohne Angst zu versagen. Die Brüder haben es vorgemacht, indem sie noch kurz vor dem Rentenalter ihre sicheren Brotjobs als Bierbrauer und LKW-Fahrer ablegten und den späten Weg als Profimusiker wählten. Viele trauen sich ja nichts mehr zu, die Amigos gehören nicht dazu.

Spätestens wer sich einmal im Gespräch einen verbalen Schlagabtausch mit den Brüdern geliefert hat und einige Stunden mit den beiden handfesten Familienvätern verbringen durfte, weiß deren einzigartigen Humor und ihre aufrichtige Herzlichkeit zu schätzen, die liebenswert offene, kumpelhafte Art des Umgangs miteinander. Und wenn auch die „Sommerträume“ wieder den Menschen gefallen, für die die Amigos schreiben und singen, dann werden sie sich mit der gleichen Bescheidenheit darüber freuen wie zu Beginn ihrer beispiellosen Karriere, die ein wahrer Edelmetall-Traum ist: 8x Platin, 4x 3fach Gold, 1x 4fach Gold und 27x Gold pflastern ihren Weg aus der Vogelsberg-Region in die Herzen des Publikums.

Amigos_Pressefoto_3_c_Kerstin_JoenssonDabei ernten die Amigos bei weitem nicht nur Applaus. Mittlerweile hat man sich mit dem Erfolg des für viele unfassbar erfolgreichen Schlagerduos arrangiert, als es berühmt wurde und sogar ECHO-Nominierungen deutliche Zeichen setzten. Aber akzeptiert haben viele Kritiker das, was die beiden Freunde da Abend für Abend vor ausverkauften Häusern auf die Bühnen bringen, noch lange nicht. Echte Anerkennung finden Bernd und Karl-Heinz vor allem bei ihren Fans und natürlich in der Familie. Die zurückliegenden Jahre waren eine sehr intensive, positive Zeit für die Amigos, in der jeder das bekam, was man sich wünscht – man kümmert sich umeinander. Es gibt Werte, die zeitlos sind.

Amigos_Pressefoto_1_c_Kerstin_JoenssonWer keine Träume hat, für den werden sich auch keine erfüllen können. Und zwei Wunschträume haben die beiden ihrer treuen und heimatverbundenen Fangemeinde jetzt geschenkt: Auf „Sommerträume“ gibt es gleich zweimal unverkennbare Volksmusik à la Amigos. Auf vielfachen Wunsch haben die Amigos erstmals mit dem Titel „Er ist frei“ einen Song im Country-Stil produziert sowie ihrer Heimat, dem Vogelsberg, ein eigenes Lied gewidmet. Im April 2013 wurden die bekennenden Mittelhessen im Wiesbadener Landtag zu Botschaftern ihrer Region ernannt, eine hohe Ehre, auf die Bernd und Karl-Heinz als Musiker nun adäquat mit „Mein Heimatland“ antworten. Zum Tanzen laden Bernd und Karl-Heinz ihre Fans natürlich auch wieder ein – mit einem speziell für „Sommerträume“ zusammengestellten Hitmix ihrer beliebtesten Songs.

Auch auf der vorliegenden Produktion waren Bernd und Karl-Heinz wieder mit ihrem Produzenten Michael Dorth im Studio, seit 2007 dem „dritten Amigo“ des eingespielten Dreamteams. „Die Zusammenarbeit mit Michael ist einfach genial“, beschreibt Bernd das Verhältnis zum Texter und Songschreiber aus Köln.

Acht Jahre liegen mittlerweile zwischen dem Sieg beim Musikantenkaiser, den sich die musizierenden Brüder damals nicht einmal hatten träumen lassen, der den Hessen allerdings den bundesweiten Durchbruch bringen sollte, und dem Sommer 2014, in dem ihr erstes Album bei der Ariola erscheinen wird.

Viele haben die Amigos anfangs als ein kurzzeitiges Phänomen beschrieben, weil man sich ihren unfassbaren Erfolg mit den gängigen Gesetzen der Medienlandschaft nicht erklären konnte. Kurzzeitig ist Vergangenheit, die Amigos sind geblieben. Weil sie die kleinen und großen Freuden des Alltags, aber auch die Sorgen und Nöte ihrer Fans teilen und deren Stress für die erfolgreichen Schlagerstars nicht alleine auch deren Bier ist, haben sich die Amigos zum Release der neuen Album-CD eine ganz besondere Überraschung einfallen lassen: Einen Release-Event am 28. Juli in der Greizer Vereinsbrauerei. Mehr Infos gibt’s für Amigos-Freunde in den nächsten Wochen.

Weitere Informationen: www.die-amigos.de

TV-Termine:

26.07. ORF 20.15 Uhr Wenn die Musi spielt – Das Sommer-Open Air
27.07. ARD 10.00 Uhr Immer wieder sonntags
08.08. WDR 22.00 Uhr Kölner Treff
23.08. MDR 20:15 Uhr Die Schlager des Sommer

Die Jungen Zillertaler – 300%

JUZIs_2014_1_quer.indd

Die Jungen Zillertaler  … sind 3 x 100% Pole-Position bei der großen Alpen-Punk-Party!

JuZi_CD-CoverMan braucht da gar nix zu verharmlosen. Es ist wie es ist: Treten „Die jungen Zillertaler“ auf, dann brennt die Wiese, die Hütte dazu und der Gletscher schmilzt ganz ohne Klimawandel. 20 Jahre fahren die drei Freunde nun schon Volllast und nein, daran wird sich auch die nächsten zwei Jahrzehnte nichts ändern!

Die jungen Zillertaler stehen nun gemeinsam seit 20 Jahren auf der Bühne. 2014 ist somit das große Jubiläumsjahr und bevor da irgendwelche kleinlichen Fragen wegen dem „Ewig-Jungsein“ aufkommen, ist das Thema gleich wieder vom Tisch. Es ist so was von „wurscht“, denn erstens ist man immer so jung, wie man sich fühlt und zweitens gibt es ja die „alten“ Zillertaler, ein Papa und zwei Onkel von zwei der Jungs, die ja auch schon miteinander musiziert haben. Und drittens hat schon Bob Dylan „Forever Young“ gesungen und der hat ja Heiligenstatus und was der sagt, ist somit Gesetz! Also: Die 3 JUZIs – Für immer jung und gut ist es!

„300% JUZI“ titelt das neue Album und der Name der CD ist wie der Typenschein eines Muscle-Cars. Man weiß eh was diese Raketen so drauf haben, aber man schaut halt doch gerne in die Papiere und freut sich über monstermäßige Kraft. „300% JUZI heißt, dass jeder von uns 100% für das Publikum gibt und wenn es physikalisch möglich wäre da noch was draufzustehen, dann würden wir das auch tun“, so Markus, Daniel und Michael unisono. Die drei sind miteinander aufgewachsen, auf der Bühne zu einer Einheit geworden und gäben auch die Idealbesetzung für die drei Musketiere ab: Einer für alle – alle für die Musik und für das Publikum!

JUZIs_2014_2_hoch.inddKompromisslos sind sie was ihre Band betrifft. Bühnentiere, Live-Arbeiter bis zum Umfallen. Alles geben, stundenlang die Stimmung hoch halten. Ja, es gibt auch Balladen, aber die sind nur ein wenig wie die Reifenwechsel bei der Formel 1: Ein paar Sekunden zum Krafttanken bevor sich der JUZI-Express wieder in Bewegung setzt und die nächste Kurve mit Vollgas nimmt.

Das neue Album ist eine logische Fortsetzung der bisherigen Karriere. Keine Kompromisse! Die Songs wie immer direkt auf die Zwölf, manche der Texte eindeutig zweideutig, aber so, dass keine Sittenwächter ausrücken und auch Kindern nicht die Ohren zugehalten werden müssen. Ganz oben steht die Unterhaltung, der Spaß, diese paar Stunden Auszeit für das Publikum und gerade die Kinder sind es, die bei den JUZIs zu den ganz treuen Fans zählen. Voller Körpereinsatz, wenn die Liedtexte getanzt werden, Zipfelmützen durch die Luft fliegen und Lieder wie „Helikopter“, „Holladaratata“ oder „Unser Dorf braucht fette Action“ den Takt vorgeben. Bei „I möcht mit dir 6 …“ ist es ein Spiel mit der Provokation und bevor mahnend der Zeigefinger hochgeht … es geht eh um 6 Minuten Zeit für das Alleinsein mit der Angebeteten und der Quickie ist dabei ausgeschlossen! Es sind ja Kinder im Raum …

„300% JUZI“ – das ist gleichbedeutend mit „volles Brett“. 300% gibt es beim jährlichen Open Air immer Mitte August in Strass im Zillertal und drei Mal 100% wenn Markus, Daniel und Michael nach der Show noch mit den Fans den Sonnenaufgang begrüssen. Wie gesagt: JUZIs Forever Young! -az-

Wildecker Herzbuben im Hawaii-Look

Wildecker Herzbuben

WILDECKER HERZBUBEN – Sommer, Sonne, Herzilein

Wildecker_Herzbuben_CDAuch 25 Jahre nach der Veröffentlichung ihres Hit-Klassikers „Herzilein“ kennen 98 Prozent der Deutschen die Wildecker Herzbuben – und kein Wunder: Die beiden Schlager-Allrounder Wolfgang Schwalm und Wilfried Gliem haben seither nicht nur eine ganze Serie von Hits vom Stapel gelassen, sondern auch als Dauergäste in Film, Funk, Fernsehen und Co. immer wieder für gute Stimmung gesorgt und ihre Fans begeistert. Pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum läuten die beiden Pfundskerle aus Hessen mit ihrem neuen „Sommer, Sonne, Herzilein“ einen besonders ausgelassenen Sommer 2014 ein – inklusive sommerlichem Hawaii-Look und modernstem Dance-Schlager-Sound!

Warum in der guten alten Tracht schwitzen, wenn sich so ein Sommer auch im gemütlich dimensionierten Hawaiihemd genießen lässt? Das haben sich diese beiden Schwergewichte des volkstümlichen Schlagers gefragt und schlagen 2014 daher einen vollkommen neuen Weg ein! Auf ihrem neuen Album für TELAMO präsentieren sich die Wildecker Herzbuben locker-sommerlich mit bunten Hawaii-Shirts und einem noch bunteren Mix aus zeitlos-sonnengetränkten Schlagerhits: Schluss mit volkstümlich, präsentieren sie auf „Sommer, Sonne, Herzilein“ durchweg moderne Titel, wunderschön-tanzbare Interpretationen von diversen Klassikern. Frei nach dem Motto: Ab geht’s an den Strand, in die Sonne – in der passenden Kluft und mit dem geeigneten Sound im Gepäck!

Wildecker Herzbuben2Mit viel Schwung eröffnen die zwei ihr neues Album, wenn sie gleich zu Beginn „Wini Wini“, den Nummer-Eins-Hit der Tahiti-Tamourés aus dem Jahr 1963, ins Hier und Jetzt überführen. Hawaiianisch geht’s weiter mit „Aloha Oe“, im Original von Freddie Quinn, gefolgt von der immer noch gültigen Einsicht, dass der Deutschen Lieblingsgetränk mitten im Pazifik Mangelware ist („Es gibt kein Bier auf Hawaii“), und dem programmatischen „Sommer Sonne Cabrio“, einst ein Hit von G.G. Anderson: „Ich such’ Musik im Radio/und träum’ von fernen Tagen“, singen sie hier und liefern die gesuchte Gute-Laune-Musik gleich mit. Auf George Bakers „Paloma Blanca“ folgt „Die Rote Sonne von Barbados“ (Die Flippers), das wie all ihre Neuinterpretationen mit lockerem Dance-Groove daherkommt und diese Sonne gleich noch heller erstrahlen lässt. Lebenslustig und gut gelaunt klingen auch „Honolulu Strandbikini“, „Zwei kleine Italiener“, „Der alte Häuptling der Indianer“ – die beiden Herzbuben im Hawaii-Look lassen wirklich keinen sonnigen Flecken aus und präsentieren nur die schönsten Sommerhymnen vergangener Jahrzehnte. Kurz vor dem Finale dürfen auch „Schön ist es auf der Welt zu sein“ und „So ein Tag so wunderschön wie heute“ nicht fehlen, bis „Heut geht’s uns gut“ und „Butterfly“ das aus insgesamt 15 Songs bestehende Strand-Feuerwerk besiegeln.

Schon lange bevor sie mit „Herzilein“ einen fulminanten Karrierestart hinlegen sollten, machten Wolfgang und Wilfried musikalisch gemeinsame Sache: Jahrelang tourten sie mit ihrer Band durch die Lande, unterstützten als „Die Curocas“ Größen wie G.G. Anderson und Roy Black, und hinterließen allerorts ein euphorisches Publikum. Dann kam ihr großer Moment: „Herzilein“ erstürmte im Jahr 1989 die deutschen Charts, hielt sich allein 12 Wochen in den Top-20 und fungierte zugleich als offizieller Startschuss für die Wildecker Herzbuben…

Wildecker HerzbubenDas gleichnamige Top-10-Album erreichte binnen weniger Tage Gold- und Platinstatus, und dass aus ihnen auch kein One-Hit-Wonder werden sollte, stellten die beiden schon mit dem Nachfolger klar: „Zwei Kerle wie wir“, auf dem auch der gleichnamige Single-Hit sowie „Und heut’ verwöhn’ ich dich“ vertreten waren, bescherte ihnen umgehend die nächste Ladung Edelmetall. Es folgten unzählige weitere Hits wie z.B. „Hallo, Frau Nachbarin“ (1990), „Jodeldadeldi“ (1994), „Stella di mare“ (2000), „Bubi, Bubi, noch einmal“ (2005) oder „Keiner ist auf dieser Welt allein“ (2006), so dass die Herzbuben inzwischen auf weit über ein Dutzend Alben zurückblicken können. Neben ausverkauften Tourneen, zahllosen Fernsehauftritten, zwei Goldenen Stimmgabeln und etlichen Doppel-Platin Platin- und Gold- Auszeichnungen für ihre eingängigen Hits, glänzten die beiden sympathischen Hessen auch in Oliver Kalkofes Komödie „Der Wixxer“ und (als Zeichentrickfiguren!) in „Werner – Eiskalt!“.

Schon aufgrund ihrer Statur nie zu übersehen, zählt das 600-Pfund-Duo seit inzwischen 25 Jahren zu den absolut stattlichsten Sängern der deutschen Schlagerszene. Auch ein Vierteljahrhundert nach „Herzilein“ tragen die Wildecker Herzbuben ihr Herz auf der Zunge und pure Lebensfreude im Herzen – auf Sommer, Sonne, Herzilein hört (und sieht) man das mehr denn je. Der Sommer kann kommen!