/ Kategorie / Entertainer

Hape Kerkeling – stellt erstes Schlageralbum vor

Hape Kerkeling - Pressefoto

Hape Kerkeling – “Ich lasse mir das Singen nicht verbieten”

Hape Kerkeling - CD-Cover„Eigentlich wollte ich schon immer Schlagersänger werden!“, gesteht Hape Kerkeling und hat jetzt endlich seinen großen Traum in die Tat umgesetzt. Am 4. April 2014 erscheint sein erstes Album mit dem programmatischen Titel „Ich lasse mir das Singen nicht verbieten“. „Mein Herz schlug schon immer für die Musik. Auf meinen Live-Tourneen bestand die Hälfte des Programms aus Musik – von Liedern des ‚Eurovision Song Contests’, über selbstgeschriebene Songs, bis zu italienischen Schnulzen, deutschen Schlagern oder Parodien auf holländische Liedermacher. Und in meinen TV-Shows habe ich auch jede Gelegenheit genutzt, um zu singen – alleine oder im Duett mit großen Stars. Musik war mir immer wichtig. Und dies ist jetzt das erste Album, auf dem ich mich ernsthaft dem Unterhaltungsschlager widme – so ernsthaft eben ein Unterhaltungsschlager-Album sein kann“, erklärt er mit einem Augenzwinkern.

Anbei die digitale Bemusterung von „Ich lasse mir das Singen nicht verbieten“, dem neuen Album von Hape Kerkeling, das am 4. April 2014 erscheint.

Moderator Chris Howland († 85) gestorben

Chris Howland Kopie

Die Radiolegende und Fernsehmoderator Chris Howland ist tot.

Der 85-Jährige ist in der Nacht zum Samstag in seinem Wohnort Rösrath bei Köln gestorben, teilte der Westdeutsche Rundfunk (WDR) in Köln mit.

Hier ein Interview von 2007

Chris Howland KopieHowland war bis zuletzt beim WDR4 als Moderator tätig.

WDR-Intendant Tom Buhrow zum Tod des gebürtigen Londoners: „Der Begriff ,Legende’ wird oft und viel zu häufig benutzt, doch Chris Howland war wirklich eine.

Unzählige Deutsche haben durch ihn in den 1950er-Jahren die neuen Hits aus der internationalen Musikszene kennengelernt, er hat sie zum Lachen und zum Tanzen gebracht. Mit seiner Sendung ,Spielereien mit Schallplatten’ hat er WDR-Geschichte geschrieben. Es ist schwer vorstellbar, dass wir fortan auf seinen markanten Akzent, seinen britischen Humor und seine exquisite Musikauswahl verzichten müssen.“

Howlands Karriere begann 1946, als er im besetzten Hamburg einen Sprecher-Job beim Radiosender der Britischen Armee erhielt. Bald hatte er auch eine große Anhängerschaft in der deutschen Bevölkerung. Beim damaligen NWDR bekam er eine eigene Sendung. Aus dieser Anfangszeit stammt auch sein Spitzname Heinrich Pumpernickel.

Den größten Erfolg hatte Howland in den 60er-Jahren – mit der Radioshow „Musik aus Studio B“ und der Fernsehsendung „Vorsicht Kamera“.

Quelle: BILD.DE

Thomas Gottschalk – “Oh mein Gottschalk”

nach Tillack Fritz
Gottschalk live

Mein Freund Thomas Gottschalk

Liebe Promigeflüster Freunde,

image.cfmHaben Sie so rein zufällig sich diese schlimme Sendung “Das Supertalent” am vergangenen Samstag angesehen, oder hauten Sie mit Andy Borg und seinem Musikantenstadl auf die Pauke? Ich habe mir Andy zu erst angesehen und Dieter Bohlen und Co aufgezeichnet, so kann ich wenigstens die Werbung übergehen.Und ich bin froh, dass ich mich so entschieden habe, denn ganz klar, mir hat diese Sendung besser gefallen. Nun werden meine Kritiker sagen, kein Wunder, der alte Rentner versteht ja nichts von guter Unterhaltung, na ganz so ist es auch nicht.

Und es kam so wie es zu erwarten war, Thomas Gottschalk musste es sich gefallen lassen, dass seine Kritiker an ihm fast kein gutes Haar mehr lassen, aber nicht nur das, über 2 Stunden musste er nun einiges über sich ergehen lassen, was einfach nicht zu ihm passt. Ich kenne ihn ja nun schon sehr lange, er hat mich auch oft in seine TV Sendungen eingeladen, die immer toll waren, natürlich gab es auch da immer wieder Kritik über ihn, aber diese konnte er damals leicht weg stecken. Ich hatte am Samstag das Gefühl, dass er sich einfach nicht wohl fühlt, dazu kommt auch noch, dass Dieter Bohlen sich kaum mit ihm unterhält, denn er möchte gleich von Anfang eins klar darstellen, er ist der Boss, was er sagt wird gemacht, die Meinungen Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk sind da nur Nebensache,auch wenn der große Wetten, dass…? Mann groß in vielen Beiträgen von den Medien angekündigt wurde, die Macher dieser Show waren halt der Meinung, die Einschaltquoten würden dadurch wieder endlich nach oben gehen, doch es war nicht so.

Natürlich wollten immerhin noch 6,34 Mio. diese Sendung sehen,klar man möchte doch beim Frühschoppen mit reden können. Nun kommt aber noch der nächste große Hammer, auch Frank Elstner übt nun ganz plötzlich harte Kritik an seinem alten Freund, er hätte sich auf seine Promis nicht genug vorbereitet hätte, stellt sich die aber die Frage, warum macht er das erst heute? Thomas Gottschalk wehrt sich natürlich gegen diese harten “Kritiken” Aber das dürfte sich auch in den nächsten Wochen kaum ändern,denn schon am kommenden Samstag geht es laut Bild von heute “Supertalent immer peinlicher jetzt auch noch Nackte bei Gottschalk” wieder zur Sache, ja gehts noch?
Es könnte ja auch sein, dass sich einige Kids vor dem heimischen TV Gerät tummeln, aber das ist anscheinend den Verantwortlichen egal. Hauptsache, die Einschaltquoten gehen durch solche Berichte in den einschlägigen Medien nach oben. Ich persönlich finde es sehr Schade, dass mein alter Bekannter in dieser Jury sitzen muss, er wird noch einiges einstecken müssen, nun werden ja die Aufzeichnungen mit allen Peinlichkeiten(oder doch nicht) gezeigt, schlimmer aber wird es dann noch, wenn die Live-Sendungen starten, dann geht der Rummel um Thomas Gottschalk erst richtig los.

“Das Supertalent” – Thomas Gottschalk – haut auf die Pauke

nach Tillack Fritz
Gottschalk live

“Das Supertalent”:  Thomas Gottschalk haut in der Jury auf die Pauke.

 

Diese Woche staunten wir Redakteure und natürlich auch die TV Zuschauer nicht schlecht, als die Meldung kam, Thomas Gottschalk wird in der neuesten Staffel von “Das Supertalent” der Jury gemeinsam mit Michelle Hunziker und Dieter Bohlen sitzen. Ein April Scherz konnte es ja nun wirklich nicht sein, doch es stellt sich wirklich die Frage hat Thomas Gottschalk das eigentlich nötig, der Blonde mit der großen “ Wetten, dass…? Klappe. Da treffen nun zwei ältere Herren aufeinander, die sich manchmal wie kleine Kinder benehmen, weil sie einfach nicht älter werden wollen. Was es noch nie bei Das Supertalent von RTL gegeben hat, da sitzen nun drei blonde in der Jury und hauen so richtig auf den Putz, die Kandidaten(innen) können sie heute schon darauf freuen, an diesem Wochenende laufen die letzten offenen Castings, jeder Super Kasperl, der glaubt er sei ein ganz großer Star möchte natürlich bei dieser Gaudi dabei sein. Wobei Thomas ja angeblich darum gebeten hat, dass diverse Auftritte, diese muss man hier nicht beschreiben, nicht mehr dabei sein sollen, doch, diese Show lebt genau von diesen schrägen Gestalten, sonst wäre die Show zum davon laufen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist natürlich, wird sich Thomas Gottschalk von seinen Intim Feind, der ihm ja sehr oft die Show zur gleichen Sendezeit von Wetten, dass..? gestohlen hat, Vorschriften machen lassen wohl kaum. Wenn man nun sehr böse sein möchte, dann könnte man annehmen, RTL will Dieter Bohlen zurecht stutzen, denn kaum ist der liebe Thomas bei RTL schon läuft auch der erste Werbetrailer mit ihm für das Supertalent. nun egal was hinter den Kulissen von RTL noch passieren wird, wir können gespannt sein, was uns nach der großen Sommerflaute bei allen TV Sendern neues geboten werden wird. Denn dann startet auch wieder die beliebte Unterhaltungsshow Wetten, dass…? mit Markus Lanz ich glaube, er wird es sehr schwer haben, dass er Thomas Gottschalk das Wasser reichen kann, aber wie immer, muss man das ganze abwarten und das gilt natürlich auch für Das Supertalent 2012 mit zwei Herren, die noch immer daran glauben, dass sie die Besten sind.Oder wie sagte Tom Sänger von RTL, Zitat (TZ-München) Der Showgigant und der Poptitan- eine bessere Kombination ist in der TV-Unterhaltung nicht möglich.Zitat Ende. Bleibt die Frage offen, wirklich?

In eigener Sache:
Nachdem nun ja viele unserer Leser in den kommenden Wochen im Urlaub sein werden, berichten wir nur noch alle 14 Tage, natürlich aber auch dann, wenn es etwas ganz besonderes geben sollte. Wir wünschen allen unseren Freunden einen schönen erholsamen Urlaub.

“Gottschalk Live” wird am 08.06.2012 eingestellt.

nach Tillack Fritz
Gottschalk live

 Liebe Promigefluester Freunde,

 

Nur 6 Monate durfte Thomas Gottschalk seine Talk Sendung bei der ARD von Montag bis Donnerstag um 19:20 Uhr machen. Man hoffte bei den Machern dieser kleinen Show, dass man endlich mal gute Einschaltquoten erreichen würde, denn klar ist, zwischen 18:00  bis 20:00 Uhr sind die TV Zuschauer von allen Sendungen nicht sehr begeistert. Dies ist aber kein Wunder, denn zur gleichen Zeit laufen beim ZDF sehr erfolgreiche Krimiserien.

Montag: 18.00 Uhr Soko 5113 (Aus München) Dienstag: 18:00 Uhr Soko Köln,Mittwoch: 18:00 Uhr Soko Wismar Donnerstag: Soko Stuttgart, Freitag: Soko Kitzbühel. Zur besten Sendezeit um 19:00 Uhr erfahren wir dann in der Nachrichten Sendung: Heute das neueste vom Tag. Danach geht es dann gleich wieder weiter mit den Krimis (Außer Montag da gibt es um 19:25 Uhr WISO ein unterhaltsames Magazin mit vielen guten Tipps für uns Verbraucher) Dienstag: 19:25 Uhr Rosenheim-Cops, Mittwoch: 19:25 Uhr Küstenwache Donnerstag: 19:25 Uhr Notruf Hafenkante, Freitag: 19:25 Uhr Forsthaus Falkenau. Natürlich, Freitag ist Thomas Gottschalk auch nicht als Gast bei der ARD.

Ich persönlich bleibe täglich ab 18:00 Uhr dem ZDF treu, natürlich gebe ich es gerne zu, dass diese Krimis auch immer das gleiche sind, eine Leiche und dann wird der Täter oder die Täterin gesucht und natürlich auch gefunden. Für die Kids gibt es natürlich auch bei RTL eine Dauerlutscher Serie täglich ab 19:40 Uhr GZSZ, habe diese Sendung noch nie angesehen, aber so schlecht kann sie nicht sein, wenn sie schon solange im Programm ist.

Dagegen kann meiner Meinung nach die ARD mit ihren Vorabendprogramm einfach nicht ankommen, aber man wollte die Hoffnung einfach nicht aufgeben und versuchte es nun mit “ Gottschalk Live” aber warum auch immer, die Fangemeinde und natürlich auch die TV Zuschauer wollten diese Sendung einfach nicht sehen und so rutschten die Einschaltquoten unter die Mio. Grenze,dass kann auf die Dauer einfach nicht gut gehen. Wenn ich mich noch richtig daran erinnere, dann sollte doch diese Sendung etwas ganz besonderes werden, aber was passierte, wieder mussten wir uns die vielen Promis in den vergangenen 6 Monaten ansehen, aber sie boten uns wie könnte es auch anders sein nichts neues, denn wozu gibt es denn RTL mit Punkt 6/Punkt 9/ Punkt 12 und um 18:30 Uhr Exclusiv mit Frauke Ludowig. Dazu kommt noch SAT1 mit seiner Sendung Frühstücksfernsehen. Noch nicht genug, dann einfach noch zum ZDF um 9:05 Uhr zu Volle Kanne umschalten, hier sitzt immer eine Promi am Frühstückstisch und lässt es sich mit dem Moderatoren(in) gut gehen. Wo man also hinsieht, lauter ganz wichtige Leute, die uns dann natürlich dann auch noch immer ihre neueste CD,Kinofilm oder TV Serie vorstellen. Da ist es doch nun wirklich kein Wunder mehr, wenn wir, die kaum mal einen Promi oder solche die sich dafür halten auf der Straße oder in einem Lokal treffen, nicht mehr sehen und hören wollen. Also machen wir es uns bei den Krimis mit einer Flasche Bier vor unserem TV Gerät ganz einfach gemütlich und sind froh, wenn der Böse gefasst ist und das Gute wieder einmal warum auch immer gesiegt hat.

Nun könnte Thomas Gottschalk ja eigentlich wieder seine geliebte Sendung “Wetten, dass…? übernehmen, denn er kennt wie kein anderer TV Moderator alle großen Stars aus dem In und Ausland und sie kommen gerne zu ihm in seine Sendung, denn er kann mit ihnen einfach gut umgehen, Aber natürlich müssen wir uns auch daran gewöhnen, dass sie immer etwas neues, was immer es auch ist, im Gepäck haben und dafür machen sie natürlich auch Werbung, aber die macht RTL ja rund um die Uhr. “Gottschalk Live” gehört ab den 08. Juni 2012 nach 6 Monaten wieder der Vergangenheit an und die ARD bleibt auch weiter das Vorabendprogramm Problem für den genervten TV Zuschauer.

Thomas Gottschalk: Abschied von „Wetten dass..?“

nach Petra Pan
Wetten, dass..?

Thomas Gottschalk verabschiedet sich von der großen „Wetten, dass..?“- Bühne

Es war sein großer Moment: Thomas Gottschalk verabschiedete sich das letzte Mal von seinem „Wetten, dass..“- Publikum und fast 15 Millionen Zuschauern vor den Bildschirmen.
Seine letzte große Samstagabend- Unterhaltungsshow endete mit Standig Ovations und einem sichtlich gerührten Moderator, nach dessen ergreifender Abschiedsrede, musikalisch untermalt mit „Now we are free“ aus dem Soundtrack von Gladiator, wohl so Manchem Tränen in den Augen standen. Sollte sich Deutschlands beliebtester Showmaster nun befreit fühlen?
Thomas Gottschalk: „ Ich nehme den Applaus hier im Publikum für das, was auch meine Absicht war in den dreiundzwanzig Jahren, ich hab´s für Sie gemacht, hatte unheimlich viel Spaß dabei und hab´ dann letzten Endens immer gedacht, ich hätte es auch für mich gemacht. Es war ne´tolle Zeit, aber nur weil wir beide irgendwo immer zusammengepasst haben, mein Publikum und ich, und dafür muß ich mich in erster Linie bei Euch bedanken.“
Thomas Gottschalk, Unterhalter mit Leib und Seele stellte aber auch heraus, daß er mit seiner Entscheidung und dem Abschied gut umgehen könne:“ Ich habe Menschen verehrt aus der Unterhaltung, die es nicht mehr gibt und wir sind so ein bißchen wie Spuren im Sand, das Wasser geht drüber und es kommen andere und mit denen werden Sie genauso viel Spaß haben und es ist gut so. Unterhaltung muß man nicht ernst nehmen. Ich sage Ihnen auch, ich habe mich nie ernster genommen, als das, was ich für Sie präsentiert habe. Das waren Seifenblasen, die sind zerplatzt, aber es waren wunderbare Seifenblasen.“
Seifenblasen, die in ihrer schillernden Leichtigkeit den Zuschauern in Deutschland, Österreich und der Schweiz sehr fehlen werden , Spuren im Sand, die so weit oben angesiedelt, tief und groß sind, daß sie sehr lange den Naturgewalten standhalten werden können.

Wer aber wird Nachfolger von Thomas Gottschalk?

Ein Thema, das seit einigen Wochen in den Medien kursiert: Wer wird in Zukunft „Wetten dass…“ moderieren, eine Frage, die auch Thomas Gottschalk seinem alten Freund und Weggefährten Günther Jauch in seiner Abschiedssendung stellte, ihm die Nachfolge schmackhaft machen wollte. Dieser verhielt sich bedeckt und bat um vierundzwanzig Stunden Bedenkzeit, um dann in seiner Sendung auf RTL „2011! Menschen, Bilder, Emotionen“ tags darauf bekanntzugeben, ob er in die großen Fußstapfen des blonden Showmasters treten wolle; ein wirksames Mittel, die Quoten seiner Jahresrückblickssendung in die Höhe zu treiben.
Nun wissen wir es, die Hoffnung der Zuschauer war vergebens, Günther Jauch machte es spannend und verkündete gegen Ende der Sendung im Beisein von seinem Gast Thomas Gottschalk, daß er nicht die Erwartungen erfüllen könne, es sei auch für ihn eine Nummer zu groß. Zu groß auch Thomas Gottschalks zwanzig Jahre alter, ehemaliger blauer Bühnenanzug mit Leopardendruckkrawatte und dem dazu passenden Schuhwerk mit Raubtierdruck, den Günther Jauch sich, seinem Versprechen in der letzten „Wetten, dass…?“- Sendung gemäß überstreifte, und nicht recht so recht passen wollte. “Ich bin dir schon oft in Deinem Leben nachgefolgt. Ich glaube aber, dass ich das nicht gut kann.”, so Jauch zu seinem Gast.
Gottschalk begründete seinen Entschluß, einen Schlußstrich unter „Wetten dass…?“ zu ziehen nicht nur als moralische Entscheidung, des tragischen Unfalles von Samuel Koch vor fast genau einem Jahr während der Sendung wegen, sondern auch als praktische Entscheidung. Die Bedingungen während der letzten zwanzig Jahre hätten sich geändert, der Konkurrenzkampf um Quoten der verschiedenen Fernsehanstalten sei immer härter geworden, so Thomas Gottschalk.

„Achtzehn Millionen Menschen wie damals bei Michael Jackson gucken nicht mehr zu.“

Er bekräftigte ferner, daß er nicht Teil der Entscheidung sei, welcher Kollege seine Nachfolge antrete. „ Klar ist aber“, meinte Gottschalk, „daß der oder die Neue bei „Wetten, dass…?“ das Ding zurechtrücken muß. Es kann nicht mehr so funktionieren wie bei mir. Achtzehn Millionen Menschen wie damals bei Michael Jackson gucken nicht mehr zu.“
Entertainerin Barbara Schöneberger, ebenfalls Gast bei Günther Jauchs Jahresrückblick, könnte vielleicht als Kandidatin für die Moderation von „Wetten, dass…“ wieder ins Gespräch kommen. Jedenfalls meinte Thomas Gottschalk zur Person der schlagfertigen und sympathischen Unterhalterin:“ Wir haben viele Dinge gemeinsam: Sie ist blond, hübsch, hat Oberweite und ist vor allem furchtlos. Kurzum- sie hat das Zeug dazu.“

Die neue Sendung „Gottschalk live“ im ARD

Thomas Gottschalk liebt die Herausforderung, er, der seine Karriere beim Radio begann, findet die kleine Form, das kleine Format, die tägliche Arbeit im Studio faszinierend.
Am 23. Januar 2012 wird seine erste Sendung, die den Namen „Gottschalk live“ tragen wird, vom ARD ausgestrahlt werden. Viermal wöchentlich wird er eine halbstündige Vorabend-Talkshow moderieren, in der aktuelle Tagesthemen behandelt werden mit Gästen aus den Bereichen „Lifestyle, Entertainment und Kultur“. Ein Studio-Publikum ist nicht vorgesehen, die Zuschauer können jedoch über das Internet Fragen stellen und mitdiskutieren.

Petra Pan

Thomas Gottschalk – letzte Wetten dass..? – Sendung

nach Tillack Fritz
Wetten, dass..?

Thomas Gottschalk – zum letzten Mal “Wetten dass..?”

 

 Fotos: © ZDF/Carmen Sauerbrei

Von Fritz Tillack:

Am vergangenen Samstag hast Du nun leider wirklich zum letzten Mal(?) Wetten dass..? moderiert. Zur gleichen Zeit gaben sich im RTL Musikantenstadl in Köln ein stell dich ein und  Dieter Bohlen glaubte schon, dass er das Quoten Rennen an diesem denkwürdigen Abend der TV Geschichte eingehen würde. Ich weiß privat versteht ihr Euch gut warum auch nicht, aber wenn es um die beste Abendshow geht, dann kämpft jeder für sich.14,73 Mio Zuschauer wollten Dich und und Deine tollen Promis noch einmal Live erleben und das ganze auch noch in bester HD Qualität sehen. Bei Dieter Bohlen und seinen Möchtegern Stars waren es gerade einmal 4.85 Mio.

Die Tageszeitungen überschlugen sich heute vor Begeisterung, obwohl die gleichen Redakteure(innen) Dir auch einmal mit ihren Kritiken kräftig auf die Nase geklopft haben. Du hast das immer mit Humor ertragen, was anderes ist Dir ja auch nicht übrig geblieben. Auch ich bin der Meinung, die Wetten hatten irgendwie ihren Biss in den vergangenen Jahren verloren. Die Stars die bei Dir auf dem edlen weißen Sofa Platz nahmen, kamen eigentlich nur, weil sie für ihren neuen Film oder TV Serie Werbung machen wollten und das ist ihnen dann auch immer gelungen. Allerdings hast Du sie alle immer auf Deine persönliche Art begrüßt,ganz besonders die vielen hübschen Damen, die Du in Deine Arme genommen hast. So mancher Skandal Reporter(in) wartete nur darauf, dass endlich einmal etwas nach der Show im Luxus Hotel passieren würde, doch in den vergangenen 24 Jahren ist ihnen dies bei 151 Sendungen nicht gelungen. und so mancher Weltstar der angereist war verlangte von Deinem Team unmögliches, was die Betreuung anging. Ich selbst habe das ja sehr oft bei BRAVO Events (SUPER SHOW) erleben müssen, aber das gehört einfach dazu und man kann auch damit umgehen.

Allerdings mein lieber Thomas, was war denn das mal wieder für eine Show mit Deinen alten Radio und TV Spezi  Günther Jauch habt Ihr beide denn wirklich geglaubt, dass ich Euch diese Geschichte abkaufen würde, dass der Günter Dein Nachfolger werden würde? Ihr beiden benehmt Euch wirklich machmal wie Lausbuben. In Deinem blauen Anzug sah er dann auch wirklich aus wie ein Hungerhacken, aber einfach “Affengeil” Klar war für mich auch, dass ich bis zum Schluss der Sendung warten müsste, bis das  Nein von Günther Jauch um 23.20 Uhr kam.

Wie wird es nun mit Deiner Sendung “Wetten, dass…?” weiter gehen? Ich würde sagen, warten wir es doch ganz einfach ab, ich habe nämlich das Gefühl, dass das was im Busch ist, aber man möchte mal wieder, wie es bei der ARD und dem ZDF üblich ist, die TV Zuschauer schmoren lassen, Hauptsache, sie zahlen (auch ich) ihre Gebühren pünktlich, für ein Programm, dass einen oft die gute Laune verderben kann, dann schon lieber eine Casting Show mit Leuten die sich gerne zum Affen machen.

Zum Schluss mein lieber Thomas noch einmal ein Fax das Du an mich im Dezember 1997 in die Klinik geschickt hast, wo ich leider 16 Wochen verbringen musste.

Lieber Fritz, ich habe gehört Dich hat es umgehauen, ich war gestern bei einem Konzert von CCR und werde nächste Woche die Rolling Stones besuchen. Wir alten Rock ´n´ Roller der ersten Stunde müssen zusammen halten. Pass auf Dich auf und werde bald wieder gesund”

Du kannst Dir nicht vorstellen, was an diesem Tag in der Klinik am schönen Ammersee los war, als dieses Fax eingetroffen war, das Wort Post(Fax) Geheimnis kannte an diesem Tag niemand.

Was kann mir Dir wünschen lieber Thomas, ist doch ganz einfach, mach weiter so, auch wenn Du nun ab den 23. Januar 2012 bei der ARD ” uns den Beginn des Abends verschönern wirst. Klar ist auch, Deine Kritiker liegen auf der Lauer,aber wie ich Dich kenne, wirst Du darüber im Falle eines Falles ganz einfach nur lächeln.

Meine Lieselotte und ich wünschen Dir und Deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest und für das Jahr 2012 alles Gute und viel Erfolg für Deine neue Sendung “ Gottschalk Live”

Dein

BRAVO Fritze

Natürlich habe ich auch meine Petra Pan darum gebeten. dass sie ihre persönliche Meinung zum Abschied von Thomas Gottschalk schreiben soll, denn ich kenne keinen TV Zuschauer das besser machen könnte als sie. Danke liebe Petra Pan, hau in die Tasten, wir freuen uns auf Deine persönliche Meinung.