/ Kategorie / München

SOKO im ZDF – Teams ermitteln wieder

SOKO Stuttgart

130 neue ZDF-„SOKO“-Fälle aus Wismar, Wien, Köln, Stuttgart und München

und viele prominente Gaststars in Episodenrollen

 

SOKO 5113Mehr als 93 spannende Krimi-Stunden im ZDF: Am Mittwoch, 8. Oktober 2014, 18.05 Uhr, beginnt die neue „SOKO“-Saison mit 130 neuen Folgen. Den Anfang machen die Ermittler aus Wismar. Wenige Tage später ermitteln wieder die Kripoteams aus Wien, Köln, Stuttgart und München. In den Start-Episoden sind Simon Böer, Philipp Moog, ChrisTine Urspruch, Wayne Carpendale, Gila von Weitershausen und Heiko Ruprecht zu sehen sowie in weiteren Folgen Gaststars wie Sonja Kirchberger, Doris Kunstmann, Elisabeth Lanz, Heinrich Schafmeister, Ilja Richter und viele andere.

In der Auftakt-Folge aus Mecklenburg-Vorpommern am 8. Oktober mit dem Titel “Im Schatten des Windrads” nimmt das „SOKO“-Team um Jan-Hinrich Reuter (Udo Kroschwald) den zielstrebigen Betreiber eines ökologischen Stromparks ins Visier. Hat Wolf Mühring eine Umwelt-Aktivistin auf dem Gewissen? Der Mordverdächtige wird gespielt von Simon Böer (“Herzensbrecher – Vater von vier Söhnen”).

Die Wiener „SOKO“-Ermittler Helmuth Nowak (Gregor Seberg), Carl Ribarski (Stefan Jürgens) und Otto Dirnberger (Dietrich Siegl) bekommen es in der Auftaktfolge mit einem geheimnisvollen Vermisstenfall zu tun: Der reiche Bankier Joachim Krusmark (Philipp Moog) ist nach einer Schiffsfeier spurlos verschwunden. Auf dem Überwachungsvideo im Donauhafen kann Revierinspektorin Penny Lanz (Lilian Klebow) erkennen: Drei vermummte Gangster haben Krusmarks Yacht abgeschleppt. Aber wohin?

Der erste neue Fall aus Köln ist besonders knifflig: Kriminalhauptkommissarin Karin Reuter (Sissy Höfferer), ihre Kollegen Matti Wagner (Pierre Besson), Sophia Mückeberg (Anne Schäfer), Jonas Fischer (Lukas Piloty) und Vanessa Haas (Kerstin Landsmann) müssen klären, wer eine Rentnerin mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt hat. Deren Nachbarin berichtet, dass sich das Opfer kurz zuvor mit dem Finanzberater Mark von Velden (Wayne Carpendale) getroffen hat – kein Unbekannter für die ältere Frau. Er hatte ihren verstorbenen Mann in den Ruin getrieben.

SOKO StuttgartDie Stuttgarter „SOKO“-Beamten führt ihr Premieren-Fall in einen Zirkus, dessen Direktor nach einer Vorstellung tot vor seinem Wohnwagen aufgefunden wurde. Doch bei ihren Recherchen treffen Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich), Jo Stoll (Peter Ketnath), Rico Sander (Benjamin Strecker) und Selma Kirsch (Yvonne Burbach) auf eine Mauer des Schweigens. Die Artisten geben sich gegenseitig Alibis. Ein Motiv hätte Dora (“Dr. Klein” ChrisTine Urspruch), deren Mann mit einem Wurfmesser in der Manage getötet wurde.

Auch Deutschlands dienstälteste TV-Sonderkommission “SOKO 5113″ ist wieder in Aktion. Gleich bei den ersten Ermittlungen gerät das Münchner Team von Hauptkommissar Arthur Bauer (Gerd Silberbauer) in höchste Lebensgefahr, als es einen Ritualmord aufklären will. Die Ermittlungen führen in die Gemeinde Sonnbach. Die verschrobene Ortschaft versucht, sich autark zu geben und wird von einer Baronin (Gila von Weitershausen) und ihrem Sohn (Heiko Ruprecht) autoritär geführt.

Die Sendestarts im Überblick (jeweils 18.05 Uhr):

“SOKO Wismar”: 12. Staffel (25 Folgen) ab 8. Oktober 2014, mittwochs
“SOKO Wien”: 9. und 10. Staffel (insgesamt 32 Folgen) ab 10. Oktober 2014, freitags
“SOKO Köln”: 13. Staffel (25 Folgen) ab 14. Oktober 2014, dienstags
“SOKO Stuttgart”: 6. Staffel (25 Folgen) ab 16. Oktober 2014, donnerstags
“SOKO 5113″: 36. und 37. Staffel (insgesamt 23 Folgen) ab 20. Oktober 2014, montags

http://soko.zdf.de

Oktoberfest 2013

Oktoberfest2012

Oktoberfest 2013 – 1, 2, 3  – O´zapft is!

OF_2013_Plakat1Jetzt am Wochenende geht es in München wieder rund. 16 Tage lang können sich vom 21. September bis zum 6. Oktober 2013 Oktoberfest-Fans und solche, die es werden wollen, auf dem grössten Volksfest der Welt amüsieren. Das Oktoberfest beginnt wie in jedem Jahr mit dem berühmten Ausruf “O’zapft is!” des Münchner Oberbürgermeister Christian Ude beim traditionellen Fassanstich am Samstag, 21. September, 12 Uhr, in der Schottenhamel-Festhalle.

Zur Geschichte des Festes

Seinen Ursprung fand das Oktoberfest anno 1810 in den Hochzeitsfeierlichkeiten des Kronprinzen Ludwig, des späteren König Ludwig I. von Bayern, und der Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen. Nach ihr ist auch das Festgelände mitten in der Stadt benannt: die Theresienwiese, von den Einheimischen liebevoll zur „Wiesn“ verkürzt. 24 Oktoberfeste mussten bisher ausfallen – in den Kriegs- und Nachkriegsjahren, wegen Cholera-Epidemien in den Jahren 1854 und 1873. In diesem Jahr wird zum 180. Mal unterhalb der Bavaria wieder Lebenslust und Lebensfreude zu spüren sein, wenn es heisst, „Auf geht’s zur Wiesn!“.

Das Team von Promigeflüster ist natürlich beim Wies´n-Auftakt auch mit dabei und wir hoffen für Euch tolle Bilder ein zu fangen. Traditionsgemäir sind wir auch beim großen Trachtenumzug mit dabei und haben wieder prominente Gäste mit dabei – lasst Euch überraschen. – Auf a friedliche Wies´n!

FCB München gewinnt Champions-League 2013

nach Tillack Fritz
FCB-Wappen

Wir gratulieren den FCB München zum Champions-League-Sieg 2013!

FCB-WappenNormalerweise bin ich kein großer Fußball Fan, aber natürlich gibt es wichtige Spiele, die meine Frau und ich gemeinsam anschauen, so auch am vergangenen Samstag den Super Krimi: FCB München gegen den BVB Dortmund. Für die Münchner Fans und natürlich auch die aus dem Umland gilt, dabei sein ist alles auch wenn das Wetter noch so schlecht ist. In München trifft man sich, wenn man gerne bei so einem Ereignis gesehen werden möchte, natürlich auf der Leopoldstraße, denn hier kann wie in anderen vielen Kneipen auch so richtig Abbfeiern bis der Dr. kommt. Es war wie wir alle wissen ein spannender Fußball- Abend im Londoner Wembley Stadion, wo sonst unter anderem auch die größten Bands der Welt für ihre Fans Konzerte geben. Auch unsere Kanzlerin reiste nach London und war von der Leistung der Mannschaft beider Seiten begeistert. Doch es sah so aus als müssten wir uns erst einmal auf einen langen TV-Abend einstellen, aber es kam anders, Arjen Robben sorgte kurz vor der Verlängerung was er wirklich alles drauf hat und sorgte dafür, dass wir gewonnen haben. Aber man sollte schon auch den BVB zum zweiten Platz gratulieren, denn diese Mannschaft hat wirklich alles gegeben, aber nur der bessere konnte gewinnen. In München waren nach dem Abpfiff gab es für viele Münchner, die sich das Spiel daheim angesehen hatten kein halten mehr, sie gingen dahin wo am meisten los war und ließen es bis in die frühen Morgenstunden so richtig krachen.

Bei der Ankunft in München des FCB um 17.32 Uhr regnete es am Münchner Flughafen in strömen, die Fans mussten leider draußen bleiben, denn die Mannschaft wollte nur noch nach Hause, nachdem sie bis 6:00 früh gefeiert hatten.

Nun warten wir nur noch darauf, dass wir am kommenden Samstag in Berlin gegen den VfB Stuttgart gewinnen werden, dann haben wir auch noch den letzten Pokal in diesem Jahr gewonnen, mehr kann man nun wirklich nicht erreichen und dann wird auch am kommenden Sonntag in München noch einmal so richtig gefeiert, auch wenn dann am Montag so manchen der Kopf so richtig brummen wird, aber, wer feiern kann, muss auch Arbeiten können und.. wir haben einen neuen Märchenprinz” Arjen Robben” dazu aber auch noch, eine tolle Fußballmanschaft. Glückwunsch!

SOKO spezial – Ermittler arbeiten zusammen

SoKo Stuttgart_Logo 02

SOKO spezial: Ein Fall beschäftigt Ermittler in München, Köln, Wismar, Stuttgart und Leipzig

Drehstart für fünfteiliges Crossover der ZDF-Vorabendserien

SOKO spezial: Zum ersten Mal in der langjährigen Geschichte der beliebten “SOKO”-Vorabendserien im ZDF arbeiten die Ermittler aus fünf verschiedenen Städten gemeinsam an einem Fall: Die Hauptkommissare Arthur Bauer (Gerd Silberbauer) aus München, Karin Reuter (Sissy Höfferer) aus Köln, Jan Reuter (Udo Kroschwald) aus Wismar, Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich) aus Stuttgart sowie Hajo Trautzschke (Andreas Schmidt-Schaller) aus Leipzig müssen mit ihren Teams den Mord an einem Polizisten aufklären. Dabei geraten sie in ein kriminelles Milieu, in dem ein eigenes Recht und eine eigene Ordnung herrschen. Entführungen, Menschenhandel, Erpressung und ein Familienkonflikt beschäftigen die Ermittler. Zwischen die Fronten gerät ein junger Anwalt, der mit dem Rücken zur Wand steht und nur seinem inneren Gesetz folgt.Neben den vertrauten “SOKO”-Gesichtern stehen seit Mittwoch, 3. April 2013, weitere prominente Schauspieler in den fünf Städten vor der Kamera: Yvonne Catterfeld, Sven Martinek, Jochen Nickel, Matthias Schloo, Claudine Wilde und andere. Die Dreharbeiten für dieses besondere TV-Projekt dauern voraussichtlich bis Mitte Mai. Ausgestrahlt werden soll der fünfteilige Fall, dessen Spur sich quer durch Deutschland zieht, von Montag bis Freitag auf dem bekannten “SOKO”-Vorabendsendeplatz voraussichtlich im Herbst 2013. Die Redaktion der einzelnen “SOKOs” liegt bei Axel Laustroer, Wolfgang Witt, Dirk Rademacher, Dr. Stephan Wiesehöfer und Matthias Pfeifer. Die Koordination des Fünfteilers haben Elke Müller und Axel Laustroer übernommen.

Tiroler Mander – junge freche Musik

nach Tillack Fritz
TirolerMander

Tiroler Mander, sie bereichern die Volksmusik

fspress_IMG_0758 TirolerMander

Wir möchten Ihnen in loser Folge immer wieder einmal neue Musiker vorstellen, oder aber welche, die ein neues Comeback versuchen. Leider gibt es ja nur noch wenige TV Sendungen, wo sie eventuell auftreten können, denn es werden immer nur die genommen, die man schon lange kennt, also immer die gleichen Sänger und Bands – das finden wir sehr traurig.

Vergangene Woche besuchte mich Frank Stiller endlich wieder einmal in München und er stellte mir auch gleich einen netten Musiker vor, dem der Schalk in Nacken sitzt, aber er war ja der Meinung, das würde ich nicht merken.

Tiroler Mander – Hüttengaudi pur!

Die Tiroler Mander wurden im Jahr 2010 gegründet und die vier Burschen lassen es so richtig krachen in ihrer Tiroler Tracht. Sie, das sind: Thomas Peotta vom Beruf ist er Zimmerer – spielt, so wie ich ihn kennen gelernt die erste Geige, E-Gitarre, Gitarre (für lustige Wanderlieder) und singt sich die Kehle aus dem Leib. Ihm schmeckt sehr gut das Münchner Weißbier und ein deftiges Essen im Restaurant “Opatija” am Rindermarkt 2. Man sollte seine Frau fest halten sonst verschwindet er mit ihr – aber doch nicht mit mir Thomas. Martin Angerer ist vom Beruf Kfz-Techniker und spielt die Steirische Harmonika, Keyboard und Gesang. Benjamin Angerer arbeitet als Schlosser, spielt E-Bass und Bariton. Dann haben wir noch den vierten Mann in der Runde Stefan Tshugg er macht die Damen in als Gemeindearbeiter verrückt und spielt für sie unter ihrem Fenster “geh Zenzi mach dei Fensterl auf” Steirische Harmonika und Gitarre. Sie alle kommen aus Volders im schönen Tirol und sorgen bei allen Besuchern und Fans für eine richtige musikalische Gaudi. Als ich mich mit Thomas in München getroffen habe wurde er beim Essen ganz nervös. Er musste am Abend bereits wieder daheim sein, denn sie wurden ganz schnell für einen tollen Hüttenabend gebraucht. Wie ich erfahren habe spielten sie bis spät in die frühen Morgenstunden auf. So manche der anwesenden Damen stürmten die Bühne, sie wollten die vier Jungs in ihrer Tracht schon einmal ganz aus der Nähe sehen – warum eigentlich? Es gibt so viele andere hübsche Musiker, aber das ist eine andere Geschichte.

Natürlich gibt es auch eine CD von den lustigen Tiroler Mander “Junge freche Musi” und wer mehr über diese vier Tiroler Burschen erfahren möchte – sie sind natürlich auch im Internet zu finden unter www.tirolermander.at

Jubiläum bei SOKO 5113

SOKO 5113

Die erfolgreiche ZDF-Krimiserie SOKO 5113 feiert Geburtstag:

500 Folgen in 35 Jahren!

SOKO 5113 SOKO 5113 - Florian Odendahl, Christopher von Beau, Michel Guillaume, Gerd Silberbauer, Ilona Grübel, Joscha Kiefer SOKO 5113 SOKO 5113

Es war 1978, und schon der erste “Einsatz: 22 Uhr” – so der Episodentitel – ging schief. Werner Kreindl spielte den gestressten, Bernd Herzsprung den unsicheren Beamten, Wilfried Klaus hatte lange Haare, Dieter Trayer hat – wie eigentlich alle – Kette geraucht, und Ingrid Fröhlich war wahrscheinlich die wirklich erste Kommissarin im deutschen Fernsehen. Egal, sie alle waren unter der Regie von Ulrich Stark die SOKO 5113, die erste Sonderkommission, und – wie erwähnt – ging der “Einsatz: 22 Uhr” (übrigens um 17.50 Uhr ausgestrahlt) gleich schief. Aber: Auch egal, genauso wie die zum Teil vernichtenden Kritiken zur ersten Folge – die SOKO 5113 hat weitergemacht. Mit Erfolg!

Heute sind wir 35 Jahre und 500 Folgen Mord und Totschlag weiter – und natürlich gibt’s eine Leiche zur Torte… Aber diesmal ist etwas anders als sonst, denn für den Zuschauer ist von Anfang an alles klar: Der Mörder steht fest, es gibt Zeugen, der Täter ist geständig. Aber als die SOKO am Tatort ihre Ermittlungen aufnimmt, ist alles noch einmal ganz anders, denn die SOKO kommt – und alle Zeugen lügen. Wie die 500. Folge endet erfahrt Ihr am 25. März 2013 um 18:05 Uhr im ZDF.

Tip: ab 09.02.2013 gibt es zwei Folgen Promigeflüster mit den SOKO-Kommissaren

Waren Sie schon auf dem Oktoberfest 2012?

nach Tillack Fritz
Gastgeber Franz Lutsch mit Angelika Zwerenz, Andreas Hastreiter

Oktoberfest 2012

 

Endlich ist es wieder soweit, in München hat am vergangenen Samstag wieder die Wies´n, das Oktoberfest 2012 begonnen und alle wollten beim Anstich Punkt 12.00 Uhr dabei sein. Auch mein Freund und Kollege Frank Stiller drängte sich zu den ganz wichtigen im Schottenhamel Festzelt hin und genehmigte sich – man soll es ja eigentlich nicht glauben – eine Maß ohne mich! Ja, ja die Schwaben, sie sparen gerne und lassen es krachen, wenn es nichts kostet.

Pech hatten die Besucher allerdings die am ersten Wiesntag keinen Platz im gewünschten Bierzelt mehr bekommen hatten, denn Petrus war der Meinung: Abkühlung von oben kann nicht schaden. Viele kamen ja schon in den frühen Morgenstunden, damit sie ja einen Platz im Festzelt bekommen, dabei hatten sie allerdings vergessen, dass ab diesem Jahr keine Flaschen mehr mit gebracht werden dürften. Aber da hatten sie natürlich wie immer die Rechnung ohne die Münchner Behörden gemacht und mussten diese ganz schnell in Container legen. Schade für das Getränk, hätte man sich eigentlich sparen können, dieses Mal blieb es noch bei einer Verwarnung.

Die Promis sind natürlich für alle Wirte sehr wichtig, denn nur dann können sie täglich in den Münchner Tageszeitungen ihren Namen lesen. Über die normalen Gäste braucht man nichts zu schreiben, warum auch, lohnt sich ja nicht, denn sie halten sich nur an ihren Maßkrügen fest. Immerhin wurden die ersten 2 Tage eine Million Maß Bier (wenn es wirklich ein Liter im Krug war) getrunken, so mancher schläft dann seinen Vollrausch am Hügel unter der Bavaria aus und wundert sich dann, wenn er einige Dinge nicht mehr hat, aber auch das gehört einfach dazu.

Ja und dann gibt es da noch ein ganz anderes Problem, was oben rein geht, muss irgendwann wieder raus und dann stehen sie dann in einer Schlange an und warten, dass es endlich weiter geht. Wenn aber dann noch welche auf dem stillen Örtchen der Damen ihre Freundin übers Handy anrufen, “Du ich habe einen Affengeilen Kerl kennengelernt” dann ist Schluss mit lustig.

Bis zum 07. Oktober 2012 (03. Oktober auch noch ein Bundesweiter Feiertag) geht nun diese Party. Wo und da gibt es keinen Zweifel, die Promis und solche die sich dafür halten, den Ton angeben, soll ein normaler Gast einmal versuchen in die VIP Bereiche zu gelangen, dann hält der grimmige Securitymitarbeiter ihn ganz bestimmt auf, man möchte ja schließlich unter sich sein.

Aber es gibt auch noch ein anderes großes Fest, wo alle gleich sind, hier gibt es den Rummel um die ganz großen nicht, am kommenden Freitag ist es wieder soweit, dann wird in Stuttgart das 167. Cannstatter Volksfest eröffnet. (Live wird das ganze natürlich auch ab 20.15 Uhr beim SWR Fernsehen übetragen). Auch nach Stuttgart werden wieder viele Gäste fahren und es sich bis zum 14. Oktober 2012 gut gehen lassen. Dann aber ohne den Promi Wahn, wie bei uns in München. Trotzdem ist es in Stuttgart sehr zünftig mit toller Musik und hübschen Damen aus nah und fern – auch mir gefällt dieses Volkfest besser.