/ Nachrichten

Goldschlager bei SAT1 Gold.

nach Tillack Fritz
goldschlager-alexanderklawsSAT1Gold

SAT 1 Gold zeigt die neue Hit-Parade Goldschlager 2013

71LjwkBSFVL._SL1200_Endlich gibt es im deutschen Fernsehen wieder eine neue Musiksendung für alle die Schlager und ihre Stars lieben. Natürlich ist es mal wieder das gleiche Problem, es sind nur die auf der Bühne, die wir alle schon sehr lange kennen und die auch heute noch großen Erfolg haben. Aufgezeichnet wurden die zwei Folgen in der schorre Halle in Halle an der Saale. Das Publikum ist gut gemischt, ist auch kein Wunder wenn Heino mit dabei ist. Auch DSDS Stars aus vergangenen Zeiten gaben sich mal wieder die Ehre Annemarie Eilfeld (Radio Paloma) Norman Langen, Alexander Klaws (moderierte gemeinsam mit Isabel Varell) und Anna Maria Zimmermann – wie man sieht es geht auch ohne Dieter Bohlen.

Schön allerdings, wenn Alexander Klaws seine Texte – wie viele andere auch –  nicht auswendig lernen würde, würde man merken, dass Isabel Varell ein Profi ist. Aber sehen wir einmal darüber hinweg. Weiter waren bei dieser Goldschlager-Party dabei: Fantasy, Jürgen Drews (der will einfach nicht alt werden und lässt es immer noch so richtig krachen). G.G.Anderson, Antonia(muss aufpassen, dass die schönsten Dinge nicht aus dem Dirndl fallen) Achim Petry (Sang mal wieder die schönen alten Hits von seinem Vater – doch irgenwie kommt der Junge nicht richtig in Schwung). Und natürlich durfte auch er nicht fehlen: Tony Marshall gemeinsam mit Sascha Heynen. Er ist gerade auf großer Tournee – Matthias Reim – er stellte per Matz seine 10 Lieblingshits vor. Ich finde es ist eine gute Mischung für alle, die Schlager gerne mögen und das sind sehr viele. Der deutsche Schlager lebt und wie. Die zweite Folge gibt es dann am 10.06.2013 wieder bei SAT1 Gold zu sehen, natürlich zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr.

Wer es verpasst hat einfach hier einschalten: GOLDSCHLAGER

FCB München gewinnt Champions-League 2013

nach Tillack Fritz
FCB-Wappen

Wir gratulieren den FCB München zum Champions-League-Sieg 2013!

FCB-WappenNormalerweise bin ich kein großer Fußball Fan, aber natürlich gibt es wichtige Spiele, die meine Frau und ich gemeinsam anschauen, so auch am vergangenen Samstag den Super Krimi: FCB München gegen den BVB Dortmund. Für die Münchner Fans und natürlich auch die aus dem Umland gilt, dabei sein ist alles auch wenn das Wetter noch so schlecht ist. In München trifft man sich, wenn man gerne bei so einem Ereignis gesehen werden möchte, natürlich auf der Leopoldstraße, denn hier kann wie in anderen vielen Kneipen auch so richtig Abbfeiern bis der Dr. kommt. Es war wie wir alle wissen ein spannender Fußball- Abend im Londoner Wembley Stadion, wo sonst unter anderem auch die größten Bands der Welt für ihre Fans Konzerte geben. Auch unsere Kanzlerin reiste nach London und war von der Leistung der Mannschaft beider Seiten begeistert. Doch es sah so aus als müssten wir uns erst einmal auf einen langen TV-Abend einstellen, aber es kam anders, Arjen Robben sorgte kurz vor der Verlängerung was er wirklich alles drauf hat und sorgte dafür, dass wir gewonnen haben. Aber man sollte schon auch den BVB zum zweiten Platz gratulieren, denn diese Mannschaft hat wirklich alles gegeben, aber nur der bessere konnte gewinnen. In München waren nach dem Abpfiff gab es für viele Münchner, die sich das Spiel daheim angesehen hatten kein halten mehr, sie gingen dahin wo am meisten los war und ließen es bis in die frühen Morgenstunden so richtig krachen.

Bei der Ankunft in München des FCB um 17.32 Uhr regnete es am Münchner Flughafen in strömen, die Fans mussten leider draußen bleiben, denn die Mannschaft wollte nur noch nach Hause, nachdem sie bis 6:00 früh gefeiert hatten.

Nun warten wir nur noch darauf, dass wir am kommenden Samstag in Berlin gegen den VfB Stuttgart gewinnen werden, dann haben wir auch noch den letzten Pokal in diesem Jahr gewonnen, mehr kann man nun wirklich nicht erreichen und dann wird auch am kommenden Sonntag in München noch einmal so richtig gefeiert, auch wenn dann am Montag so manchen der Kopf so richtig brummen wird, aber, wer feiern kann, muss auch Arbeiten können und.. wir haben einen neuen Märchenprinz” Arjen Robben” dazu aber auch noch, eine tolle Fußballmanschaft. Glückwunsch!

Beatrice Egli gewinnt DSDS 2013

nach Tillack Fritz
Beatrice Egli im Finale ©RTL / Stefan Gregorowius

Beatrice Egli ist der neue DSDS 2013 – Herzlichen Glückwunsch!

Beatrice Egli im Finale ©RTL / Stefan Gregorowius Beatrice Egli Siegerin © RTL / Stefan Gregorowius BEA_Single_MeinHerz_Jcard.indd

RTL und nicht Deutschland hat einen neuen DSDS gesucht und auch gefunden. Beatrice Egli die hübsche blonde Schweizerin hat ihr Traumziel erreicht und lies Lisa Wohlgemuth weiter hinter sich.
9 Wochen lang begeisterte Beatrice ihre treuen Fans und seit ihrem Sieg sind noch viele dazu gekommen, wie man auf ihren Facebook Seiten fest stellen kann. Beim großen DSDS-Finale zeigte sie uns allen, wie schön Schlager wirklich sein können. Die Zuschauer im TV Studio waren von ihr begeistert, aber vor allen Dingen Dieter Bohlen. Er schrieb für sie den Siegertitel “Mein Herz”. Sicher ist, dieses Lied ist jetzt schon ein Ohrwurm geworden und wird bei den Radiosendern, die deutschen Schlager spielen, ganz bestimmt die Hörer begeistern.

Nun beginnt für Beatrice Egli ein neuer wichtiger Lebensabschnitt, denn sie wird nun viel unterwegs sein müssen und ihre liebenswerte Familie aus dem schönen Schweizer Ort Pfäffikon werden ihre Tochter nun nicht mehr so oft sehen. Aber das haben sie ja schon lange gewusst, der Sieg hat leider auch seine Schattenseiten. Wir wünschen Beatrice Egli alles Gute!

Beatrice Egli – DSDS Schlagerkönigin 2013

nach Tillack Fritz
DSDS 2013 Lisa Wohlgemuth (l.) und Beatrice Egli (c) RTL / Stefan Gregorowius

Beatrice Egli – die Schlagerkönigin bei DSDS 2013

Seit Wochen verfolge ich nun die Sendung “DSDS 2013″. Diese 10. Staffel wurde als etwas ganz besonderes von RTL angekündigt, aber das Gegenteil passierte, die TV Zuschauer wollten diese Show einfach nicht mehr sehen. Das lag aber auch vor allem an den Kandidaten(innen) die einfach nicht in Schwung kamen und so mussten sehr viele frühzeitig die Show wieder verlassen. Der Traum vom DSDS 2013 war schnell wieder ausgeträumt.

Aber es gibt auch etwas erfreuliches: zum ersten Mal stehen zwei Damen Lisa Wohlgemuth (21) und Beatrice Egli (24) am 11.05.2013 im großen DSDS Finale. Beatrice Egli erfreut die TV Zuschauer seit Wochen mit ihrer fröhlichen Art und sie liebt einfach Schlager – diese singt sie am liebsten rund um die Uhr.

Kein Wunder, sie kommt ja auch aus einer sehr musikalischen Familie und singt seit sie 9 Jahre alt ist. Mit 14 Jahren begann sie dann Gesangsunterricht zu nehmen und sang sehr zur Freude der Besucher auf Volksfesten. 2007 nahm sie dann beim Grand Prix der Volksmusik teil. Zusammen mit Lys Assia gewann sie am 21. April 2007 die schweizerische Vorentscheidung mit dem Titel “Sag mir wo die Engel sind”. Beim internationalen Finale in Wien erreichte sie dann Platz 12 von 16. Natürlich durfte die hübsche blonde Schweizerin auch 2009 im Musikandenstadl – Moderation Andy Borg – mit dem Titel “Lippenstift” auftreten.

Beatrice sorgt nun in der sonst so traurigen DSDS Sendung für richtige Partystimmung, wenn sie auf die Bühne kommt und ihre Lieder von Helene Fischer oder aber auch von Andrea Berg singt. Dann kommt einfach Stimmung auf und ihre Fans und Freunde lieben sie einfach, weil sie trotz ihres Erfolges auf dem Boden geblieben ist. Man muss sie einfach mögen, auch wenn es Leute gibt, die der Meinung sind, der Schlager hat bei DSDS nichts verloren. Dieter Bohlen (59) sieht das ganz anders, er hat sie einfach in sein Herz geschlossen. Was es in dieser Sendung auch noch nie gegeben hat, Dieter holte sich Andrea Berg und Heino in die Sendung – nach dem Motto, ich kann einladen wen ich möchte. Auch Radio Paloma “100% Deutscher Schlager” hat Beatrice in seine Morgensendung eingeladen. So kommt man als Radio Sender wenigstens auch einmal ins Fernsehen.

Vergangene Woche traf sie dann auch noch ihre Lieblingssängerin Helene Fischer. Nun soll bitte noch einer sagen, Schlager haben keine Zukunft. Das stimmt nun wirklich nicht, denn sonst wäre Beatrice nicht ins Finale gekommen. Am kommenden Samstag wird es sich nun zeigen, ob sie ihr gewünschtes Ziel erreichen wird, denn nur eine kann ja gewinnen. Ihre Fans drücken ihr fest die Daumen und werden auch für sie wieder  anrufen. Und ihre Mutter wird auch an diesem Samstag wieder aus Pfäffikorn (Schweiz) nach Köln Anreisen, damit sie bei ihrer liebenswerten Tochter sein kann. Für mich ist sie schon heute der neue Schlagerstar am Schlagerhimmel ob sie nun DSDS gewinnen wird oder nicht (daran denken wir aber nicht) – sie wird ganz bestimmt ihren Weg gehen, da bin ich mir ganz sicher.

Annemarie Eilfeld – Sonnenschein von Radio Paloma

nach Tillack Fritz
Annamarie Eilfeld

Annemarie Eilfeld ist der Sonnenschein von Radio Paloma

Radio-Paloma-Logo

Seid vielen Jahren höre ich sehr gerne Radio Paloma 100% Deutscher Schlager. Seid einiger Zeit ist da auch eine junge Moderatorin dabei, die einem mit ihrer persönlichen Art in ihren beiden Sendungen “Schönes Wochenende” jeweils Samstag und Sonntag von 14-16 Uhr viel Freude bereitet – das gilt natürlich auch für alle anderen Moderatoren.

Annemarie Eilfeld ist ihren eigenen Weg gegangen, auch wenn dies nicht immer ganz leicht war, denn wir wissen ja alle, es gibt auch viele Neider in der Szene. Aber da muss man ganz einfach durch, so auch die hübsche Annemarie. Genaue Infos über sie: ganz einfach www.annemarie-eilfeld.de eingeben. Hier gibt es alles Wissenswerte über sie – und das ist nicht wenig.

Aktuell zieht Annemarie mit der aktuellen Single “Es geht vorbei” in zahlreiche Hitparaden, in Deutschland, Österreich und sogar Belgien in die Top 10 ein. Bei einigen ist sie bereits die 2. Woche auf den vorderen Plätzen der Airplay-Charts deutschlandweit und sehr erfolgreich auch in den Top 100 der Downloadcharts. Aber Annemarie weiß ganz genau, dass man sich auf seinen Lorbeeren nicht einfach ausruhen kann, denn es muss immer weiter gehen, sonst vergessen einen die Fans sehr schnell. Die nächsten Stars und Sternchen warten schon, denn jeder möchte ja Erfolg haben.

Vor kurzen konnten wir Annemarie in der großen Show von Carmen Nebel bewundern. Was muss das doch für ein Gefühl für sie gewesen sein, mit all den großartigen Stars auf der Bühne stehen zu dürfen. Geplant sind auch Auftritte in der ARD bei Stefan Mross in “Immer wieder sonntags” und einigen RTL Specials und andere TV Sendungen – wobei es da natürlich in dieser hektischen Zeit bei allen TV-Sendern Änderungen geben kann.

Annemarie Eilfeld produziert seit 2012 ihre Musik eigenständig, als Partner arbeitet sie mit Palm Records und Sony Music zusammen (besser kann es garnicht sein). Und was natürlich auch sehr wichtig ist, sie schreibt zahlreiche Songs selber oder mit Top Partnern der Musikbranche im Juni 2013 wird ihr zweites Album erscheinen, man kann schon darauf gespannt sein.

 

Willi Seitz – Kay Dörfel – Echte Engel

nach Tillack Fritz
Echte Engel

Willi Seitz und Kay Dörfel – Echte Engel unterwegs

Willi Seitz und Kay Dörfer "Echte Engel"Wir möchten Ihnen aus dieser Seite auch immer wieder neue Bands, Sängerinnen und Sänger oder auch Duos vorstellen, denn leider haben nicht alle das große Glück in einer Fernsehsendung auftreten zu können, denn dort dürfen immer nur die gleichen ihre neuen CD vorstellen. Ich persönlich finde das überhaupt nicht in Ordnung. In früheren Jahren war das anders, aber leider haben sich die Zeiten geändert. Junge Musikredakteure bestimmen heute das TV-Musikprogramm. Deshalb weiß man ja nie, wer als nächstes gehen muss. 2014 werden wir uns auch von Carmen Nebel verabschieden müssen, dafür kommt Helene Fischer zum ZDF. 

Sie kennen dieses neue Duo am  Volkstümlichen Schlagerhimmel noch nicht? Kein Wunder auch, die beiden waren bisher noch in keiner TV Sendung zusehen, aber wenn zwei Vollblutmusiker wie der Urbayer Willi Seitz (Naabtal Duo mit Wolfgang Edenharder, größter Erfolg 1988 “Patrona Bavaria” und der Entertainer Kay Dörfel ein neues Projekt ins Leben rufen, dann muss es schon etwas ganz Besonderes sein. Dabei sei aber ganz klar heraus gestellt, dass es kein neues Naabtal Duo werden soll. Wäre auch nicht gut, denn dieses bekannte Duo gehört der Vergangenheit an. Beide Interpreten sind ja seid vielen Jahren als Solisten erfolgreich unterwegs und so soll es auch in Zukunft bleiben.

Mit dem Duettprojekt “Echte Engel” (was sie ganz bestimmt als Einzel Person nicht sind) gehen Willi und Kay neue musikalische Wege (nun muss sich nur noch der Erfolg für beide einstellen). Musik mit einem Augenzwinkern, rhythmisch, zeitgemäß am Puls ihrer treuen Fans (aus guten alten Zeiten – neue sind natürlich erwünscht), das war der Anspruch der neuen Produktionen, die sich auf dem Debütalbum “Echte Engel” befinden. Die Titel bringen aber durchaus Partystimmung – man muss sie aber öfter hören, damit man sich an die einzelnen Titel gewöhnt. Ich habe mir ausgesucht, wie könnte es anders sein “Schön muss sie sein” (doch halt! – die Stimme von Kay Dörfel kommt mir sehr bekannt vor, klingt wie “Roy Black”). Erleben Sie zwei Kollegen, ja zwei Freunde auf der Bühne oder aber auch in einem gemütlichen kleinen Biergarten, die Stimmung ist garantiert.

Infos unter: www.echte-engel.de

 

 

Helene Fischer – frischen Wind beim Echo 2013

nach Tillack Fritz
Echo 2013

Helene Fischer sorgt für frischen Wind beim Echo 2013!

alle Fotos: ©ARD

Es wird ja immer wieder gerne die Behauptung aufgestellt, dass unsere Schlagersängerinnen und Sänger nur ihre Liedchen trällern können, aber ansonsten ist mit ihnen nicht viel los. Das stimmt auf keinen Fall, denn Helene Fischer ist der beste Beweis dafür. Beim diesjährigen Echo zeigte sie allen, was sie wirklich drauf hat (da kann ihr Freund Florian Silbereisen nur neidisch werden). Allerdings fand ich es etwas schade, dass sie nicht mehr zeigen durfte, denn sie kann auch mit internationalen Stars sehr gut umgehen.

Bei der Gala im Palais am Funkturm traten dann auch mehrere hochkarätige Showacts auf. So stellen Depeche Mode und die ehemalige französische Präsidentengattin Carla Bruni (was für eine tolle Frau) ihre neuen Singles vor. Ein bisserl Werbung muss natürlich sein, schließlich müssen die CD`s sich ja auch verkaufen. Ich habe diese Sendung mal wieder etwas genauer angesehen, was ich allerdings vermisst habe, war der Kreischalarm der Kids, da herrschte tote Hose in der großen Promi Runde. Ja die Zeiten haben sich geändert, die Fans von gestern sind Erwachsen geworden.

Hier aber nun das wichtigste vom ganzen Abend, die Preisträger der Echo Verleihung 2013:

Gruppe National Rock/Pop: Die Toten Hosen

Künstlerin National Rock/Pop: Ivy Quainoo

Rock Alternativ International: Linkin Park

Rock Alternativ National: Unheilig

Video National: Stardust(Lena)

Gruppe International Rock/Pop: Mumford & Sons

Künstler International: der smarte Robbie Williams (war leider nicht da, aber Helene überreichte ihm den begehrten Echo außerhalb der Veranstaltung, und Robbie verdrehte bei ihr gleich mal wieder seine Augen. Er kann es einfach nicht lassen, aber kein Wunder bei dieser tollen Frau.

Hip-Hop/Urban National/International Cro, (wer verbirgt sich hinter dieser Maske?)

Deutschsprachiger Schlager: HELENE FISCHER-DVD NATIONAL: HELENE FISCHER (Glückwunsch, eigentlich sollte sie auch noch einen für ihre tolle Moderation bekommen, aber dieser Vorschlag kommt von mir.

Crossover National/International: Wise Guys.

Bester Künstler Rock/Pop-National: David Garret.

Sieger des Abends waren, da gibt es überhaupt keinen Zweifel, die Düsseldorfer Punkrocker, Tote Hosen. Die Herren sind zwar auch in die Jahre gekommen, aber sie lassen es immer noch so richtig krachen und wurden zur Belohnung dann auch noch mit einem Echo für beste deutsche Rockband (da bleibt keiner auf seinen Stuhl sitzen) sowie für das Album und den Hit des Jahres ausgezeichnet. Glückwunsch lieber Campino – darauf ein Pils!

Der Stuttgarter Rapper Cro und US-Sängerin Lana del Rey nahmen zwei Echos mit nach Hause.

Zum erstenmal verliehen die Phono-Akademie einen Preis für eine Lebensleistung und ich hatte Glück (nein ich bekam leider wie immer keinen Echo) aber meine Lieblingsband aus frühen Tagen Led Zepelin, Jimmy Page holte sich den Preis natürlich persönlich ab.
Liedermacher Hannes Wader (70) bekam den Echo für sein Lebenswerk und er spielte dann auch noch gemeinsam mit den Toten Hosen seinen Klassiker “Heute hier, morgen dort” Die Stars der Volksmusik gingen leider leer aus, warum eigentlich?

Für alle die Live in Berlin dabei sein konnten, war es ein toller Abend, gefeiert wurde wie immer bis in die frühen Morgenstunden, so mancher dürfte aber auch noch einige Kopfschmerztabletten gebraucht haben, denn da hilft auch kein sauerer Hering mehr.