/ Kategorie / Hitparade

CD-Tip, neue Musik und mehr

SchlagerHitparade

CD-Tip: mit einer neuen Rubrik in den Frühling:

Der CD-Tip ist neu, denn fast täglich erreicht uns eine Menge an neuer Musik und CDs.  Diese wollen wir Euch an dieser Stelle immer mal wieder vorstellen. Ich hoffe es ist für Euch der passende Tip mit dabei!

CD-Tip 1: MARA KAYSER – „FARBEN“  
12 NEUE FARBENFROHE KOMPOSITIONEN

Mit einem farbenfrohen Album gibt Mara Kayser dem Jahr 2013 ihren ganz eigenen musikalischen Anstrich. “Die Arbeit an diesem Album war eine Reise von der Sehnsucht zum Verlieben, zur tiefen Begegnung mit allen Höhen und Tiefen, vom Lieben zum Entlieben und Loslassen mit allem Hadern und Schmerz, bis hin zur Freiheit im Hier und Jetzt. Alle diese Momente und vieles dazwischen machen die Farben in diesem Album aus.”, sagt die Künstlerin, die sich auch der Malerei widmet, über ihr neues Album. Dies führt ihren 2006 begonnen Weg mit ihrem ersten, komplett selbst getexteten Album, das unter dem bezeichnenden Titel „Angekommen“ erschienen ist, weiter fort, indem es dem Thema „Farben“ nuanciert und sehr persönlich Ausdruck verleiht. “Die Welt der Farben ist viel zu groß, um sich nur auf einen Farbton festzulegen. Farben haben so viel mit Stimmungen und Emotionen zu tun. Und was im einen Moment als die allerschönste Farbe erscheint, kann im nächsten Moment schon verblasst wirken” kommentiert Mara Kayser diese ungewöhnliche Komposition aus Musik, Texten, Farben, Emotionen und Lebenslust. Ein Hörgenuss der besonderen Art!

CD-Tip 2: DIVERSE – „WOHIN WIR AUCH GEHEN“  
… DIE 40 SCHÖNSTEN SCHLAGER-DUETTE

Können sie sich noch an die musikalische Gemeinschaftsproduktion „Ich hab´ Dich doch lieb“ von Nicole und der Gruppe Trio erinnern oder an das Duett des leider bereits verstorbenen Sängers Ibo mit Mallorca-König Jürgen Drews, die mit „Licht aus“ gemeinsam die Bühne rockten oder auch an den 60er-Jahre-Hit „Liebeskummer lohnt sich nicht“ in der gemeinsamen Fassung von Frank Zander & Nina Hagen…? Es gibt hunderte solcher besonderen Duette, die uns durch die letzten Schlager-Jahrzehnte begleitet haben – vierzig davon stellt dieser CD-Sampler vor. Ob Schlager-Veteranen wie Heintje Simons & Johannes Heesters oder Big Brother-Kandidaten wie Zlatko & Jürgen, ob gemeinsame Liebesduette ehemaliger Ehe-Paare wie Stefanie Hertel & Stefan Mross oder Michael Morgan & Rosanna Rocci, ob Freundschafts-Bekundungen wie der Song „Wir gehören zusammen“ von Frank Schöbel & Frank Zander oder „Der Freundschaftsring“ von Anna Maria Zimmermann & Olaf Henning oder familiäre Duett-Verbindungen wie die von Vater Peter Kraus und Sohn Mike – sie alle beweisen die hohe Emotionalität solcher Partnerschaften. „Wohin wir auch gehen“, benannt nach dem jüngsten Duett-Erfolg von Sylvia Martens & Oliver Lukas, die zu Jahresbeginn damit wochenlang in den deutschen Schlager-Radiocharts zu finden waren, ist eine außergewöhnliche Doppel-CD und ein Muß für jeden Schlagerfan!

CD-Tip 3: NICO GEMBA – „MEHR GEHT NICHT“  
DIE PERFEKTE MISCHUNG AUS HERZ- UND TANZGEFÜHL!

 Drei Jahre sind seit seinem letzten Album „Hero“ vergangen. Nun ist NICO GEMBA zurück, stärker denn je, daran lässt auch der Name seines neuen Albums keinen Zweifel: „Mehr geht nicht“. 12 brandneue Titel, die überwiegend aus seiner eigenen Feder stammen, markieren seine neue CD-Aera. Die wird eingeläutet mit der vorab ausgekoppelten Discotheken-Single „Du bist ’ne 10“, mit der der King Of Fox bereits wieder für beste Stimmung auf den Dancefloors des Landes sorgt. Dieser und alle anderen Songs des neuen Longplays zeigen, dass der gebürtige Duisburger in den letzten Jahren einen ganz eigenen Stil kreiert und dennoch eine Weiterentwicklung stattgefunden hat. Dafür steht auch die neue Radio-Single „Mehr geht nicht“ sowie neue gefühlvolle Titel wie “Egal was ich tu”, “Mein Herz hängt schief” oder “Engel”. Sie haben die perfekte Mischung aus Herz- und Tanzgefühl, bei dem ein „Mehr“ tatsächlich nicht geht. Entstanden in der Hitschmiede von Ully Jonas & Peter Power in Köln, haben die neuen Titel auf jeden Fall grosses Hitpotential! Mit seiner Interpretation des Nummer 1 – Hits „Einen Stern“, sowie seinen Discothekenhits wie „Der letzte Fox“, „Dieses Lied ist für Dich“, „Das letzte Stück vom Himmel“, „Solang Du diesen Ring trägst“ und vielen mehr, gehört NICO GEMBA seit über 15 Jahren zu den Hit-Garanten für die DJs. Das neue Album „Mehr geht nicht“ kann und wird diesen Weg mehr als nur fortsetzen.

CD-Tip 4: DIVERSE – „DIE SCHLAGER-HITPARADE – FOLGE 1“  
40 AKTUELLE TOP-HITS FÜR EIN STARKES SCHLAGER-JAHRZEHNT

Ein knallbuntes Programm an 40 aktuellen Top-Schlagern hält die CD „Die Schlager-Hitparade Folge 1“ für alle Fans des deutschen Schlagers bereit mit brandaktuellen und beliebten Titeln wie „Die Zeit mit Dir“ von Christian Lais, „Berlin“ von Nik P., „Wunderbar“ von Stefan Zauner, „Am Fenster“ von Matthias Reim, „Hey schöner Mann“ von Mara Kayser, „Einer von Millionen“ von Norman Langen, „Mein Plan für´s nächste Leben“ von Claudia Jung, „San Valentino“ von G. G. Anderson, „Die Liebe ist ein Niemandsland“ von Franziska, „Perche No“ von Matthias Carras & Sandra Diano, „Für einen Tag“ von Jürgen Drews und vielen vielen mehr. Auf dieser Doppel-CD dürfte mit zahlreichen Radio-Hits, Romantik-Schnulzen, Party-Liedern und aktuellen Kultschlagern sowie einem großen Staraufgebot von Semino Rossi über Michelle und Michael Hirte bis hin zu den Dorfrockern für jeden Geschmack etwas dabei sein. Diese auch optisch starke Hit-Compilation, die an die bunten 70er erinnert, zeigt an, dass es gerade jetzt wieder Zeit wird für ein starkes Schlagerjahrzehnt! In diesem Sinne freuen wir uns auf die Fortsetzung dieser neuen erfolgversprechenden CD-Reihe.

Bert von Cindy & Bert gestorben

In allen Medien ist es heute zu lesen und zu hören Bert, Teil des Schlager-Duos Cindy & Bert ist tot. Er starb bereits am Samstag im  Beisein seiner zweiten Frau Milly im Alter von 66 Jahren an einer schweren Lungenentzündung.

 

Norbert Maria Berger (* 12. September 1945 in Völklingen/Saarland, † 14. Juli 2012 in Düsseldorf), gelernter Industriekaufmann, entstammt einer Musikerfamilie. Sein Großvater Josef Berger war von 1888 bis 1931, sein Vater Alex Berger von 1931 bis 1973 Organist an der katholischen Pfarrkirche St. Eligius in Völklingen. Norbert Berger war Anfang der 1960er E-Bassist in der Amateurband Blue Birds, für die eine Sängerin gesucht wurde.

Gemeinsam mit seiner damaligen Frau Cindy Berger feierte der gebürtige Saarländer mit Cindy & Bert vor allem in den 70er-Jahren große Erfolge.

Zu ihren großen Hits zählten u.a.

Immer wieder sonntags
Hallo, Herr Nachbar
Ich komm bald wieder
Spaniens Gitarren
Aber am Abend, da spielt der Zigeuner
uvm.

Stefan Zauner steigt bei der Münchner Freiheit aus.

nach Tillack Fritz
Münchener Freiheit, 756.JPG

Stefan Zauner macht Solo

 

Liebe Promigefluester Freunde,

Sicherlich kennt Ihr alle die schöne Haltestelle “Münchner Freiheit” in Schwabing(München). Hier tobt das Leben, die hübschesten Damen sitzen vor den Kaffees und lassen es sich einfach gut gehen, soll schon einmal vorgekommen sein, dass da die eine oder andere ihren Traummann für eine Nacht gefunden hat, da geht ganz besonders gut im Bachmaier Hofbräu.

Heute kann man nun in der TZ-München im Kulturteil lesen “ Stefans neue Freiheit. Gemeint ist natürlich Stefan Zauner(geb. am 30.Juni 1952 in Göttingen und Aron Strobel (geb.am 26.Januar 1958 in Schwäbisch Gmünd) gründeten sie die Band nach der Münchner Freiheit: Am Anfang waren dann auch noch bis 1983 dabei: Freddie Erdmann (bis 1983) Bassund Günter Stolz bis 1983 Schlagzeug.

Seid 1983 spielen nun gemeinsam zusammen: Stefan Zauner (Gitarre und Gesang) Aron Strobel ( Gitarre und Gesang) Michael “Micha” Kunzi ( Gesang und Bass ) Alexander “Alex” Grünwald (Keyboard) Renard “Rennie” Hatzke (Schlagzeug)

Natürlich ist es immer ein sehr weiter Weg, bis man sein Ziel als Band erreicht hat, so war das natürlich auch bei der Münchner Freiheit.Stefan Zauner spielte bevor er diese Band mit Aron Strobel gründete bei Ammon Düül 2 1982 rollte auf uns Die Neue Deutsche Welle zu. So mancher der vor seinen Fernseher die neuen Gaudi Burschen und Damen sah,glaubte er hätte ein Glas zu viel getrunken.Erinnern wir uns an: UKW, Trio, Hubert Kah (besang seinen persönlichen Sternenhimmel im Nachthemdchen) Spliff, Extrabreit,Ideal und viele andere. Nanu hat der alte BRAVO Fritze da nicht jemanden vergessen? Nein! Natürlich gehören auch noch dazu Nena & Band, Falco und die Münchner Rock’n Roll Band Spider Murphy Gang. Diese füllen heute noch die Hallen und ihre Münchner Fans stürmen wie in alten Zeiten den Circus Krone Bau,wenn die Jungs auf der Bühne stehen, dann beben die Wände und die Stimmung kocht über.

Bei der Münchner Freiheit dagegen, waren die Töne, wie ich meine schon immer etwas leiser, aber genau so erfolgreich.1984 schafften sie zum ersten Mal mit “O Baby” die Charts.Aber zu einen richtigen Ohrwurm wurde natürlich 1986 “ Ohne Dich schlaf ich heut Nacht nicht ein Aber natürlich gibt es bei den Live Konzerten auch fetzige Musik, damit die Fans nicht einschlafen können. Im Oktober 2010 feierte diese erfolgreiche Band, die wir natürlich auch immer wieder in vielen TV Sendungen (HITPARADE) sehen und hören konnten ihr 30 jähriges Bandjubiläum. Dazu erschien auch die CD “Ohne Limet” und für alle Fans, die von dieser Musik nicht bekommen können erschien eine erweiterte Ausgabe des “Best of Albums mit 3 CD’s” Nun erreicht uns heute die Nachricht, dass Stefan Zauner die Band nach 30 Jahren verlassen hat. Natürlich muss man seine Entscheidung akzeptieren, wenn er nun auch einmal seine eigene Wege gehen möchte. Bei Wetten…dass? sucht man noch immer einen Nachfolger, bei der Münchner Freiheit ist er bereits da Stephan Thielen (45) er soll die gleiche Tenor Stimmlage haben, wie sein Vorgänger Stefan Zauner. Der neue wohnt bereits in München und wie man hört, soll es in einigen Monaten bereits auf Tournee gehen. Man kann nur hoffen, dass die treuen Fans von der Münchner Freiheit auch in Zukunft für Ausverkaufte Konzerte sorgen und dass sich natürlich auch die neuen CD Produktionen genau so gut verkaufen werden. Stefan Zauner wird das ganze bestimmt verfolgen und man kann ja nie wissen,denn, was wäre Schwabing ohne die Haltestelle Münchner Freiheit nichts, man müsste vom Marienplatz bis dahin zu Fuß gehen, aber so wurde diese Haltestelle zu einem Treffpunkt mit seinen Kneipen drumherum für Jung und Alt. Weitere aktuelle Informationen über die Münchner Freiheit unter www.muenchnerfreiheit.de

Uwe Hübner im Interview mit Frank Stiller 19.11.2011 bei Promigefluester

Uwe Hübner wurde am 13.April 1961 in Pforzheim geboren. Beim SDR in Stuttgart begann 1985 als Assistent des Vorabendprogrammchefs und begann so seine erfolgreiche Laufbahn.

So übernahm er dann auch, nachdem Dieter Thomas Heck und Victor Worms die ZDF-HITPARADE verlassen hatten, von 1990 bis ende 2000 diese Sendung, nachdem diese etwas an Schwung verloren hatte. Dazu kam dann auch noch die Sendung Hits des Jahres auch diese kam bei den TV Zuschauern sehr gut an, obwohl schon damals behauptet wurde Schlager sind nur was für alte Leute, wie wir ja wissen ist diese Behauptung falsch, ganz im Gegenteil. Wer was war durfte natürlich auch als Moderator auf der IVA (Berliner Funkausstellung nicht fehlen,hier moderierte er dann auch die Talentshow Reihe “Superchance” hier wurde auch das Duo Rosenstolz entdeckt, den Erfolgsweg kennen wir ja.

Von 1999 an folgte dann nachdem er noch viele andere Sendungen gemacht hatte,Goldstar TV (Premiere-heute Sky) Uwe lud hier viele seiner ehemaligen Hitparaden Stars zur seiner eigenen Musiktalk -Reihe ein. Mehr als 170 wurde diese Sendung ausgestrahltund werden seidem immer wiederholt. Wenn man Goldstar TV nennt, dann muss man natürlich auch meine Freunde bei Gute Laune TV (www.gutelaunetv.de) in München erwähnen, denn die Studios sind fast vor meiner Haustüre. Und natürlich kann man in der Sendung viele Schlagerstars sehen, die auch einmal bei Uwe Hübner in seinen Sendungen zu Gast waren. Wenn man von den Erfolgen von ihm spricht, dann sollte man aber auch noch etwas anderes erwähnen, denn dies wird immer wieder gerne übersehen,denn Uwe engagiert sich auch sozial. Das Vorrangig seid 1999 als Botschafter für des Deutschen Roten Kreuzes, für die Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe ev. (Bitte immer daran denken, dies kann uns alle einmal betreffen) und viele andere Projekte. Weitere Informationen auch unter: www.uwehuebner.de

Chris Roberts – ein Schlagerstar zum anfassen

nach Tillack Fritz
Chris Roberts BRAVO

Chris Roberts – Schlagerstar der 70er

  

Chris Roberts wurde im März 1946 in München als Christian Klusacek geboren. Ich kann mir vorstellen, wie er bereits in Babyalter für seine Eltern irgendwelche Liedchen vor sich hingesungen hat, obwohl damals seine Eltern nur wenig verstanden haben. München war ja gerade in den 60er Jahren eine Stadt, wo es in vielen Bars und Szenelokalen noch LIVE-Musik mit tollen Bands gab. Ich erinnere mich da sehr gerne an die Goethestraße. Da gab es eine Kneipe nach der anderen und überall spielten Rock’n Roll Musiker, die gängigen Hits rauf und runter. Ich war damals Stammgast in der Rumba Bar da spielte Paul Würgers mit seiner Band. Er hat diese Zeit überlebt und auch heute kann man ihn längst über 70 Jahre in Bierzelten hören, seine Fans von damals kommen immer noch um ihn zu hören. Kein Wunder also, dass Chris Roberts als Schlagzeuger bei einer Rock’n Roll Band nämlich Blue Rockets die Mädchen begeisterte. Und es muss doch schon ein großer Zufall gewesen sein, dass auch sein Entdecker und Förderer Hans Bertram war, der ja auch, wie wir alle wissen Roy Black in Augsburg bei einem Bandwettbewerb im Moritz Keller entdeckt hatte. Ich war zu dieser Zeit in der Chris Roberts seine ersten Erfolge (Wenn du mal einsam bist, Die Maschen der Mädchen usw.) hatte, DJ in einer kleinen Münchner Diskothek. Natürlich durften diese Lieder in meinem Programm nicht fehlen. Kein Wunder ist es daher, dass der smarte Chris in den 70er Jahren Dauergast in der ZDF HITPARADE mit Dieter Thomas Heck war. Und natürlich war er auch in der DISCO mit Ilja Richter zu sehen. Ich habe Chris Roberts 1974 kennen gelernt als ich bei BRAVO zu arbeiten begann. Seine damalige Managerin Gaby Glashauser kümmerte sich rührend um ihren Schützling, dazu gehörte auch noch Jürgen Marcus und Martin Mann (mit dem Gaby dann auch verheiratet war). Zur damaligen Zeit, besuchten die Schlagerstars natürlich auch immer, wenn sie in München auf Promotour bei den Radiosendern waren, die BRAVO Redaktion in der Augustenstraße 10. Denn ganz in der Nähe, befanden sich die Fotostudios wo unsere Starfotografen Didi Zill und Bubi Heilemann hunderte von Aufnahmen machten und nur die schönsten Bilder erschienen dann im Heft oder auch auf der Titelseite. Das gilt natürlich auch insbesondere für Chris Roberts. Natürlich war das BRAVO Team auch immer bei der ZDF Hitparade in Berlin, denn unsere Leserinnen und Leser wollten natürlich alles über ihre Schlagerlieblinge wissen. Nach der Sendung wurde dann immer kräftig mit allen Stars gefeiert und zwar in einer kleinen aber feinen Bar im Hotel Schweitzerhof, in der Szene nannte man sie nur noch Todeszelle. Warum? ganz einfach, so mancher machte da die Nacht zum Tage (ich war auch dabei) und wenn man noch Zeit hatte, nahm man noch einen kleinen Schluck an der Tagesbar. Im übrigen viele Stars die bei der Hitparade aufgetreten sind, wurden natürlich auch von unseren BRAVO Redakteuren Peter Raschner und Gerald Büchelmaier zu hause besucht, denn sehr beliebt waren natürlich auch die Serien Homestory. Nur wir durften damals Exklusiv darüber berichten, wie die Stars und Sternchen Privat lebten.


Ravensburger.de

 

Erinnert Ihr Euch noch an den BRAVO Starschnitt, glücklich kann der sein, der heute noch einen aus dieser Zeit hat.122 mal wurde dieser veröffentlicht, so gab es natürlich auch von Chris Roberts ab der BRAVO Ausgabe 03/71 bis 12/71 einen. In 11 Ausgaben mussten die Fans zur Schere und Klebstoff greifen, bis sie ihn endlich in Lebensgröße zusammen gebastelt hatten. Wenn natürlich ein Teil fehlte, weil man das Heft vergessen hatte zu kaufen, hatte man da dann leider nur die Möglichkeit, das Heft nach zu bestellen. Aber nicht nur das, Chris Roberts war auch in der Zeit von 1970 bis 1973 11 mal auf der BRAVO Titelseite. Damals war das bei den Fans sehr wichtig, wer sie am Kiosk von ihrem Lieblingsheft anlächelte. Wer auf dem Titel war, konnte sich wirklich freuen. Und natürlich bekam Chris auch bei der größten Starwahl Europas 1971 einen Goldenen BRAVO Otto. Das gleiche für Anfang 1972. Ende 72 gab es für ihn noch einmal Silber. Besser konnte es für ihn in dieser Zeit nicht laufen, denn es waren ja noch viele andere beliebte Sängerinnen, Sänger, TV/Film und Bands da, die hofften, dass sie einen dieser beliebten Ottos in Gold, Silber oder Bronze bekommen würde. Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch gerne einmal noch einen sehr wichtigen Namen nennen, denn alles was in den vergangenen 55 Jahren bei BRAVO geschehen ist, wurde mit sehr viel Sorgfalt zusammen gestellt. Ich kenne keine Homepage Seite über BRAVO die so super ist wie diese, schaut einfach einmal bei Christan Müller und www.bravo-archiv.de vorbei. Hier könnt Ihr Stundenlang alles über die großen und kleinen BRAVO Stars und vieles andere lesen. Danke lieber Christian für diese wertvollen Seiten, denn ohne diese, würde BRAVO und auch ich alt aussehen. Und wenn Ihr schon auf dieser Seite seid, dann lest doch unter dem Link: 50 Jahre BRAVO auch ganz einfach einmal meine BRAVO STORY. Aber nicht nur das hier findet Ihr, auch noch den Original Starschnitt von Chris Roberts, geht einfach auf den Link: BRAVO Starschnitte.

Chris Roberts war aber nicht nur Sänger sondern auch ein sehr beliebter Filmschauspieler. Natürlich gibt es da dann auch immer wieder welche, die der Meinung sind, das muss aber ein Schmarrn gewesen sein, den er da mit vielen beliebten Kollegen gedreht hat. Das finde ich nicht, denn gerade diese Schlagerfilme wie zum Beispiel: Wenn die tollen Tanten, Musik Musik, Da wackelt die Penne oder Unsere Pauker gehen in die Luft, werden auch heute immer wieder bei der ARD, ZDF oder BRF sowie im Heimat Kanal bei Sky (nur als ABO) wiederholt. Insgesamt drehte Chris 11 Schlagerfilme, da stand er seinem Freund Roy Black in nichts nach.

Vor kurzen konnten die TV Zuschauer von VOX (X Factor) Chris Roberts wieder einmal bei der schrägen Sendung Cover my Song sehen,wer mich kennt und das sind viele, wissen, was ich von solchen Sendungen halte, nämlich nichts. Denn da wurden zwei Typen losgelassen, die besser in ihren Hinterhof Studios in Berlin geblieben wären, denn hier wurden die deutschen Schlagerstars wie Michael Holm, Chris Roberts, Ireen Sheer und Katja Ebstein einfach – ich drücke mich mal ganz vorsichtig aus – auf den Arm genommen. Nur gut dass mein Lieblingslied von Chris “Dein Teddybär” nicht unter den Rapphammer kam.

Natürlich ist Chris Roberts noch lange nicht in den Ruhestand gegangen, ganz im Gegenteil, er ist für seine treuen Fans noch immer fleißig auf Tour, denn der Deutsche Schlager lebt und da können einige auch immer wieder behaupten, das ist doch nur etwas für uns Rentner. Nein meine lieben Kritiker, so ist das nicht, auch die Kids von heute möchten neben ihrer eigenen Popmusik die Schlager von damals mitsingen und Du kannst nicht immer 17 sein passt doch auch in die heutige Zeit. Wir erleben zur Zeit sehr viele Kriesen, da tut es gut, wenn man einmal 2 bis 3 Stunden davon einfach nichts hört. Vor zwei Wochen wurde Chris Roberts vom Künstler Magazin als Künstler des Jahres 2011 ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch dazu lieber Chris. Deine Fans wünschen sich aber auch noch, dass Du endlich einmal wieder in einer großen TV Show zu sehen bist.

Gerade hat mich noch eine Mail von einem Deiner treuen Fans erreicht: Gerne gebe ich diesen Text an Dich weiter.

“Danke dass Du so lieb an Chris erinnerst (das mache ich gerne) Chris ist vor kurzem in meinem Heimatort aufgetreten. Er ist auch hinter den Kulissen-Backstage ein total sympathischer und freundlicher Mensch.” Dem muss ich nichts mehr hinzu fügen.

Natürlich könnte ich über Chris noch mehr schreiben, ich weiß auch, so mancher fragt sich nun, warum schreibt er eigentlich nicht das was andere Zeitungen schreiben, darauf gibt es eine klare Antwort: das private Leben geht niemanden etwas an. Und einen Freund wie Chris Roberts enttäusche ich nicht.

Weiße Rosen aus Athen und andere Hits. – Folge 1

nach Tillack Fritz

Liebe Promigefluester Freunde

 

Was waren das noch für schöne Zeiten, als wir es uns einmal im Monat vor unserem TV Gerät gemütlich gemacht haben, denn dann war es wieder soweit, die ZDF Hitparade mit Dieter Thomas Heck sorgte 45 Minunten lang, für Party Stimmung in den eigenen vier Wänden. Aber das ist leider sehr lange her, aber einige dieser damaligen Schlagerstars sind ja auch heute noch sehr aktiv, sie haben alle musikalischen Zeiten überlebt. Natürlich sind sie, wie wir alle aus dieser Zeit, etwas in die Jahre gekommen, aber ihre alten Schlager hören wir noch immer sehr gerne, einige davon haben ja auch Kult Status erreicht.

Ich möchte nun auch nicht über über Dinge schreiben, die wir leider immer wieder bei BILD lesen müssen, denn die Verfasser dieser Artikel möchten mit ihrem Geschreibe nur eins erreichen, nämlich eine hohe Auflage. Aber es bleibt beim Wunsch, denn
den Fans dieser beliebten Stars ist es so ziemlich egal, was sie privat machen, denn mit diesen Problemen müssen sie alle selber fertig werden, so wie jeder normale Mensch auch.

Ich habe mir einmal zwei Hitparaden Sendungen beim ZDF.Kultur Kanal angesehen. Hier werden immer wieder und das schon seit langer Zeit, alte Sendungen wiederholt. Schon erstaunlich wer da so alles dabei war.

Einer wollte ja schon immer mehr Geld von seinem Boss: Gunter Gabriel.
Ihn kann schon lange nichts mehr umhauen, auch wenn sein Leben wie eine Achterbahn ist. Trotzdem, er haut auch heute noch auf die Schlagerpauke und wer möchte, kann ihn auch zu sich zu einer ganz besonderen Party nach Hause einladen.

Seine Lieder gehören eigentlich zu den Gassenhauern Michaela war einer seiner größten Hits, die Bata Illic gesungen hat. Auch heute wird er immer wieder gerne zu diversen TV Sendungen eingeladen. Daa kommt aber auch daher, dass er immer trotz seines Erfolges auf dem Boden geblieben ist, was im übrigen auch für viele andere Schlagerstars gilt.

Ein verrücktes Huhn war ja auch Maggie Mae, wenn sie auf die Bühne kam, dann war Stimmung im Studio. 1974 begeisterte sie mit “My Boy Lollipop” ihre Fans. Leider hört man von ihr heute nichts mehr, finde ich eigentlich sehr schade.

Weiße Rosen aus Athen, diesen Hit kennt nun wirklich jeder, gesungen von einer sehr charmanten Frau Nana Mouskouri mit ihrer Stimme begeistert sie auch heute noch ihre Fans auf der ganzen Welt und jeder TV Sender ist froh, wenn dieser große Star aus Griechenland in die Sendung kommt, kein Wunder, sie ist auch etwas ganz besonderes.1500 Titel hat sie bis heute aufgenommen, Sie bekam 300 Gold-,Platin-sowie Diamantene Schallplatten und CD`s

Anita Hegerland war ein sehr süßes Mädchen, als sie gemeinsam mit dem leider vie zu früh verstorbenen Roy Black 1971 “Schön ist es auf der Welt zu sein” sang.Diesen Titel hat sie nun in einer neuen Version mit der englischen Band Heavy-Metal Band “Grave Digger” aufgenommen. Sie ist der Meinung, das ist ganz bestimmt ja in Sinne von Roy Black, der ja auch ein Rock’n Roller war.Ob ihr allerdings der neue Durchbruch mit diesen Titel gelingen wird, ist mehr als fraglich.

Natürlich habe ich in meiner langen Zeit bei BRAVO auch einen sehr eigenartigen Schlagersänger kennen lernen dürfen. Christian Anders Er führte ein Leben in saus und braus, nichts war ihm zu teuer, kein Wunder, denn er hatte ja auch einiges mit seinen Hits: “Geh nicht vorbei”, “Es fährt ein Zug nach nirgendwo”, “in den Augen der anderen” usw. verdient. Aber er wollte, dann so ganz plötzlich von all dem Luxusleben nichts mehr wissen und machte sich auf andere Pfade. Aber – und nur das zählt, auch heute wird er gerne zu Schlagershows eingeladen und seine Fans freuen sich darüber.
Costa Cordalis und seine Familie gehören seid Jahren zu unseren besten Freunden, der Kontakt ist dank der modernen Technik nie abgerissen. Wir haben uns einmal in einem Hotel auf der Insel Norderney getroffen. Eigentlich wollten wir nur schnell einen Kaffee mit ihm und meiner Familie trinken, aber es wurde sehr zur Freude meiner Schwiegereltern ein sehr ausgedehnter Frühschoppen, der bis 15.00 Uhr dauerte. Mit dabei war auch ein sehr liebenswerter Kollege von ihm - Chris Roberts (mehr über ihn in der nächsten Folge in meinem Blog). Meine CC Lieblingshits: “Anita”, “Steig in das Boot heute Nacht Anna Lena”.

Natürlich gibt es noch viele andere Schlagerstars mit denen wir bei BRAVO oder auch auf Tourneen viel Spass hatten. Daher gibt es noch eine zweite Folge, natürlich auch mit Chris Roberts. Übrigens mein Freund und Kollege Frank Stiller hat mit Chris Roberts ein Interview für Promigefluester (www.promigefluester.de) aufgezeichnet, zu sehen ist es ab 12.November 2011.

Mein persönlicher TV Tipp:

Schaut doch ganz einfach einmal bei Gute Laune TV vorbei, da gibt es jeden Tag von 18-19 Uhr die Sendung “Ohrwürmer” mit Willi Arsan, er kennt sie alle die großen und die kleinen Schlagerstars, als wenn er sie alle LIVE erlebt hätte. Für mich ist dies die beste Schlagersendung, natürlich nur,wenn man ein Fan von dieser Musik ist.

Warum müssen unsere Schlagerlieblinge immer so tragisch sterben?

nach Tillack Fritz
SEEGER00023683kl

Roy Black, Drafi Deutscher, Rex Gildo und andere Schlagerlieblinge – warum sterben sie auf tragische Weise?

  

Liebe Schlager Freunde

Ich habe sie alle persönlichen in meiner Zeit bei BRAVO kennen lernen dürfen und ich kann auch behaupten, dass wir gut befreundet waren, denn gerade in den 70er Jahren besuchten sie uns sehr oft in der Redaktion zu Fototerminen. Aber auch so kurz vor Weihnachten wollten sie sich bei uns für die gute Zusammenarbeit bedanken. Damals wussten wir natürlich noch nicht, dass einige auf eine sehr tragische weiße uns für immer verlassen würden.

Manuela geboren am 18.09. in Berlin als Doris Wegener. Sie verkaufte weit über 17 Millionen Schallplatten, ihre Hits wurden zu reinen Ohrwürmern, wenn ich mich da noch an: “Schuld war nur der Bossa Nova”, “Ich geh`noch zur Schule” oder “Küsse unterm Regenbogen” denke. Ich sehe sie heute noch vor mir, wenn sie in den 60er Jahren mit kurzem Minirock und weißen Stiefeln die BRAVO Redaktion am Prinzregenten Platz besuchte,zu dieser Zeit war noch nicht in der Redaktion sondern als Verlagskaufmann beschäftigt.Allerdings machte Manuela auch einmal einen sehr großen Fehler, sie legte sich mit den Machern der “ZDF-Hitparade” vor, dass es da nicht mit rechten Dingen zu gehen würde ( das haben aber auch zu dieser Zeit andere auch behauptet) und so war es natürlich klar,dass sie zu keinen TV Shows mehr eingeladen worden ist, denn wie damals und auch heute gilt, halte Dich mit der Wahrheit zurück. Im Jahre 2001 verstarb sie einsam an Krebs.

Roy Black geboren als Gerhard Höllerich am 25.Januar 1943 in den damals sehr verträumten Ort Straßberg bei Augsburg. Er wurde über Nacht zu einen Superstar der Schlagerszene.Bei BRAVO ging er ein und aus, lernte da auch die bildhübsche “Silke Vagts” kennen, verliebte sich in sie unsterblich und bei wurden, aber eigentlich nur für kurze Zeit ein glückliches Paar.Aber, wie bei vielen anderen Schlagerstars auch, war sein Leben eine Achterbahn,in der Zeit wo er ganz oben war, drängenden sich die Journalisten(innen) um ihn, jeder wollte natürlich die schönste Story von ihm haben, aber und da liegt für mich der Hund begraben, als es ihm nicht mehr so gut ging, machten ihn die gleichen Redakteure auf eine sehr gemeine Art und weiße fertig.Ständig wurden von ihm Foto oder leider auch Video Material gezeigt, wo er so wurde behauptet, bei Auftritten in Bierzelten so betrunken gewesen sein soll, dass er von der Bühne gebracht werden musste, kein Wunder, dass Roy Black unter diesen Vorwürfen der Presse sehr gelitten hat. Ich persönlich und viele andere Kollegen aus der Schlager Film und TV Szene haben ihn aber als einen der liebenswürdigen Kollegen kennen gelernt. Ja und dann kam Anfang der 90er Jahre Jahre sein ganz großes Comeback mit der RTL Erfolgsserie, “Ein Schloß am Wörthersee” plötzlich waren, die, die ihn längst abgeschrieben hatten alle wieder da und behaupteten die beste Freunde von ihm zusein. Ich persönlich habe Roy Black am 20.September 1991 das letzte Mal in Velden am schönen Wörthersee bei den Dreharbeiten mit Telly Savalas, Julia Biedermann, Otto.W. Retzer getroffen. Wie immer, war Roy bei der Pressekonferenz sehr gut drauf, ja er wollte sich auch gerne mit der 16 jährigen BRAVO Leserin treffen, die von RTL eingeladen worden war, aber aus welchen gründen auch immer, war er ganz plötzlich verschwunden. Aber wir hatten das große Glück und trafen ihn, dann noch kurz vor unserer Abreise.Ich konnte damals (fast vor 20 Jahren) nicht ahnen, dass wir uns zum letzten Mal gesehen haben, am 09.10.1991 erfuhr ich, als ich um 9.30 Uhr in der Redaktion ankam, dass er einsam in seiner Fischerhütte in Heldenstein verstorben sei, man kann sich vorstellen was in den nächsten Tagen in meinem Büro los war. Seine Beerdigung wurde leider zu einem Medien Spektakel gemacht und wie immer in solchen fällen, mussten seine Fans draußen bleiben. Nun jährt sich zum am 09.10.2011 zum 20mal sein Todestag, die Vorbereitungen für die Gedenkveranstaltungen laufen auf hochtouren, denn seine Fans haben ihn natürlich bis heute nicht vergessen. Ich selbst werde natürlich auch in Bobingen am 08./09.2011 in der Singoldhalle mit The Cannons und Susann Meyer (sie kümmert sich vor Ort um gemeinsam mit Günter Ortmann um die Programm Gestaltung.
Wir suchen in diesem Zusammenhang auch über Facebook “ Roy Black wie damals” und Roy Black an The Cannons” den größten Roy Black Hit aller Zeiten. Natürlich werden wir auch ab den 08.Oktober 2011 ein ausführliches Interview mit The Cannons und mir bei www.promigefluester.de ausstrahlen. Genaue Informationen gibt es natürlich rechtzeitig. Und für alle die gerne nach Bobingen am 08.10- 09.10.2011 kommen möchten, habe ich wenn es gewünscht wird ein sehr schönes Hotel (Wird im September 2011 neu eröffnet) in Bobingen gefunden. www.hotel-schempp.de  Mehr über Roy Black auf dieser Seite am 07.10.2011.

Drafi Deutscher: Sein Leben war wie eine Achterbahn, er erlebte alles was man als Erfolgreicher Texter,Produzent und Sänger nur erleben kann. (ich möchte, wie es bei mir üblich ist, nicht auf Einzelheiten eingehen). Aber es steht außer Zweifel auch er war ein großartiger Mensch mit vielen Ecken und Kanten. Sein Hit “Marmor Stein und Eisen bricht” wurde zu einem Kultschlager und wurde über Leider musste auch er uns sehr früh im Alter von 60 Jahren für 2006 für immer verlassen.

Rex Gildo geboren am 02.07. 1939 musste sehr schnell erleben, was es heißt immer nur als Mr. “Hossa,Hossa”abgestempelt zu werden, viele seiner erfolglosen Kollegen haben sich über ihn lustig gemacht. Natürlich hatte er auch noch einige andere Hits und war Stammgast in der ZDF Hitparade mit Hits wie “ Der letzte Sirtaki, Marie der letzte Tanz mit Dir oder auch Sallykomm wieder” Er und Gitte galten gerade in den 60 Jahren als neues Traumpaar der Schlagerszene und ihr Hit ” Im Stadtpark die Laternen” ist zu einem unvergesslichen Schlager bis heute geworden. Meine Frau und ich haben uns mit Rex Gildo bei einer Schlagerparty in der Münchner Olympiahalle leider zum letzten Mal gesehen und konnten mit ihm einen schönen nach seinen Auftritt einen schönen unbeschwerten Abend feiern. Das tragische Ende kam aber dann im Oktober 1999,auch hier ist die genaue Todesursache bis heute nicht geklärt worden.

Alexandra verstarb mit 27 Jahren 1969 bei einem schweren Autounfall.mit ihrer dunklen Sehnsuchtstimme war sie gerade in den 60er Jahren eine sehr beliebte Sängerin, “Mein Freund der Baum und Zigeunerjunge” und viele andere Aufnahmen gehören auch heute noch in jede Plattensammlung.

 

Bernd Clüver wurde am 10.4.1948 in Hildesheim geboren. Er gehörte wie Roy Black und Rex Gildo zu den erfolgreichsten Hitparaden Stars der 70er Jahre. Er verdiente Millionen, heirate 1980 Ute Kittelberger (Word Teen Princess natürlich mal wieder eine Entdeckung von BRAVO als BRAVO Mädchen des Jahres 1980 von den Lesern gewählt.) Bei drehten den Schlagerfilm “Zwei im siebten Himmel” aber das Glück dauerte gerade einmal ein Jahr, denn 1981 ließen sich beide wieder scheiden. Leider musste er gerade in dem letzten Monaten einiges einstecken, was eventuell auch zu diesen tragischen Tod am 28.Juli 2011 auf Mallorca geführt haben könnte. Was mich aber schon sehr wundert, warum ist er von seinen Fans so schnell vergessen worden, denn seine Hits ” Der kleine Prinz, Der Junge mit der Mundharmonika, Das Tor zum Garten der Träume und viele andere Hits” sind unvergessliche Schlager. Meine Frau wollte vergangene Woche eine CD beim Müller Markt kaufen, sie bekam nur zur Antwort, den haben wir noch nie bei uns verkauft, aber natürlich wusste er gleich wer der DSDS Star 2011 sei. Leider wurde auch über seine Beerdigung (wenn diese schon war)nicht berichtet. Ich finde das schon sehr seltsam, wo bitte bleibt da die Menschlichkeit, denn Bernd Clüver uns sehr viel Freude mit seinen Hits bereitet.

Für alle Schlagerfans aber mein persönlicher Tipp:
Rund um die Uhr sendet Gute Laune TV (www.gutelaunetv) die schönsten Schlager aktuell und jeden Tag um 18.00 Uhr die Ohrwürmer mit Willi Arsan. (Es gibt natürlich Wiederholungen um 0.00 Uhr,6.00 Uhr und 12.00 Uhr, damit jeder einmal diese tolle Sendung sehen kann.

Und Radio Paloma (www.radiopaloma.de) sendet 24 Stunden 100% Deutscher Schlager. Neu im Team ist die ehemalige DSDS Kandidatin ” Annemarie Eilfeld” sie plaudert jeden Sonntag von 14.00 bis 16.00 über alles, was man von den wichtigsten VIP`s wissen muss. Soll bitte noch einer sagen, es geht nicht ohne Dieter Bohlen. Viele(auch ich gehörte dazu, glaubten nicht daran, dass aus ihr mal etwas werden würde, das mag aber auch daran gelegen haben, dass sie halt jeden Tag in der Bild zusehen war und auch hinter den DSDS Kulissen gab es ja einige Aufregung um sie, aber das war gestern, heute ist aus Annemarie eine selbstbewusste junge erfolgreiche Dame geworden. Glückwunsch von “Promigeflüster”

Die nächste Folge erscheint am 19.08.2011, denn am 26.August 2011 wird die Jugenzeitschrift BRAVO 55 Jahre alt,doch viele stellen sich immer wieder die Frage, wie hat alles angefangen. Ich selbst war ja von 1974-2001 bei BRAVO als Redakteur für besondere Aufgaben und habe alle Stars und Sternchen kennen gelernt und natürlich auch viele Aktionen wie die BRAVO Super SHOW Otto-Wahl usw.durch geführt. Mehr darüber am kommenden Freitag.”Wenn Teenager träumen”

Bernd Clüver – seine Mundharmonika ist für immer verstummt.

nach Tillack Fritz
Bernd ClŸver, Schlager - SäŠnger

Bernd Clüver: Der Schlagersänger hat uns durch einen tragischen Hausunfall für immer verlassen.

Mal wieder müssen wir über einen sehr tragischen Tod eines sehr beliebten Schlagerstars berichten. “Der Junge mit der Harmonika” Bernd Clüver (63) verstarb in der Nacht auf Donnerstag laut Mallorcazeitung an einem Treppensturz in Palmas Ortsteil Illetes. Viele Fans werden sich natürlich schon wieder die Frage stellen, warum wurde in den Nachrichten dieses nicht erwähnt, sondern nur dass er an einem häuslichen Unfall verstorben sei. Fans wollen keine Gerüchte sondern die ganze Wahrheit, denn für sie zählt am Ende nur der Mensch Bernd Clüver, der ihnen in den vergangenen Jahrzehnten viel Freude mit seinen Schmusesongs bereitet hat. Ich habe diesen sympathischen Schlagersänger in meiner Zeit bei BRAVO kennen gelernt, aber wir hatten nicht nur beruflich miteinander zu tun, sondern wir trafen uns auch immer einmal nur so um mit meiner Frau und ihm einen schönen Abend zu erleben, natürlich wurde dann schon auch einmal die Nacht zum Tage gemacht, ich entsinne mich da an eine schöne Geschichte in München.Bernd Clüver und Jürgen Hohmann (Peter Orloff Büro Köln) wir waren zum Abendessen verabredet, aber Bernd wollte dann noch etwas unternehmen, so gingen wir in eine große Diskothek wo ich am Freitag und Samstag immer als DJ gearbeitet habe.Dazu spielten dann immer bekannte Bands, Ich erinnere mich noch ganz genau, an diesen Abend spielte Henry Ahrland und seine Band. Ich fragte Bernd dann so gegen 2:00 Uhr in der früh, ob er denn ein Lied für die Gäste singen würde. Natürlich erfüllte er mir diesen Wunsch aber es blieb natürlich nicht bei einem Titel,kein wunder also, dass die Sonne schon aufgegangen war, als wir die Diskothek verlassen haben, leider musste ich um 9:30 Uhr wieder in der BRAVO Redaktion sein.

Leider musste auch Bernd Clüver in der vergangenen Zeit erfahren, dass nicht immer die Sonne scheint,er musste daher auch einige Tiefschläge einstecken, diesen sollen aber hier nicht mehr genannt werden.

Nun ist er leider nicht mehr unter uns, sein Sturz auf der Treppe wirft mal wieder einige Fragen auf. Ich persönlich Frage mich schon lange, warum sterben unsere beliebtesten Schlagersänger immer auf eine tragische Art, wenn ich mich da an Rex Gildo,Drafi Deutscher,Heidi Brühl und Roy Black erinnere. Aber bei all dieser Trauer bleibt ein Trost für alle Schlagerfans und die Fans der verstorbenen, ihre Musik lebt in ihren Herzen weiter, auch wenn dann schon viele Jahre vergangen sind.

In eigener Sache:
Am 09.Oktober 2011 jährt sich zum 20. Mal der Todestag von Roy Black. Ich suche gemeinsam mit seinen Fans bei Facebook Roy Black and The Cannons und Roy Black wie damals den größten Roy Black Hit aller Zeiten. Natürlich dürfen auch alle unsere Promigefluester Freunde sich an dieser Aktion beteiligen.

Eine schöne Zeit, bis bald auf dieser Seite.